mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EEPROM von extern beschreiben


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte das EEPROM des ATMega8515 vom PC aus beschreiben.
Und zwar nicht mit Hilfe des MC selber, sondern über PonyProg.
Ich brauche die Daten die da rein sollen dann später für die
Ausführung meines Programms.
Wie kann ich also bewerkstelligen, dass z.B. die Werte 0x55 und 0x66
bereits beim Programmieren des MC mit übertragen werden, und zwar an
die Adresse die ich im Assemblerprogramm mit EEARH=0x00 und EEARL=0x10
anspreche.
habe schon mit .eseg probiert, das aber wohl irgendwie falsch gemacht.
Wer kann mir das helfen?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.eseg ist schon richtig, evtl. mußt du bei ponyprog noch die
entsprechende *.eep-Datei zusätzlich laden bzw. irgendwo einstellen,
dass auch das eeprom mit beschrieben wird.

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hilft mir noch nicht so richtig weiter.
Das .eseg irgendwie richtig ist weiss ich schon.
Nur wie ist halt die Frage.
Und wie soll ich die .eep-Datei laden, dazu muss ich sie ja erstmal
erstellen.
Wie muss der Assemblercode dazu aussehen?
Ich habe es mit

.eseg 0x0010
.DB 0x55
.DB 0x66

versucht.
Da kamen aber nur Fehlermeldungen.
Das ganze habe ich in meinem Programm direkt hinter der
Interrupttabelle eingefügt.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was redest du denn dann von ponyprog, wenn du schon beim assemblieren
Probleme hast??
Prinzipiell kannst du deine eeprom-bytes irgendwo im Assemblerprogramm
platzieren, musst danach allerdings wieder auf cseg umschalten.
Ich setze die eeprom-Sachen immer ganz an das Ende des Programms.

.eseg
.org 0x100
.db 0x55
.db 0x66

.cseg
(falls danach noch Code kommt)

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, am .cseg lag es, das hatte ich nicht.
Danke!

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie würde das in C-Code aussehen?
Kann mir das nicht vorstellen. eseg und cseg gibts ja da nicht.

Hat vielleicht jemand einen Beispielcode?
Max

Autor: Chriss S. (chriss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hab da mal eine Frage. Ist es möglich den internen EEPROM von außen zu 
beschreiben. Also nur den EEPROM ohne Programmcode.
Im Prinzip stelle ich mir das so vor das ich mein Programm aufspiele und 
später nur noch ein paar Werte im EEPROM ändere ohne das ich das ganze 
Programm neu übertragen muss.

Hab schon ein wenig gesucht aber nix aussagekräftiges gefunden wie man 
sowas macht.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon, dass es etwas daneben ist einen Uralt-Thread von 2003 
deswegen wieder auszugraben:

Natürlich geht das, mit dem ISP-Adapter deiner Wahl und fast jeder 
ISP-Software.

Ich würd AVRDude dafür nehmen, da geht das auch interaktiv im Terminal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.