mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Immernoch Probleme mit RTL8019


Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich arbeite schon etwas länger an dem Problem, aber kann immernoch nicht 
meine RTL8019 ISA Netzwerkkarte am Mikrocontroller zum Leben erwecken.

Die Karte ist auf I/O 300-31F und IRQ9 konfiguriert.

Als Mikrocontroller benutze ich einen ATMega644 mit 20MHz Systemclock.
Die Belegung der Karte am Controller ist wie folgt:

Datenbus: PORTC
Adressbus: PORTA (0-4)
IOR: PORTA (5)
IOW: PORTA (6)
RES: PORTA (7)
INT: PORTD (2)

Soweit so gut. Ich habe zuerst zwei Funktionen zum schreiben und lesen 
auf/von die/der Karte geschrieben. (Siehe Anhang)
Anschließend die Init Funktion. (Ebenfalls Anhang)

Ich habe in der init-Funktion an einer Stelle ein Funktionsaufruf (
uart_putc(nic_getb(NIC_PAR2));
) stehen.

Im Terminal allerdings kommt jedesmal 0xFF an.

Nun die Frage: wo ist das Problem?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Vervollständigung nochmal der Schaltplan.

Also ich bin der Meinung, dass das so funktionieren sollte. Denn ich 
habe das von der Funktion her mit Ulrichs Code verglichen, und der soll 
ja angeblich funktionieren ;)

Kann sich jemand vorstellen, ob ich vielleicht nur etwas Kleines 
übersehen hab, und das deswegen die ganze Sache nicht funktioniert?

PS: Habe jetzt neben der RTL8019 Karte auch noch eine MPX² Karte von 
Accton probiert, die auch NE2000 kompatibel ist. (Mit der gleichen Init 
versteht sich). Funktionierte aber auch nicht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast Du denn die anderen Adressleitungen (A5-A15) der ISA-Karte 
beschaltet? Hast Du die etwa offengelassen?


Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist vielleicht nicht grad offensichtlich, aber A8+A9 hängen an +5V und 
der Rest an GND.

->Basisadresse 0x300

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Webserver, wie ihn Ulrich beschreibt, funktioniert. Ich habe auch 
einen mit einer ISA-Karte am laufen.
Hast du das Eprom der Karte entfernt und die zwei Drahtbrücken 
eingelötet?

Gruß Elektrikser

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm? Nein, ich habe die Karte über einen alten PC mit Windows 95 
konfiguriert. Das EEProm habe ich drin gelassen.

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, du hast diese Möglichkeit gehabt. Ich leider nicht.
Deshalb habe ich, wie in der Beschreibung vom Ulrich das EPROM und alle 
daran hängenden Widerstände entfernt und Pin 64 des RTL8019 auf GND 
angeschlossen und Pin65 auf Vcc.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmpf, ich werde einfach mal auf meine neue RTL8019 Karte warten. 
Außerdem auf das PCB was ich zum Ätzen eingereicht habe... Lochraster 
ist sowieso nicht so ganz das Wahre.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.