mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430 + Bootloader


Autor: Bertram S. (bschall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Gibt es für den MSP430 eine Möglichkeit Software via RS232 einzuspielen? 
(Bootloader oder Ähnliches) Ich habe bei TI App Notes gefunden wo ein 
spezieller Modus des MSP genutzt wird. Da ich aber nicht noch mehr 
Hardware unterbringen möchte suche ich nach einer Möglichkeit neue 
Software via UART runterzuspielen. Für AVRs gibts da ja auch einiges.
Ich wäre für Infos dankbar...

mfg. Berti

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls der Standard-BSL zu kompliziert ist 
(http://focus.ti.com/lit/an/slaa089d/slaa089d.pdf),
kann man immernoch entweder ein eigenes Prokoll nehmen und das Flash im 
System programmieren, oder man versucht dieses hier 
Beitrag "Beim MSP430 per Firmware den Bootstrap Loader starten", oder man verändert den in 
der App-Note enthaltenen BSL 
(http://www-s.ti.com/sc/psheets/slaa089d/slaa089d.zip)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für RS232 geeignet: http://synasys.de/php/progbox.php
funktioniert bei mir problemlos

Autor: Bertram S. (bschall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... habe jetzt aus dem datenblatt herausgelesen das es möglich ist das 
sich der Prozessor selbst programmiert. Quelle dafür kann so ziemlich 
jede Schnittstelle nach aussen sein. Anscheinend ist die einzige 
Bedingung dafür das wärend dem Flash Writing kein Code aus dem Flash 
ausgeführt wird.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit dem BLS ist halt, dass dieser nicht über den UART läuft, 
mit welchem man den uC normalerweise mit dem PC verbunden hat. Der BSL 
nutzt aus Kompatibilitätsgründen einen Timer und dessen Pins für die 
implementation einer UART. Somit ist der BSL nutzlos, falls der MSP per 
UART an den PC angeschlossen ist.

Man müsste wohl selber einen BSL programieren, der sich ins RAM kopiert 
und von dort aus ausgeführt wird.
Mir ist leider keine fertige Lösung bekannt und wäre selber sehr 
interessiert.

Autor: Bertram S. (bschall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab gerade die betreffende Stelle im User Guide gelesen.
Es wäre möglich einen ganz simplen Bootloader zu schreiben der immer 
startet und die RS232 initialisiert. Sollte innerhalb einer gewissen 
Zeit ein bestimmtes zeichen kommen wird der Load vorgang gestartet-> 
Alle Code Segmente ausser das wo der Bootloader sitz löschen bzw. 
ändern. Nur nie das wo der Bootloader sitzt.
Voraussetzung wäre das der User Code immer in den anderen Segmenten 
abgelegt wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.