Forum: HF, Funk und Felder 13,56 MHz in Aluminiumplatte einkoppeln


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marcus (sucram)


Lesenswert?

Hey Leute,

Ich habe da mal eine etwas ungewöhnliche Frage. Ich frage mich, ob es 
möglich ist, einen RFID Reader in eine 65cm x 80cm pulverbeschichtete 
Aluminiumplatte (die Front eines Briefkastens) einzukoppeln und diese 
Platte so als Antenne zu nutzen? Hat jemand Erfahrung damit oder kann 
mir Tipps geben, wie ich das am besten angehen könnte?

Danke im Voraus für eure Hilfe!

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Nein, das wird nicht funktionieren.
Auch im 13,56 MHz Segment sind die RFID Antennen immer Spulen (H-Feld 
Antenne).
Eine Blechplatte wäre eine E-Feld Antenne.
Die ist aber für 13,56 MHz zu klein.
E-Feld Antennen müssen einen Bezug zur Wellenlänge haben.
D.H. Eine Aussenkante des Blechs kann z.B. 1/4 der Wellenlänge haben.
Dann erst kommt die E-Feld Antenne in Resonanz und kann somit einen 
nennenswerten Anteil der HF Abstrahlen.

Was aber funktioniert:
Schlitze die Blechplatte kreuzförmig ein und platziere dahinter die RFID 
Antenne (Spule), die für den 13,56 MHz Reader vorgesehen ist.
Durch die Schlitze wird ein vollständiger magnetischer Kurzschluss 
verhindert.
Damit sollte (mit eingeschränkter Reichweite) etwas möglich sein.
Wasserdicht ist die Angelegenheit dann halt nicht mehr...

von Marcus (sucram)


Lesenswert?

herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! Jetzt habe ich auch was, 
an dem ich weiter recherchieren kann, viele Grüße und einen schönen 
Abend!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.