mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Geocacher hier?


Autor: Lanius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich ob hier auch ein paar Leute als Hobby Geocaching 
betreiben und es Sinn macht nicht benötigte Bauteile und Samples als 
Tauschobjekte zu nutzen.
Ein MSP430-Sample habe ich schon in einem Cache deponiert, liegt aber 
immer noch drin.
Man könnte auch ein paar Elektronik-Caches über Deutschland verteilen...

Autor: jojansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ist doch mal was anderes, Elektronikzeugs in einen Cache zu tun :-)
Schau mal auf http://www.geoclub.de/ , da gibt es aucheine 
Elektronikecke mit z.T gemeinen Caches (Batterie und Diskette 
mitbringen), reaktive Lichter undundund.
Happy caching!!!!
:-) Johannes

Autor: Black Friday (black_friday)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr könnt auch mal hier nachsehen:

http://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=111702

Da liegen unter anderem noch 4 x ATMEGA8L - Platinen drin.

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei die Schnittmenge Geocacher und Elektroniker vermutlich recht 
gering sein wird. Aber Teile, die direkt zum Bau von Reaktivlichtern, 
Taschenlampen etc. geeignet sind, warum nicht...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Lanius...

In welcher Gegend cachest Du denn ?
Wir betreiben Geocaching nun schon seit einiger Zeit, hauptsächlich hier 
im Sauerland oder hin und wieder mal im Urlaub.

Eigentlich eine gute Idee, mit den Bauelementen zum tauschen, wobei ich 
leider auch befürchte, das ganze wird bei den vielen Cachern, die nichts 
mit Elektronik am Hut haben, wohl eher auf wenig Gegenliebe stossen.

Schöne Grüsse aus dem Sauerland...

Dirk
(Team Trinity)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bitte in aller Welt ist "Geocaching"????

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was bitte in aller Welt ist "Geocaching"????

Im Internet werden die Koordianten eines "Schatzes" (Cache) über 
entsprechende Internet-Seiten verbreitet, den irgendwer versteckt hat.
Dann versucht man mit Hilfe eines GPS-Empfängers das Versteck zu finden.
Man darf sich bei gefundenem Versteck etwas aus dem Schatz nehmen, soll 
aber auch wieder etwas hineinlegen. Dann gibt es noch ein Logbuch, in 
dem man den Fund dokumentiert. Gleiches auf der Internet-Seite.
Lustiges Spiel, um sich mal wieder draussen zu bewegen...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find die Idee Super!
Ich werd dann mal anfangen in die nächsten Caches entsprechendes 
reintun.
Geocaching ist die "moderne" form der Schatzsuche mit Koordinaten statt 
Schatzkarte aus der Flaschenpost.
Gruß
Sebastian

Autor: Martin Schneider (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso kleine Schnittmenge?
Und defekte Chips versenke ich ja jetzt schon
(im Austausch gegen z.B. Kronenkorken...)

Ahoi, Martin

Autor: Lanius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In welcher Gegend cachest Du denn?

Noch so in der Gegend Hamburg-Bremen-Hannover, habe aber erst ca 40 
Caches gefunden und in diesem Jahr angefangen.

>Da liegen unter anderem noch 4 x ATMEGA8L - Platinen drin.

Leider zu weit weg, aber wenn ich in die Gegend komme! Ich träume zur 
Zeit davon einen Cache mit einem ARM zu finden :)

>Elektronikecke mit z.T gemeinen Caches (Batterie und Diskette
mitbringen), reaktive Lichter undundund.

Ja, habe ich mir angesehen. Selbst LASER sind schon installiert worden! 
:)

Das MSP430-Sample (irgend ein TQF64, habe vergessen welcher) liegt 
übrigens hier versteckt:

http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GCXG2R

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.