mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LCD Pollin Spannungen


Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Display bei Pollin gefunden. im Anhang befindet sich das 
"Datenblatt".

kann mir vielleicht jemand sagen wie groß die spannung für die 
Hintergrundbeleuchtung sein muss, und welche spannung ich für den 
Kontrast (wenn ich recht sehe VEE)benötigen würde...

...das ganze ist, finde ich recht dürftig. ob etwas high aktiv ist, oder 
nicht, wie die interne auswahl für cursor, disp on/off usw.. aussieht!? 
es scheint ja halbgrafisch zu sein, auflösung 240 mal 64 p...

Gruß,
Dennis

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja:

die bestellnummer ist 120467 falls jemand gucken will...

dennis

Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
endlich,

ich habe ein scheinbar passendes vernünftigeres Datenblatt dazu 
gefunden....

mal sehen was das so hergibt...

dennis

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert


> kann mir vielleicht jemand sagen wie groß die spannung für die
> Hintergrundbeleuchtung sein muss,

Woraus entnimmst du das dieses Display ueberhaubt eine Hintergrund 
beleuchtung hat? Ich kann da nichts erkennen.

> und welche spannung ich für den
> Kontrast (wenn ich recht sehe VEE)benötigen würde...

Ja..diese Angabe ist aus irgendwelchen Gruenden etwas verwirrend. Aber 
das ist irgendwie Tradition bei Grafik LCDs. :-)

Bei 25 Grad soll die Spannung 12.5V sein. Nebenbei gesagt du sieht da 
schoen das die Spannung eintellbar sein muss wenn das LCD bei 
verschiedenen Temperaturen verwendet werden soll.
Allerdings ist die Spannung wohl negeativ. Und sie ist gegen VDD 
bezogen.
Wenn das Display also mit 5V laufen soll, so brauchst du wohl 5V-12.5V 
gegen Masse. Ich wuerde also -7.5V an den Pin anlegen.
Natuerlich ohne Garantie. :-)



> ...das ganze ist, finde ich recht dürftig. ob etwas high aktiv ist, oder
> nicht, wie die interne auswahl für cursor, disp on/off usw.. aussieht!?
> es scheint ja halbgrafisch zu sein, auflösung 240 mal 64 p...

Was bedeutet das Wort "halbgrafisch"? Ich lese da 240x64pixel.
Interessant waere es wenn da irgendwo stuende wie der Displaycontroller 
heisst. Von dem brauchst du ja ein Datenblatt. Solange Pollin nicht mehr 
darueber anbietet kannst du das nicht benutzen.

Ausserden waere es nett wenn du bereits die Initialisierungssequenz fuer 
dieses Display kennen wuerdest. Steht entweder im Datenblatt, oder bei 
Pollin manchmal im mitgelieferten Beispielsource.

Interessant finde ich den Pin "Font Select". Das wuerde darauf hindeuten 
das im Display bereits ein Font eingebaut ist. Dann waere es relativ 
intelligent und koennte dir viel Arbeit abnehmen. Jedenfalls solange du 
keine Deutschen Sonderzeichen brauchst. :-)

Olaf

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert



> mal sehen was das so hergibt...

Wenn ich das richtig sehe ist der Controller ein T6963. Ich hab mit dem 
zwar keinerlei Erfahrung, aber wenn ich mich richtig erinnere war der 
ziemlich intelligent. Wenn man mit dem 8Bit Datenbus leben kann ist das 
LCD vermutlich nicht schlecht.

Olaf

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Olaf,

du sprichst viele bekannte problempunkte an. mit halbgrafisch meine ich 
genau diesen punkt, also, es ist möglich einen pixel zu setzen, aber das 
display besitzt auch einen eingebauten textgenerator....

soweit meine nachforschungen ergaben, das es scheinbar möglich ist text 
auszuwählen, das zweite datenblatt gibt da schon etwas mehr preis.

ichwollte mir bei diesem projekt die implementierung eines fonts 
ersparen, da ich die rechenzeit lieber für andere dinge nutzen will, 
deswegen ist die sache mit dem font sehr wichitg für mich...

...ich ´habe schon bei einigen grafischen displays erlebt das dort keine 
init sequenz benötigt wird...

sollte das display wirklich einen font gen haben, dann hat man für wenig 
geld 15€ ein 8x40 zeichen diplay - wenn man den 6x8 font und nicht den 
8x8 font nutzt... und genau das will ich auch nutzen...

das mit der hintergrundbeleuchtung ist mir in irgendeiner einstellung 
bei pollin untergekommen, aber die scheinen eh recht viel anzupreisen, 
das im anchhinein dann doch nicht so ganz passt....

das mit der spannung vee scheint mir logisch - hatte mal ein MGLS... 
128x64 da war es ähnlich ... muss nun ja aber wirklich noch nichts 
heißen...ich würde es mit einer negativen spannung versuchen...

dennis

ps.: die ansteuerung eines grafik lcd mit dem r8c war nett, habe es 
verfolgt, auch das oszi :-) schöne anwendung.
ich betreibe z.z ein grafisches oled mit 128x64 und dekendem speicher...
suche da noch nach einer routine um kreise zu füllen oder in 
verschiedenen pixeldicken zu erzeugen.... kreis im kreis gibt leider 
löcher, durch die brensenham berechnungen.. eine linie sternförmig zu 
drehen, ist zu aufwendig/rechenintensiv

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
davon gehe ich aus... deswegen reizt es mich ja...

120464 ist so ein reinfall modell.... ist ein serielles uninteligentes 
diplay mit gleichen abmessnungen und eigenschaften und :

dem selben preis - nur das man hier eine ganze menge mehr an áufwand 
betreiben müsste um überhaupt etwas zu sehen..

leider gibt es nur sehr wenig infos dazu... aber:

120467 ist eh nicht vergleichbar - ausser im preis vielleicht... :-)

dennis

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

> suche da noch nach einer routine um kreise zu füllen oder in
> verschiedenen pixeldicken zu erzeugen.... kreis im kreis gibt leider
> löcher, durch die brensenham berechnungen.. eine linie sternförmig zu
> drehen, ist zu aufwendig/rechenintensiv

Ich glaub sternfoermig drehen wuerde auch nicht gehen weil es auch 
Loecher gibt. Es sei denn man dreht so wenig das es Ueberlappungen gibt, 
man also auch eine ganze Menge Pixel mehrfach zeichnet.

Ich wuerde lieber eine Routine schreiben die beliebige Flaechen fuellt 
und dann eben auch auf Kreise anwendbar ist. Stand bestimmt schonmal was 
in einer Ct. :-)
Am besten waere es aber bei kleineren Controllern auf gefuellte Flaechen 
zu verzichten. :-]

> das mit der hintergrundbeleuchtung ist mir in irgendeiner einstellung
> bei pollin untergekommen, aber die scheinen eh recht viel anzupreisen,
> das im anchhinein dann doch nicht so ganz passt....

Das Display selber scheint es ja durchaus auch mit verschiedenen 
Hintergrundbeleuchtungen zu geben. Aber wohl auch ohne und Pollin sagt 
da ja nichts weiter zu. Auf dem Photo auf der Seite von Pollin sieht es 
aber so aus als wenn die Beleuchtung nicht bestueckt ist.

Olaf

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da noch nach einer routine um kreise zu füllen

Steht der Kreis alleine da, oder liegt da noch was graphisches
drunter?

Wenn ersteres: Such mal nach 'Flood-Fill'.
Der nimmt eine beliebig umrandete Fläche (also auch eine
Kreislinie) und einen Punkt in dieser Fläche und füllt,
ausgehend vom Punkt, die komplette Fläche aus.

Wenn zweiteres: Da wird dir nichts anderes übrig bleiben
als einen Scanline Algorithmus zu benutzen: Eine gedachte
Linie (eben die Scanline) wandert von unten nach oben über
das Primitiv, berechnet wo das erste und letzte Pixel in dieser
Scanline zu setzen ist und zieht eine Linie zwischen den beiden.
Vorteil: Wenn man die Scanline nicht mit 1-er Inkrement, sondern
mit etwas höherem Inkrement drüberstreichen lässt, kriegt man eine
schöne Schraffur.
Nachteil: Pro Scanline ist im Kreisfall eine Wurzel zu berechnen.
Ev. könnte man sich das auch sparen und die Endpunkte mit einem
Kreis-Bresenham eruieren, hab ich aber noch nie versucht.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
super idee....
wenn ich sie dann senkrecht fülle und meinen algorytmus verwende, spare 
ich noch mehr zeit... also lösung zwei gefällt mir....mal sehen wie ich 
das vereinen lässt...

dennis

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.