mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Kosten


Autor: emax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Preisen kann ich auch was beisteuern.

Meine Bude ist EIB-verdrahtet und ausgerüstet. Kosten (Damals noch in 
DM): ca. 45000 DM.

Die gleichen Funktionalitäten in konventioneller Installation wären auf 
ca. 15000 DM gekommen. Da ich eine Menge Zeug selber gemacht habe (Kabel 
verlegen, konfiguration, Fensterkontakte eingebaut etc., wäre das 
normalerweise noch teurer gekommen.

HINZU kommen ca. 15000 DM für die Heizungssteuerung, Steuergerät für 
Niedertemperaturbrenner (EIB-vorbereitetes Gerät), Raumtemperaturfühler, 
Heizungsaktoren.

Insgesamt muss man für das ganze EIB-Geraffels in Meinem Fall ca. 
65000.- DM rechnen. Das ist schlicht Irrsinn.

Meine ANfrage damals beim Elektriker: "kommt drauf an, was Sie machen 
wollen", klar, das sagen die immer.

Fest steht: was auch immer man mit EIB macht, es rechnet sich eigentlich 
erst bei grössren Gesamtinstallation, Bürogebäuden, Firmen etc. In 
einben EFH ist es schierer Luxus. Den konnte ich mir zwar leisten, aber 
verarscht fühle ich mich trotzdem.

Sicher: ich liebe solche SPielzuege, und habe auch Spass dran, es zu 
Programmieren, und immer wieder mla was Neues auszuprobieren. Aber die 
EIBA (Konnex) setzt ALLES dran, dass niemand ihr die Pfünde wegnimmt. Da 
werden Opensource-Projekte bedroht, Abmahnungen geschrieben, und alle, 
die veilleicht "nicht zertifizierte" Geräte kaufen würden, in Angst und 
Schrecken versetzt. Und so was kotzt mich an.

Zusammenfassung: tolle Sache, sehr flexibel, /weitgehend) durchdacjt. 
Aber zu VIEEEL zu teuer, der schiere Luxus -jedenfalls in Ein- oder 
Zweifamilienhäusern.

Ob ich es noch mal machen würde?

Nein, nicht zu diesen Kosten. Ich würde nach Alternativen suchen.

Grüsse
emax

Autor: emax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, obiger beitrag sollte eigentlich in einen der EIB-Threads, hab mich 
verklickt. Sorry.

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist im Hausbus Forum, also nicht verkehrt:-)

Ich teile Deine Meinung voll und ganz. Für private Haushalte ist der EIB 
purer Luxus, also eigentlich überflüssig, von den Kosten mal ganz ab zu 
sehen. Für grössere Gebäude dagegen ist es eine Tolle Sache.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich teile die Meinung absolut nicht.
Für das Popels-Nullachtfuffzehn Haus kommt das hin. Aber ein vernünftig 
ausgestattetes Haus ist das falsch. Der Aufpreis ist da ziemlich gering.
Bei mir wäre die Integration von Beleuchtung, BWMs/PMs, Heizung, Wetter, 
KWL, Rolläden, Garagen und Garten konventionell nicht billiger gewesen, 
dafür aber viel mehr Gefrickel.
Zudem stehe ich auf Luxus.
Und was ist heutzutage nicht alles unnütz: Fernseher, Navi im Auto, 
Musik im Auto, Internetforen, wo man eh nur Zeit verschwendet...

Nene, wer ein überdurschnittlich ausgestattetes Haus baut, der kommt um 
ein vernünftiges Bussystem nicht herum. Aufgrund der Vielzahl der 
angebotenen Komponenten dürfte das eigentlich immer EIB sein. Ich hab es 
jedenfalls nicht bereut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.