Forum: Offtopic PIR und Plexiglas


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von D a v i d K. (oekel) Benutzerseite


Lesenswert?

Moin,

da ich relativ schlechte Erfahrungen mit Radarsensoren gemacht habe, 
wollte ich in folgenden Miniverteiler:

https://www.obo.de/datasheet/?file=VBS-SDB_09_PS-2008808-de.pdf

Einen klassischen PIR Sensor verbauen (Hutschienengehäuse aus dem 
3D-Drucker)

Zum Glück habe ich den Druck noch nicht gestartet, denn mir kam gerade 
wieder in den Sinn, dass PIRs hinter Glas quasi blind sind und nach 
kurzer Recherge lese ich, dass sich Plexiglas sehr ähnlich verhält.

1. Stimmt das mit dem Plexiglas?
2. Habe ich etwas im Datenblatt überlesen? (Was für ein Plastik wird 
hier für gewöhnlich verwendet?
3. Welche Chancen könnte es geben den Deckel gegen etwas PIR-geeignetes 
punktuell oder komplett zu tauschen?

LG

: Verschoben durch Moderator
von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Wikipedia sagt, dass die pyroelektrischen Detektoren sehr breitbandig 
seien:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pyroelektrischer_Sensor#Aufbau
"Da mit pyroelektrischen Sensoren Temperaturänderungen detektiert 
werden, sind diese Sensoren praktisch wellenlängenunabhängig und können 
Strahlung beginnend von tiefer Ultraviolettstrahlung (Wellenlänge um 100 
nm) über den sichtbaren und den infraroten Wellenlängenbereich bis hin 
zu Terahertzstrahlung mit 1 mm Wellenlänge detektieren."

Zur optischen Durchlässigkeit von Acrylglas gibt es hier leider keine 
Aussage:
https://de.wikipedia.org/wiki/Polymethylmethacrylat

Edmundoptics hat einen Text dazu:
https://www.edmundoptics.de/knowledge-center/application-notes/optics/the-correct-material-for-infrared-applications/

Glashersteller Schott:
https://www.schott.com/de-de/products/infrared-glasses-and-materials-p1000261/technical-details

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.