mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Hochfrequenztechnik - Aufgabe


Autor: Peter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin schon seit gestern dabei, die Klausuraufgabe (siehe Anhang)
zu lösen. Bis auf die Aufgabe 2.3 klappt es soweit.
Ab der Aufgabe 2.4 habe ich Probleme. Die Lösung hilft mir dabei
auch nicht weiter.

Kann mir da jemand einen Tip geben???

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In einigen Bundesländern ist eine Klausur eine bestimmte Art von
>schriftlicher Prüfung, nämlich Synonym für eine Klassenarbeit bzw. >Schulaufgabe; 
siehe Schriftlicher Leistungsnachweis in der Schule.



entweder die vorgekaute Lösung selber verstehen oder selber nachdenken


"früher gabs auch kein Internet"

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieeln Dank für die Hilfe!
In diesem Forum muss man ja echt auspassen, was man schreibt.
Sorry ich wollte nur Hilfe von Erfahrenen Personen, die sich mit dieser 
Materie sehr gut auskennen.
Was soll das eigentlich ?">In einigen Bundesländern ist eine Klausur 
eine bestimmte Art von
>schriftlicher Prüfung, nämlich Synonym für eine Klassenarbeit bzw. >Schulaufgabe; 
siehe Schriftlicher Leistungsnachweis in der Schule."

Autor: heinbloed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh, tschuldigung, aber Doppel Posts sind in jedem Forum scheiße!

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Lösung ist einfacher als du glaubst:
Der erste Teil Ur²/R ist wohl klar. Dann wird nur noch umgeformt:
Ur= Ur(dach)/sqrt(2) Effektivwert = Spitzenwert durch Wurzel 2
Ur²= Ur²(dach)/2
Der Betrag von Ur ist laut der Spannungsteilerregel gleich dem Betrag 
von Up*R/(R+1/jwC). Hier mußt du natürlich das gedämpfte Up nehmen, da 
die Leitung ja nicht verlustlos ist!

Henrik

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Hendrik.
Was noch komisch ist, dass Up^2 wird da noch durch R geteilt. Warum
eigentlich?

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P=U*I= U * U/R = U²/R

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anschließend nur noch U² = (Upeak)²/2 ersetzen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.