mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage, 500MSP AD oder 8x 62.5MHZ AD


Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand sagen, welche Differenzen swischen einem realen 500MHZ
ADC und einem Aggregierten, Zeitversetztem 8x 60/62.5MHZ bestehen.

Hat jemand damit schon Erfahrung.

Zum Thema Logik-Analyzer, und wie ich darauf gekommen bin:

Angenommen, ich will 125Mhz sampling, mit 2 Bussen, die je mit 62.5Mhz
arbeiten und die Signale latchen.
Das heisst, für 8ns habe ich vorherige/jetzige Messung gleichzeitig auf
der Platine auf verschiedenen Bussen. (braucht zusätzliches Latch)
Mit einem Vergleicher kann ich veststellen, ob sich die Messung geändert 
hat.
Sollte Sie sich geändert haben, dann kann ich den Addresszähler 
Freigeben,
Dies würde konkret heissen, daß ich keine CPLD brauche, um die 
Kompression
zu Realisieren. Mache ich da einen Denkfehler ?
Da ich dann ja 8 ns freie Zeit hätte, könnte ich dann ja in diesen 8ns
die gesuchten Pattern auf den Bus geben, und die gleiche HW benutzen,
um die Triggerung vorzunehmen.
Bei vier Speicherbausteinen (500Mhz Sampling rate) hätte ich dann
2x diesen Mechanismus, sodaß zwei Verschiedene Triggermasks verwendet 
würden,
welche dann mittels MCU ausgewertet würden.

Daß die Triggerung mit nur 62.5Mhz ausgefürt würde, wäre für mich 
Akzeptabel,
da normalerweise die Signale für längere Zeit auf dem Bus liegen müssen.

Weiter bedeuted das, daß sich folgendens Gerät herauskristallisiert:

2x 50Msp, 8bit analog
1x 16bit LA ohne Kompression, 50MSP

Die Identische Platine Draufgesetzt, ergiebt dann eine Verdoppelung
der LA Frequenz, 100MSP, oder 4x Analoge Kanäle, 50MSP oder 2x Analoge
Kanäle, 100MHZ, da diese dann um einen halben Takt zeitversetzt sind.
Desweiteren wäre dann eine Kompression möglich.

Bei Verwendung eines 125MHZ OSC anstatt des 100MHZ kann dann eine
samplerate von 250MSP bei 8 Kanälen erreicht werden.

Mit zwei solchen Geräten können 500MSP erreicht werden.
Der Takt könnte über eine Coax-Leitung fester Länge übertragen werden
(ext. Triggereingang, der das 125MHZ Signal überträgt), sodaß
die Zeitverschiebung genau definiert ist.

Da drängen sich mir eine Fragen auf, die sehr Wichtig für mich sind.
Differenzen zwischem Echten 500MSP Wandler und 8x 52.6MHZ zeitversetzt.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt sicher vom AD-Wandler ab, ob so eine kurze Sampling-Zeit noch 
zulässig ist, oder ob ein externer Sample-and-Hold davorgesetzt werden 
muß.

Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde alle mit integriertem S/H nehmen.

 an den Low speed hatte ich an den ADS830E oder ADS831E gedacht.
für den High speed dacht in an den AD9481BSUZ-250
den 500MSP habe ich noch nicht ausgesucht, aber grundsätzlich die ADC´s
alle mit integriertem S/H.



Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so ne Frage am Rande, ist das ein privates Bastelprojekt von dir 
oder hast du gute Beziehungen zu Lieferanten? Denn gerade der AD9481 ist 
nicht leicht zu bekommen (außer Samples), und billig ist er mit 32 Euro 
pro Stück  auch nicht gerade.

Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es ist im Prinzip ein Privates.
Das Kommerzielle schliesse ich nicht komplett aus, aber derzeit nicht.

Ich Entwickle im Embeddedbereich (hauptsächlich SW, selbständig)
und bräuchte ein/mehrere Geräte,
welche ich auch beim Kunden lassen kann, um gewisse Probleme zu 
diagnostizieren, oder Maschinen, Reglergrößen mitzuloggen oder 
derzeitige
Systeme zu Charakterisieren. Auch wären 2-4 Solche Geräte im Labor
interressant. Hauptausschlag für die Selbstentwicklung ist, daß
ich die Kombination ADC/Logiklogger bei gleicher HW sehr interressant 
finde,
brauche und daß ich das Gerät auch als Signalgenerator verwenden kann,
mit Koppelung von Analyzer, Trigger, Pattern-Ausgabe.

Der AD9481 ist hier in Italien problemlos zu bekommen, zumindest unter 
500
Stück.


Autor: Francesco Na (franceso-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu den Kosten, wenn ich für 150Euro Materialkosten
2 Geräte habe, 500MSP die ich zu 1Gsps zusammenschalten kann, bin ich
zufrieden. Wenn es dann 180 Euro werden, ist es dann auch ok.

Da es nicht als kommerzielles Produkt geplant ist, sind die Kosten eher
nebensächlich, wenn sie in einem gewissen Rahmen passen.
Dieser ist 100 Euro für die Elektronik und weiter 50 für Probes
(passive und aktive mit level conversion, ...),
wobei die reine LogiK-Analyzer Version max 25Euro kosten wird,
für 8 Kanal 500MHZ bis zu 64Kanäle 62.5MHZ mit Triggerung auf max 16 
Kanäle
als default, mehr durch add-on Karte möglich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.