mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor an CPLD


Autor: Julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe folgende Schaltung:

CPLD mit Ausgangspin an Gate eines BSS123 Transistors (SMD), am Drain 
des Transistors liegen 5V, die ich schalten möchte, und an Source ist 
ein Relais angeschlossen.
Wenn ich nun den CPLD auf High Schalte, liegen am Relais leider nur 
etwas 0,1-0,2V statt der erwarteten 5V an.
Hat jemand eine Idee woran das liegen können?

Viele Grüße,
Julian

Autor: Julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Nachtrag: Wenn der CPLD high ist, liegen am Gate 3,3V an.

Autor: Alf Sch (alfsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muttu bip. trans. nehmen, mosfet schaltet bei 3v net.
oder mal datenblatt gucken, soll auch helfen...

Autor: Jakob Lell (jakob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fehler liegt in der Schaltung. Source muss an Masse, Gate an den 
CPLD und das Relais zwischen Drain und 5V. Außerdem brauchst du eine 
Freilaufdiode parallel zum Relais, damit der Mosfet beim Ausschalten 
nicht durch die Spannungsspitzen zerstört wird.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und der BSS123 sollte bei 3.3V schon durchschalten !

Gruß Hagen

Autor: Alf Sch (alfsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt

Autor: Julian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@jakob:

Wenn ich das Relais zwischen Drain und 5V lege, müsste es doch immer 
schalten, da es ja permanent an den 5V liegt?

Und wenn der Transistor schon schalten müsste mit 3.3v, dann müsste ich 
doch eigentlich auch mit der aktuellen Schaltung mehr als 0.2V am Relais 
bekommen?!

Danke,
Julian

Autor: marokko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo julian

das was du am anfang geschreiben hast ist fast richtig wie ich das auch 
sehen.
nur du musst ein low-signal senden von CPLD, und der relais soll 
zwischen Source und GND angeschlossen sein. das geht auch.

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BSS123 -> N-Channel-MOSFET

Relais an + und MOSFET an Source -.

Willst du es umgekehrt müsstest du einen P-Channel nehmen und hast aber 
das Problem das die Spannung am Gate nun relativ zu + sein muß. Sprich 
bei exakt + sperrt der MOSFET und bei maximal + -10Volt ist er leitend.

Nimmst du den falschen MOSFET Typ hats du ein Problem mit der internen 
Body Diode.

Gruß hagen

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nochwas, zwischen Gate und CPLD noch einen Vorwiderstand, du wilst 
ja nicht das zuviel Strom in den Pin des CPLDs fließen. Ok, die 
Gate-Charge-Kapazität des BSS123 ist nicht sonderlich hoch, denoch würde 
ich einen Vorwiderstand zur Strombegrenzung vorsehen.

Gruß Hagen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.