mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Unterschied GNU-GPL und OpenSource


Autor: Brutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich muss euch nun mal fragen, ob ihr Licht ins dunkel bringen könnt.
Ich habe bei Wikipedia die Artikel für OpenSource und GNU-GPL gelesen, 
finde aber nicht den entscheidenden Unterschied zwischen den beiden 
heraus.
Wo liegt bei den beiden der Unterschied?
Beide sind doch uneingeschrenkt auch für den gewerblichen gebrauch 
nutzbar, der Quellcode liegt bei beiden offen und verändert werden darf 
der Code auch. Was habe ich da übersehen?

Danke für eure Hilfe

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OpenSource bedeutet lediglich das der Source-Code für ein Projekt 
offengelegt ist.
Es sagt nichts über Lizenzen und rechtliche Aspekte aus !
Z.B. lassen sich mit der BSD-Lizenz Sourcen für kommerzielle Produkte 
frei verwenden lassen, OHNE die neuen Sourcen offenlegen zu müssen 
(siehe Windows-XP TCP/IP u.ä.).
Die GNU-GPL ist dagegen eine Lizenzvereinbarung, in der drin steht das 
jede Art von Sourcen die teilweise auf unter GNU-GPL veröffentlichten 
OpenSource basieren ebenfalls vollständig der GNU-GPL zu unterliegen 
haben und somit auch der damit erzeugte Source-Code als Open-Source 
unter GNU-GPL veröffentlicht werden muß.
Klar geworden ?

Autor: Brutus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die ausführliche Antwort.
Soweit verstanden, aber die Erläuterung bei Wikipedia verstehe ich 
anders:

Wikipedia=> Opensource=> Die Definition der Open Source Initiative

-----------------------------------

Die Software darf beliebig kopiert, verbreitet und genutzt werden.
Für Open-Source-Software gibt es keine Nutzungsbeschränkungen. Weder 
bezüglich der Anzahl der Benutzer, noch bezüglich der Anzahl der 
Installationen. Mit der Vervielfältigung und der Verbreitung von 
Open-Source-Software sind auch keine Zahlungsverpflichtungen gegen einen 
Lizenzgeber verbunden.
-----------------------------------

Das bedeutet ja, das der Quellcode nicht nur offen gelegt wird, sondern 
auch frei verfügbar ist.
Ich stelle mir diese Frage, da ich Software gewerblich einsetzen will, 
mich dabei aber nicht strafbar machen möchte.

Danke

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab' mir mal das Wiki durchgelesen ...
Naja, da wird vieeel hineininterpretiert, was so nicht vorhanden ist.
Ausschlaggebend ist IMMER die jeweilige Lizenz (Copyright/Copyleft) !
Lies mal die beiden Artikel gegeneinander:
http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_Lesser_General_Pu...
http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License
und vergleiche mit:
http://de.wikipedia.org/wiki/BSD-Lizenz
Und nun wird Dir wohl klar, das der einzige Unterschied nicht darin 
besteht das beides OpenSource ist, sondern das im GNU Fall immer ein 
"CopyLeft" vorausgesetzt wird, während das bei der BSD-Lizenz nicht der 
Fall ist.
Daher empfehle ich Dir wenn möglich BSD-Code statt GNU-Code zu 
verwenden.
Es ist auch theroretisch möglich vom jeweiligen Autor (so es nur einer 
ist) eine Lizenz für kommerzielle verwendung ohne Einhaltung der GPL zu 
erlangen, wobei der Autor logischerweise Teile des Codes passend 
abgeändert haben muß ...
Das ist nicht so einfach zu beurteilen, daher mach's wie Weiland MS oder 
fast alle Load-Balancer-Hersteller (die nehmen Standard PC-Hardware mit 
Hardwarewatchdog und BSD als OS) und nimm BSD Code aus dem Free-BSD 
Projekt ;)
Vorausgesetzt dort findest Du, was Du benötigst ;)

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ganz kurz, weil keine Zeit:

Open Source UND GPL: die NUTZUNG ist frei.

Open-Source ist allgemein und stellt nur ein Nutzungsmodell dar, keine 
Lizenz, wie GPL!

GPL: wenn Du die Sourcen veränderst, stehen Deine Änderungen AUCH unter 
GPL, d.h. Du mußt sie u.U. laut GPL ebendso frei stellen.

Schönen Tag noch,
Thomas

Autor: Spillerkieler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder Zlib Lizenz (z.B. bei Irrlicht3D). Aber auch die LGPL geht für 
kommerzielle Anwendungen, man muß nur den Open Source Teil in DLL's 
auslagern . Das Steuerprogramm kann dann legal Closed Source vertrieben 
werden. Auf der anderen Seite: Jemand der ein bisschen überlegt, 
insbesondere im kommerziellen Bereich, setzt seine (meistens teuren) 
Karten nicht gerne auf Closed Source Software. Manche sind lange genug 
im Computerbiz und haben bemerkt, das Firmen schneller als populäre 
Opensource Projekte vom Markt verschwinden. Außerdem ist der Support 
über die Foren (siehe hier) einfach besser bei Open Source. Und vor alen 
Dingen dauerhafter. Bei welchen Closed Source Sachen bekommt man den 
noch nach mehr als 5 Jahren Support? Und wenn überhaupt noch, dann zück 
mal die Kohle vorsichtshalber.

Ne ne, Open Source ist nicht umsonst so populär geworden. Außerdem auch 
angenehm für die Entwickler da man nicht dauernd das langweilige Rad neu 
erfinden muss. Deshalb meine Bitte: Lest mal die OpenSource Lizenzen 
durch, bei Wikipedia sind die sogar in verständlicher Kurzfassung 
geschrieben. Ich war überrascht was da alles so erlaubt ist. So ist es 
völlig legal sogar Software die unter der GPL ! steht zu verkaufen und 
das obwohl sie jemand völlig anderes entwickelt hat. Nur wenn der Käufer 
dann die Lizenz liest (muss dabei sein)... Bei LGPL und erst recht ZLIB 
sowieso kein Problem, DLL erstellen und gut ist.

Gruss
Spillerkieler

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ob das mit der DLL so einfach geht?
Ich habe letztens mal was von einem laufendem Gerichtsverfahren gelesen 
(konnte mit googeln grad nichts finden, vielleicht hat jemand einen 
Link), bei dem ein Hersteller wegen Verletzung der GPL angezeigt wurde.
Dabei hat der Hersteller zwar die Sourcen freigegeben, aber die Software 
in irgendeiner Weise mit der Hardware so verknüpft, dass man mit dem 
Quellcode eigentlich nicht viel anfangen kann.
Vom Prinzip her ist das mit einer DLL ja ähnlich.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich meinte abgemahnt, nicht angezeigt

Autor: Spillerkieler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll ich da sagen ohne Einzelheiten? Im Zweifelsfall bei der FSF 
(Free Software Foundation) mal anfragen. Außerdem sind die erwähnten 
"Abmahnungen" kostenlose Aufforderungen einen bestimmten Sachverhalt der 
Lizenz anzupassen.
Das ganze ist extrem großzügig gestaltet und für Hobbyisten und 
Privatleute gibt es nie Probleme. Einfach eine Wohltat nicht jedesmal 
das Rad neu erfinden zu müssen, sondern sich auf Anpassungen und 
Weiterentwicklung zu konzentrieren.

Interessant dabei, daß die Open Source erst so richtig ins Rollen 
gekommen ist nachdem einige sehr engagierte Programmierer so viel 
vorgelegt haben (exponentieller Anstieg). Falls die betreffende Software 
auch ein Forum hat, passen jede Menge Leute auf deren Qualität auf. Es 
gibt auch jede Menge OS für Windows. Sehr gut geordnet mit Suchfunktion 
ist das z. B: hier:
www.sourceforge.net

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe das auch so mitbekommen.

Statisch linken mit closed-source: nein
Dynamisch (DLL) linken: ja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.