mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Projekt Digitales Speicheroszilloskop


Autor: Stephan Plaschke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich weiss das hier schon etwas mehr Arbeit erfordert aber es werden 
keine großen Anforderungen daran gestellt. Es handelt sich hierum um ein 
Projekt in der FH. Es geht nur darum das wir mal etwas mehr ans Timing 
denken. Ich habe so weit auch schon einiges realisiert. Z.B. die Anzeige 
auf dem Display funktioniert einwandfrei. Tastatur und ADU auch kein 
Porblem. Es geht mir jetzt nur etwas mehr um den Ablauf. Sollten erst 
eine bestimmte Anzahl von Werten eingelesen werden oder sollte es in 
Echtzeit geschehen.
Meine Idee ist das jeder Wert einzeln verarbeitet wird. Die ganzen Daten 
werden immer in ein Array geschrieben um dann z.B. das Koordinatenkreuz 
vom löschen auszuschließen. Das ganze ist in Niederfrequenz und braucht 
nicht mehr als 100Hz verarbeiten zu können. Als Eingangssignal wird 
vorerst nur eine Sinusschwingung im positiven verwendet.
Ich will weiß Gott keine Anleitung hier, wäre nur um ein paar Ratschläge 
von welchen die das schon mal gemacht haben dankbar denn es ist leider 
nicht so viel Zeit das fertig zu stellen. Ergo habe ich auch nicht die 
Zeit ein paar mal auf die Schnauze zu fallen.
Um es noch zu vervollständigen, das Ganze wird mit nem Hitachi H8S/2357 
und einem HD61830B Display realisiert.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!!

Mfg
Stephan

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das Problem ?

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du eh keine Zeit hast, dann nimm das was du schneller
realisieren kannst.

> Sollten erst eine bestimmte Anzahl von Werten eingelesen werden
> oder sollte es in Echtzeit geschehen.

Schaffst du es, in Realzeit (Echtzeit bedeutet in der Informatik
was anderes) die Messwertaufnahme mit der Anzeige und der
Auswertung der Tasten zu koppeln. Und zwar so, dass auf jeden
Fall die Masswertaufnahme unterbrechungsfrei und gleichmässig
läuft?
Wenn du denkst du schaffst das, dann mach es.

Der andere Fall:
Anzeige und Tasten mal kurz links liegen lassen, eine
Zeitlanf Messwerte aufnehmen und zwischenspeichern.
Danach sich wieder um Anzeige und Tasten kümmern.
Das ist der klassische 'in einer Schleife nacheinander
mehrere Dinge hintereinander machen'-Ansatz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.