mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lauflicht-LED Meter


Autor: Jörg Bernauer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Elektronikexperte

Ich habe den Auftrag einen interaktiven Abfalleimer zu entwerfen, der
Kinder darauf aufmerksam machen soll, den Müll in den Abfalleimer zu
werfen.
Ein Lauflicht (ähnlich dem Hau den Lukas-Effekt) soll den
Kindern/Jugendlichen eine Art Belohnung für das Einwerfen des Mülls
geben und von unten nach oben steigen (sehr viele Led´s/Kanäle).
Ich bin nun auf der Suche nach den entsprechenden Schaltungen, die für
meine Anwendung nötig sind.
Da ich nicht Experte in Sachen Elektronik bin, bräuchte ich zu den
Informationen Ihrer Idew auch entsprechenden individuellen Rat, den man
besser über Telefon bespricht.
Falls Sie mir hierfür einen Kontakt vermitteln könnten, wäre ich Ihnen
sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Bernauer
Dipl. Des.

Büro für Industriedesign
Strohberg 25
70180 Stuttgart
phone:         +49 (0)711 601 98 60
mobil:         +49 (0)175 375 82 45

Autor: Gralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"sehr viele LEDs" ist ein wenig dünn ausgedrückt. Wieviele sollen es
denn nun sein? Ist 8 schon "viel"? Oder lieber 16, 32, 64,...?
Da gibt es auf jeden Fall fertige Standard-ICs, die solche Ketten
ansteuern können (Linear-ICs). Einfach mal nen Katalog durchlesen
(Conrad,...).
Und wie sollen die LEDs leuchten? Ähnlich einem VU-Meter (von unten
nach oben aufsteigend, immer eine dazu, bis alle leuchten) oder ein
laufender Punkt?
Was soll dargestellt werden? Einfach nur bei jedem Deckelöffnen einmal
die Kette durchlaufen oder auch den Einwurf registrieren und auswerten
auf Größe, Gewicht, Wurfgeschwindigkeit des eingeworfenen
Gegenstandes.

Da gibt es so viele Möglichkeiten! Vielleicht erst einmal ein kleines
Brainstorming machen und dann ein paar Schaltungssammlungen (Elektor
30x Schaltungen [x steht für 1 bis 8]) lesen. Da ist bestimmt schon was
brauchbares dabei.

Autor: Jörg Bernauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gralf, danke für deine Antwort
Ok, die genaueren Daten. Sehr viele LED´s heißt mehrere hundert
(verteilt auf 3m), gehen wir mal von 300 aus. Bei Conrad und ELV hatte
ich hierfür keine Schaltung bzw. Bausatz entdecken können.
Das Lauflicht soll wie ein Vu-Meter nach oben steigen, also das Licht
soll sich addieren bis alle Leuchten. Am Ende des Lichbandes soll ein
Blitz den Akteur erhellen und als Lichtgestalt in Szene setzen.
Wurfgeschwindigkeit bzw. Größe des Gegenstandes ist nicht relevant.
Es zählt nur der Treffer. Möglichkeit wäre, eine Trefferserie besonders
zu reflektieren. Das hängt aber von den Kosten ab und ist zunächst noch
nicht im Pflichtprogramm.
Ich hoffe das hilft weiter und würde mich über eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Bernauer
Dipl. Des.

Büro für Industriedesign
Strohberg 25
70180 Stuttgart
phone:         +49 (0)711 601 98 60
mobil:         +49 (0)175 375 82 45

Autor: Michael Wulz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt von Microchip (http://www.microchip.com)

einen PIC mit vielen I/O's.

http://www.hit-htl.at/projekte/2003/PIC/index.htm
diese typen haben den PIC verwendet!

mfg Michael Wulz

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM3914 kann 10 Led's ansteuern. Brauchst halt dann 30 Stück davon.
Wird auf jeden Fall nicht billig.

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Telefunken gab es mal ein IC, der U1096B.
Da ist ein AD-Wandler drin, und an ein IC (DIP20)
kann man 30 LEDs anschließen. Insgesamt kann man 5 ICs
kaskadieren, das heißt 150 LEDs.
Gerade lese ich, daß alle LEDs leuchten sollen. Hier leuchtet
immer nur eine.
Aber vielleicht hilft das etwas.

Autor: Gralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei so vielen LEDs wird sich wohl kaum eine fertige 1-chip-Lösung
finden.  Evtl. der o.g. U1096B kaskadiert, wenn man halt immer 2
benachbarte LEDs zusammenschaltet, so daß die Kette zwar 300 LEDs hat,
aber effektiv nur 150 Kanäle.
Denkt man aber mal in eine andere Richtung, so gibt es doch einen etwas
erhöhten Strombedarf. Vielleicht sollte man das ganze multiplexen. Da
bietet sich dann der hier schon viel erwähnte Chip von Max an, der zwar
für 8 Segmente gedacht ist, aber wenn ich mich richtig erinnere, kann
laut Datenblatt auch eine 64erLED-Kette angesteuert werden.
Davon mehrere kaskadiert, macht die ganze Sache recht übersichtlich.
Und das Multiplexing macht der Max auch allein. Da bleibt die
Rechenzeit für anderes.
Ach ja, der Blitz am Ende der Kette ist ja nicht der Rede wert. Einfach
den letzten Kanal der Kette nicht an eine LED hängen, sondern über
einen Optokoppler einen Leistungstreiber ansteuern (Lampe einschalten
oder Stroboskop zünden).

Mfg
Gralf

Autor: Jörg Bernauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für Eure Antwort,
leider bin im Elektronikbereich nicht so erfahre, daß ich miz diesen
Informationen allein, etwas anfangen könnte. Deshalb die Frage:
Kann jemand die Panung ubzw. Ausführung der elektrischen Bauteile
übernehmen und mir ein Angebot machen?
Hier nochmal die nähere Beschreibung:
gehen wir mal von 300 LED´s aus. Bei Conrad und ELV hatte
ich hierfür keine Schaltung bzw. Bausatz entdecken können.
Das Lauflicht soll wie ein Vu-Meter nach oben steigen, also das Licht
soll sich addieren bis alle Leuchten. Am Ende des Lichbandes soll ein
Blitz den Akteur erhellen und als Lichtgestalt in Szene setzen.
Wurfgeschwindigkeit bzw. Größe des Gegenstandes ist nicht relevant.
Es zählt nur der Treffer. Möglichkeit wäre, eine Trefferserie
besonders
zu reflektieren. Das hängt aber von den Kosten ab und ist zunächst noch
nicht im Pflichtprogramm.
Ich hoffe das hilft weiter und würde mich über eine Antwort freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Bernauer
Dipl. Des.

Büro für Industriedesign
Strohberg 25
70180 Stuttgart
phone:         +49 (0)711 601 98 60
mobil:         +49 (0)175 375 82 45

Autor: Armin Kniesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Frage dazu: Wie sollen die LEDs montiert werden?
Logischerweise auf einer Platine. Aber die längste Platine,
die man standardmäßig machen lassen kann ist 45 cm.
Da haben wir bei 3 Metern ein Problem.

Sind die LEDs alle dicht nebeneinander?
Wenn man 5mm-LEDs eine neben die andere reiht, wären das 1,5m.

Armin.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach 4094 (max 10mA) oder 4794(4094 mit LED-Treibern) nehmen und
beliebig in Reihe schalten, dann einfach mit nem billigen 8-Pin
Microcontroller seriell ansteuern.

Autor: Maruu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Also wie ich das verstehe soll nicht jede LED nacheinander angehen
sondern immer eine ganze Reihe dazu kommen oder? das heist 20 LED´s
oder so in einer Reihe und dann immer eine Reihe dazu.
Naja falls es so wäre dann wärens ja wenigr als 256 Reihen und da man
ja min., 8Bit an den Ausgängen hat kann man das doch über externe Logic
oder über nen Multiplexer wie schon angesprochen realisieren, also
intern ne Tabelle machen und dann sagen wenn ausgang 1 Hi dann erste
Reihe wenn Ausgang 2 Hi dann 1 und 2 Led Reihe an usw.


MFG

Maruu

Autor: Jörg Bernauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Antworten

Die Länge der Diodenplatte ist etwa 2m.
Die led´s sollen einzeln angesteuert werden. Der Vorgang soll etwa
2sec. dauern. Am ende Ein Blitz.
Falls Interesse besteht die Planung bzw. Umsetzung zu übernehmen, bitte
ich um kurzen Rückruf: über mobil: 0175 37 58 245
Ab Montag 0711 60 198 60
Fax: 07551/67142 (Do-Sa), 0711 6368649 ab Mo

MfG

Jörg Bernauer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.