mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Onboard Temperatur


Autor: Sebastion P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will auf meine Platine einen Temperatursensor setzen, mit dem ich
die Temperatur innerhalb des Gehäuses ermitteln kann.
Der Sensor soll möglichst günstig sein und wenig Beschaltung einnehmen.
Die Genauigkeit muss nicht besonders sein; Es reicht +-1..5 Grad.
Temperaturen denke sollte von -20 bis 50 Grad messbar sein.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
Basti

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+-5 Grad? Das sind ja 10 Grad Differenz.

Was günstig ist läßt sich so einfach nicht sagen, dazu solltest Du
erstmal Deine Möglichkeiten angeben. Hast Du einen A/D-Wandler zur
Verfügung? Dann könntest Du z.B. einen NTC verwenden wie hier vor ein
paar Tagen vorgeschlagen wurde.

Markus

Autor: Sebastion P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja, ich hab noch einen ADC-Kanal frei. Ich benutze eine ATmega8.
NTC ist ok, aber sind die denn linear? Wenn möglich sollten die +-5
Grad eher gegen +-1 Grad gehen.... ;)

Basti

Autor: Markus Kaufmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab' diesen Beitrag hier gemeint:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-35816.html

Ob der NTC linear ist, ist doch relativ egal, das kannst Du schließlich
wegrechnen.

Markus

Autor: A. Arndt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nimm doch den DS18S20, ein Chip, 3 Beinchen und Du brauchst Dich nicht
um den Abgleich zu kümmern, brachst einfach nur einen I/O-POrt fertig.

Kostet 4,10 EUR, aber dafür bekommt man viel Technik fürs Geld und der
einfache Aufbau ist praktisch.

Gruss
A. Arndt

Autor: Konrad Metzger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme gern den AD22100 von Analog. Der gibt eine analoge Spannung
raus, die der Temperatur entspricht. Wert nur umrechnen und fertig.
Kein Abgleich etc.

Konrad

Autor: Gerd T. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst auch den LM75 (gibts bei Conrad) nehmen. Externe Beschaltung:
1Pullup und 1Stützkondensator.

Auslesen per I²C.

MfG
GT

Autor: MichaelS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mega8 hat ein TWI (two wire interface)
PortC/Bit 4&5 , das ist voll kompatibel zu i2c.

deshalb würde ich ein LM75 nehmen.

beide Leitungen sind open drain, somit brauchst du noch 2 pullup
widerstände.

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich Sebastian richtig verstehe ist primär der günstige Preis
wichtig und die Genauigkeit ist egal.

Tja da gibt es einiges.

zb. (is glaube ich schon genannt worden) nen PTC (Oder NTC.Is egal) der
mit nem Widerstand nen Spannungsteiler bildet.

Die Werte sind dann per Tabelle umzurechnen.
Billiger geht es kaum und die Tolleranz liegt vorsichtig geschätzt bei
max 3° je nach modell.

Etwas genauer ist da schon ein KTY10 (10-6 usw. wieder als
Spannungsteiler. muß man wieder umrechnen.
Is genauer und kostet auch nicht viel.

Mein Favorit ,der aber etwas aufwendiger ist,in Sachen "Relativ
genau" ist nen KTY10-6 mit nem Opamp (741) davor.
Die genauigkeit ist gut (unter 1°) und wenn man den KTY-Rechner von
Rudi Jahnke (http://www.rudijanke.de) nimmt dann kann man den
Tempbereich (Von -Bis) und damit die Auflösung ohne mühe einstellen.

Die Ausgabe erfolgt als Spannung von 0-5V und ist Linear zum gewählten
Temperaturbereich.

Die Schaltung kostet aber je nachdem ,wo man kauft zwischen 2.5 und 5
Euro.

Am Einfachsten und sehr genau sind natürlich Digitale Fühler die nur
die richtige Schnittstelle brauchen (1W,2W,I2C,Ser usw.) aber die
Kosten auch was.

Mehr fällt mir auf anhieb nicht ein was in die Kathegorie "Günstig"
fallen könnte.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das billigste dürfte wohl der LM335 sein, wenn Du noch einen ADC frei
hast.

Der ist völlig ohne Abgleich schon auf etwa 2° genau.

Die Ausgangsspannung ist 10mV/°K.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.