mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied Spannungsregler/ Step Down Converter


Autor: Checker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Gibt es bei den beiden Typen einen Unterschied ? Also es gibt ja z.B. 
3.3V und 5V Spannungsregler 2951er Baureihe z.B.

Was is bei dem 2951 anders als zum Step Down Converter ? ICh suche die 
Methode, die den besten Wirkungsgrad hat.

Helft mir mal bitte auf die Sprünge bezüglich Unterschied.

thx

Autor: Gerd L. (gerd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Checker,

der 2951 ist ein sog. Längsregler, bei dem Spannungsdifferenz zwischen 
Eingangsspannung (z.B. 12 V) und Ausgangsspannung (z.B. 5 V) intern 
abfällt. D.h. die Spannungsdifferenz multipliziert mit dem Strom wird in 
Wärme umgewandelt. Der Wirkungsgrad wird mit steigender 
Spannungsdifferenz schlechter.

Step-Down-Converter wandeln die Eingangsspannung mit Hilfe einer Spule 
in die Ausgangsspannung um (sehr vereinfacht erklärt). Der Wirkungsgrad 
ist mehr oder weniger konstant (ca. 80 %).

Bei kleinen Spannungsdifferenzen hat ein Längsregler einen besseren 
Wirkungsgrad, bei größeren Spannunsdifferenzen der Step-Down-Converter.

Gruß
Gerd

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du z.B. den MIC2951 meinst, das ist ein Linearregler, der die durch 
die Spannungsdifferenz zwischen Ein- und Ausgang und den Laststrom 
entstehende Verlustleistung verbraten muss. Linearregler nimmt man bei 
kleinen Leistungen, wo es auf den Wirkungsgrad nicht ankommt und man 
möglichst preisgünstige und platzsparende Bauelemente haben will. Zum 
Thema "platzsparend": Der Vorteil ist nur bei sehr geringen Leistungen 
gegeben, da die durch die Verlustleistung entstehende Wärme abgeführt 
werden muss, was bei Leistungen im Bereich einiger Watt i.d.R. bereits 
einen Kühlkörper erforderlich macht.

Wenns auf einen guten Wirkungsgrad ankommt oder die Spannungsdifferenz 
zwischen Ein- und Ausgangsseite zu groß wird oder die (Verlust-)Leistung 
einen zu großen Wert annehmen würde, nimmt man Schaltregler, die 
allerdings erheblich teurer sind.

Autor: didi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich finde bei solcher spannung 3v3 oder 5 v, ist ein Step down besser. 
da die Wirkungsgrad besser und liegt sogar bei 90% laut datasheet. also 
die verlustleitung geringer. besser gesagt falls du 
batteriebestriebspannung hast. dann nimm die Step down.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.