mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Basteln mit i386-kompatibler Hardware


Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht ob das hier reingehört, aber vielleicht kann mir ja 
jemand helfen.

Ich suche kleine Mainboards mit x86-kompatibler Hardware, z.B. um Linux 
laufenzulassen. Bis jetzt habe ich nur diese mini-ITX Baords wie VIA 
EPIA gefunden, aber zum Entwickeln eigener Hardware sind die mir erstens 
zu teuer, zweitens wäre es besser wenn man die Anschlüsse selbst anlöten 
könnte.

Also eher so etwas wie AVR oder ARM-Boards zu vernünftigen Preisen 
(<100€). Gibt es sowas, wenn ja, wo? Ich habe im Internet viele Angebote 
zu "PC/104" Boards gefunden, aber auf keiner der Angebotsseiten finde 
ich Preise. Deswegen gehe ich davon aus dass diese Karten eher teuer 
sind, oder?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns um Linux geht, sind vielleicht ARMs besser geeignet.

Gibts auf eval boards z.T mit Netzwerk, usb, SD-Slot etc...

Und auch im Bastelfreundlichen Format, z.B. CPU+Ram auf Platine im DIL 
Format...

/Ernst

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ARM wär auch nicht schlecht? Könnt Ihr da was empfehlen (also 
linux-fähige Boards)? Oder nen onlineshop?

Und bezüglich den x86-Boards, auch hier wär ich für Links dankbar, hab 
leider nichts im Netz gefunden.

Autor: Zitterer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.ebay.de

Alte Mutterbretter gibts für nen Euro und paar kabel dran löten ist 
nicht schwer.

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schon geschrieben, ich suche Boards die kleiner als mini-ITX sind, 
sich also für Eigenbauten eignen

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann trotzdem kaufhaus und PC-104

Autor: rayelec (Christoph) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt LAN->USB-Harddiskadapter (z.b. Linksys NSLU2) und andere. Diese 
haben einen ARM drin und es gibt im Netz offenbar viele Anleitungen, wie 
man sein eigenes OS draufspeielen kann.
Preis des Adapters in der Schweiz ca. 80 Euro.

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn keine einfachen "Boards" zu kaufen, also weder besonders 
teuer (so 50€) noch irgendwelches "Gebastel" aus bestimmten 
Geräteteilen? Gibts für den AVR doch auch massig, also müsste sowas doch 
auch für ARM mit Linux existieren.

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier etwas fuer 130 Euro.

http://www.acmesystems.it/?id=4

Autor: Technischer Informatiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich würde für etwas mehr lieber die hier nehmen:

http://www.bplan-gmbh.de/news/efika_art.html

Ebenfalls embedded linus und dabei komplett mit Audio und bei Bedarf 
vollwertiger Grafikkarte. Kann man mit einem Adapter so flach halten, 
daß man einen Car-PC draus machen kann.

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo stehen bei solchen Seiten denn die Preise? Muss man da selbst 
nachfragen?

Autor: Technischer Informatiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das alte Problem. Aus Errinnerung meine ich zu wissen, dass es rund 
170,- waren. Wahrscheinlich Netto.

Autor: SeppK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:

http://www.acmesystems.it/?id=4

Ist zwar auch nicht unter 100€ (129€) aber gutes Teil. Ich habe selbst 
viel gesucht um ein vergleichbares Board mit Linux möglichst billig zu 
bekommen. Das Foxboard war das günstigste.

Autor: rayelec (Christoph) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Linksys LAN-USB-HD-Kistchemn muss man gar nichts basteln!!! Die 
Schaltung ist die Standardschaltung für den verwendeten Prozessor, die 
Schnittstellen zum Download von Linux sind vorhanden. Zudem hat das Teil 
wie gesagt LAN und USB on Board und ist sehr sparsam! Billiger kommst du 
nicht mehr zu soviel Rechenpower!! Ein Manual musst du sowieso lesen, 
ganz ohne Arbeit geht's halt nicht!

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal ein link, allerdings keine 386er, in der aktuellen ct ist ein 
selbstbau ap beschrieben mit einem wrap-board von dieser seite
www.tronico.net

Autor: Michael Stather (kyromaster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon interessant, das wäre was ich suche, aber gibt es sowas nicht auch 
unter 100€? Ich weiß nicht wie die Preise in diesem Segment so sind, 
aber wenn schon das Board über 100€ kostet kann man damit ja nicht 
wirklich was entwickeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.