mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Anregungen für studentisches Projekt


Autor: para (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend,

ich studiere momentan Elektrotechnik und da bleibt das Thema 
Microcontroller nicht unberührt.

An meine Kommilitonen und mich wurden heute Projekte verteilt, darunter 
eins mit dem dem Thema "Eigenständiges planen und bauen einer 
Microcontrollerschaltung"
Aus neugier und interesse meldete ich mich für dieses Projekt.

Nun bin ich in einer Gruppe mit 2 anderen und wir recherieren umher, was 
man sinnvolles basteln könnte.
Problem dabei: Wir sind alle Erstsemesterstudenten und haben wenig 
Ahnung von Microcontrollern.

Außerdem wurde noch die Anforderung gestellt, dass es etwas 
anspruchsvoller sein sollte als "Temperatur auslesen" bzw "LED 
Lauflicht".

Auf meinen Recherchen stieß ich auf diese Seite, wo ich auch schon 
einige interessante Projekte fand. Ich möchte nun die Gelegenheit nutzen 
euch zu Fragen, ob ihr Ideen für ein solches Projekt hättet.

Verwendet werden soll ein Atmel ATmega32.
Programmiert werden soll in C.
Gebaut und programmiert wird mit der vorhandenen Ausstattung der 
Hochschule.
Insgesammt sollte das ganze nicht teurer als 30 Euro sein.


über ein paar Anregungen wäre ich sehr erfreut.

gruß
para

Autor: Stefan Gemmel (steg13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein LC-Messgerät.
Kann man im Labor gut gebrauchen
kostet ca.30€
gibt es bisher nur mit PIC.

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dynamisches(!) display. aber LC meter is auch schön.

pumpkin

Autor: ,,, (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwas mit GPS? Datenlogger oder Minimalistisches Navi oder so!

Autor: para (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke danke für die schnellen antworten.

hätte da nur noch eine frage an "pumpkin"
was genau meinst du mit "dynamisches display"
hab da gerade so keine idee von

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Stefan Gemmel:

stimmt so nicht, im Web gefunden:

http://home.ict.nl/~fredkrom/pe0fko/LCMeter/

Gruß aus Berlin
Michael


Autor: Hansi Lein (fabian87)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also man könnte z.b. auch nochmal selbst ne mca-25 ansteuerung schreiben 
und dann das bild auf ner speicherkarte ablegen

Autor: Stefan Gemmel (steg13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein AVR sendet Morsecodes über Lautsprecher
ein 2. empfängt die Töne über Mikro und dekodiert sie.
Aus/Eingabe RS232

@ Michael U.
Den hatte ich übersehen, ich habe mir extra einen PIC-Prommer gebaut!

Autor: pumpkin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke dass GPS und co. etwas übers ziel hinaus sind fürs erste 
semester.

mit dyn display meine ich etwa soetwas wie eine menüstruktur die sich 
dynamisch anpasst (mit tastenleisten am display wobei das display die 
tastenbelegung dynamisch anpasst; vgl. softkeys). ich denke das ist ein 
schönes projekt an dem man sich gut austoben kann und viele wichtigen 
eigenschaften eines AVR mitbekommt. habe ich im übrigen auch noch vor  : 
)

pumpkin

Autor: aloha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf was für ne Uni gehst du, dass ihr im ersten Semester so dolle sachen 
macht? Bei uns war da nur harte theorie knüppeln angesagt.

Autor: student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, bei uns kommt man auch frühestens bei der Studienarbeit mit 
praktischen Projekten in Kontakt...

Mein Tipp:
Funkuhr (das Empfangsmodul müsstet ihr halt extra kaufen)

Autor: para (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nabend,

naja das praktische Projekt im ersten Semester ist echt ne ausnahme.
Ich studiere in Bremen. Dort wurde zur Auflockerung der öden Theorie in 
den ersten Semestern eine Art "neues Fach" eingefügt, wo wirklich 
interessante sachen gemacht werden. Unter anderem halt diese Projekte.

Es gab weitere Projekte wie "Wlan Antenne bauen" bzw "Netzspannung 
überwachen und auswerten mit Linux"
Ich finds ganz interessant, da dauernd nur Mathe, Physik, C 
programmieren und natürlich E-Technik langweilt....

Nun zu den Ideen, ich habe 3 in die engere Wahl gezogen und muss mich 
nochmal mit den anderen beraten.
In meine Auswahl kamen bisher das LC Messgerät, ein GPS Gerät (ist 
schwer, würde aber mehr wissenschaftliche Anleitung bekommen und soll 
nur die Position ausgeben) und das mit den Morsecodes.

danke soweit für eure Anregungen. wirklich ein sehr hilfreiches nettes 
Forum, werds ab jetzt mal öfter besuchen.

Gruß
para

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit dem klassischen Frequenzzähler?
Oder ein Funktionsgenerator.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wärs mit 'nem sound effekt gerät, sound abtasten mit adwandler, 
modifizieren und zurückwandeln. da sind allerdings evtl einige 
grundlagen nötig, die ihr evtl ncoh nicht habt (zeit/frequenzbereich, 
fourier transformation, digitale/analoge filter), kann aber sonst recht 
interessant sein.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde die Idee mit dem LC-Meter auch gut, denn das ist 
definitiv was nützliches.

> Ein AVR sendet Morsecodes über Lautsprecher
> ein 2. empfängt die Töne über Mikro und dekodiert sie.

Und weiter?

Autor: Alexandre Terentiev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standardvorschläge wie Frequenzmessgerät oder DDS-Funktionsgenerator? 
Sind ja relativ nützlich...

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@para: zu LC-Messgerät mit AVR hatte ich oben einen Link.
Was ich aber nicht gefunden habe: ein ESR-Messgerät mit AVR.

ELV hatt da mal was und im Netz gibt es ein paar Sachen, die sind aber 
alle mit direkter Anzeige komplett analog oder als TTL-Grab.

Wenn man da einen guten Ansatz findet, um mit wenig Hardware zu 
praktisch nutzbaren Ergebnissen zu kommen, würde es sicher einige 
interessieren.

Gruß aus Berlin
Michael


Autor: Stefan Gemmel (steg13)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ESR habe ich auch gesucht.
Wenn du Leistungselektronik studierst ist das ein sinnvolles Messgerät.
Hier steht was drüber:
http://www.sprut.de/electronic/switch/lc/lc.html#esr

Autor: aloha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, so nen Zufall, ich studier auch in Bremen ;-).
Ist ja nicht schlecht dass die sowas machen, aber ehrlich:
Es gibt so viele Leute die E-Technik anfangen und noch nicht mal den 
Unterschied zwischen Strom und Spannung wissen, geschweige denn was ein 
Netzteil ist, ich glaube kaum, dass die dann ein solches Projekt auf die 
Beine bekämen.

Hätte noch ne Idee: Wie wärs mit nem AVR-gesteuerten Laser-Projektor?
Funktionsgenerator ist natürlich auch ne feine sache, am besten dann nen 
AVR für die Ansteuerung eines DDS-Chips benutzen, ist aber auch nicht 
ganz Trivial.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.