mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schluss mit dem Abmahnwahn


Autor: Anwalt A (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer dachte es sei mit dem Mediamarkt genug, nein, es geht weiter:
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,448817,00.html

Habe auch so einen Fall in der näheren Bekanntschaft. Bild von Google 
Bildersuche, auf eigene HP: Abmahnung. Warum darf Google das denn dann 
eigentlich listen?

Autor: Zitterer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht schon seit Jahren so, trotzdem gibt es noch Leute, die in 
Tauschbörsen urheberrechtlich geschütztes Material downloaden, Bilder 
von fremden Seiten auf ihre eigene Seite setzen, Songtexte kopieren oder 
sonst welche fremden Inhalte ohne Erlaubnis benutzen. Man sieht es sehr 
schön hier im Forum. Da werden aus Zeitschriften und Büchern Artikel 
eingescannt und hier  reingestellt. Ich bin sicher, früher oder später 
wird es hier auch Abmahnungen geben. Diverse Buchverlage sind da nämlich 
gut dabei.

Gerade der in dem Artikel erwähnte Fall mit den Bildern der Jeans ist 
typisch. Ich käme niemals auf die Idee, Bilder eines anderen Anbieters 
zu benutzen. Ich habe das einmal gemacht, aber vorher schriftlich um 
Erlaubnis gebeten. Die Erlaubnis bekam ich dann auch und somit war die 
Sache legal.

Es geschieht den Leuten recht, auch wenn ich diese massenhaften 
Abmahnungen nicht gut finde. Zumal es immer schwieriger wird zu 
entscheiden, was jetzt wirklich legal ist und was nicht.

"Verbraucherschützer sehen das zwar ähnlich, können aber angesichts der 
Rechtslage nur empfehlen, nichts von einer fremden Internet-Seite auf 
die eigene Homepage zu laden, ohne sich beim Betreiber der 
Ursprungsseite verbindlich nach Nutzungsbedingungen erkundigt zu haben."

Ich denke, dass kann nicht so schwer sein, oder? Im Zweifelsfall halt 
auf die Dienste verzichten. Wenn das immer mehr machen, werden sich die 
Anbieter sicher mal fragen, ob ihre Reglementierungen zu streng sind.

Autor: Aufreger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geschieht den Leuten recht, auch wenn ich diese massenhaften
>Abmahnungen nicht gut finde. Zumal es immer schwieriger wird zu
>entscheiden, was jetzt wirklich legal ist und was nicht.

Eben darum geschieht es den Leuten NICHT recht! Hier geht es doch (fast 
immer) NICHT darum, sich einen geldwerten Vorteil durch Einbinden 
fremder Inhalte zu verschaffen, sondern darum, simple Rechtsverstöße von 
undedarften Leuten durch ein für alle Anwälte LUKRATIVES GESCHÄFT zu 
ahnden.

>Ich denke, dass kann nicht so schwer sein, oder? Im Zweifelsfall halt
>auf die Dienste verzichten. Wenn das immer mehr machen, werden sich die
>Anbieter sicher mal fragen, ob ihre Reglementierungen zu streng sind.

Märchenstunde! Wenn die Gesetze so bleiben wie sie sind werden immer 
mehr zweifelhafte Winkeladvokaten umbescholtene Bürger mit horrenden 
Geldforderungen überziehen. Hier wird gewachsene Rechtskultur und 
Rechtsempfinden zerstört!

Das muss endlich aufhören oder zumindest müssen die Kosten dafür 
deutlich niedriger ausfallen, deswegen ist Zypries vorstoß hier endlich 
eine Änderung herbeizuführen völlig richtig (UND DAS SOLLTEN WIR AUCH 
PRINZIPIELL UNTERSTÜTZEN!).

Hier sieht man übrigens wieder mal ein Beispiel, wie Lobbyisten die 
Handlungsfägigkeit unserer Politiker zu beschränken versuchen. Zypries 
wird es sehr schwer haben gegen ihre Berufskollegen in dieser Sache 
vorzugehen.

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass gerade aus den Reihen der Union 
(CDU/CSU) es hier Widerstände geben wird. Wetten?

Siehe:
http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/n...

und hier:
http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/n...

und .. (ließe sich endlos fortführen)

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darum sollen ja die Abmahngebühren die ein Anwalt für einfache 
"nichtkommerziell motivierte" Urheberrechtsverstösse nehmen kann auf 50€ 
reduziert werden... wäre endlich mal sinnvoll!!!

http://www.heise.de/newsticker/meldung/81209

Gruß
Fabian

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumindest im Falle der Erstmahnung. Bleibt natürlich noch der Betrag, 
den der Rechteinhaber bekommt.

Autor: Anwalt A (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Internet als neues Medium braucht auch neue Regeln. Es müsste eine 
Bagatellgrenze her, unter der sich gar nichts tut. Geistiges Eigentum 
kann nicht auf jeden Mist zu jedem Zweck geltend gemacht werden. Unsere 
Kultur muss ihr Urheberrecht auf kommerzielle Dinge und Dinge in großem 
Umfang beschränken. Es wird doch seit Jahren im Internet diese Kultur 
der Rechterücksichtslosigkeit betriebe ohne das was passiert ist. Ich 
sehe keinen Grund darin jetzt den Verfall des Abendlandes zu sehen und 
jeden Thumbnaildieb abzumahnen.

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich sehe keinen Grund darin jetzt den Verfall des Abendlandes zu sehen
> und jeden Thumbnaildieb abzumahnen.

Außer den sehr gut verdienenden Anwälten wird es auch keine weiteren 
Personen geben, die darin einen Grund sehen.

Ich hätte den Rat meines Vaters befolgen und Jura studieren sollen. Fünf 
Jahre erfolgreich abmahnen und dann in Rente gehen und das Leben 
genießen.

Autor: Lanius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fotos werden oft geklaut...

Auch von "Profis"
http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=23&i=...

Autor: bluppblupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will das folgender Shop abgemahnt wird: http://piercing-stube.de/
Warum? --> Weil er als Unternehmer bei Verträgen mit einem Verbraucher 
laut §474 ff BGB. das Versandrisiko trät und dies nicht nur missachtet 
sondern dies auch noch rechts widrig in seinen AGBs versucht auf den 
Käufer zu schieben siehe --> 
http://piercing-stube.de/shop_content.php?coID=3&X...

Das als Wettbewerbsverstoß nach § 4 Nr. 11 des Gesetzes gegen den 
Unlauteren Wettbewerb (UWG) zu sehen. Der Verkäufer kann also von 
Konkurrenten oder Verbraucherschutzverbänden teuer abgemahnt werden. 
Quelle: http://legalershop.blogg.de/eintrag.php?id=54

Also wer mahnt diesen Händler ab?

Autor: Aufreger deluxe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also wer mahnt diesen Händler ab?

Ein Anwalt.

Autor: bluppblupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Verkäufer kann also von Konkurrenten oder Verbraucherschutzverbänden 
teuer abgemahnt werden.
Der Anwalt ist nur Dienstleister.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manch einer sollte seinen Sohn "MaHnuel" nennen. :-)

Autor: Drei Newton (3_newton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Der Anwalt ist nur Dienstleister."

Oh ja, leider ein sehr teurer, 2500 Euro für einen Brief... Toll war 
auch die Masche wo gleich ein Kollege hinzugezogen wurde und doppeltes 
Honorar verlangt wurde.

3N

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.