mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hilfe Stellung zu AVR und Evaluations- Board von pollin


Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle!


Ich habe mir von Pollin das Evaluation-Board Vers.2 zugelegt und möchte 
mich  in die Materie des AVR's einarbeiten.

Dazu hab ich mir gleich noch einen AT Mega 32 - 16 CPU gekauft.

AVR Studio habe ich mir mal herunter geladen und möchte mich dem 
Assembler vertraut machen.

Ihr sollt wissen, das ichmich  normalerweise mit 8051 beschäftigt habe, 
hauptsächlich in Assembler, C kann ich selbstverständlich auch aber nur 
dürftig.

Ich hab hier und da berichte gelesen und stellte fest, das einige mit 
sog. Fusebit probleme haben.

Jetzt stellt sich für mich die Frage? Wie ich beim ersten übertragen von 
einem kleinen Programm nicht gleich meinen Controller Sperre?

Auf was muss ich Achten  bevor ich was übertrage?

Kennt sich wer in AVR Studio aus?

Meine Englisch Kentnisse ist leider nicht sehr gut und tue ich auch 
schwer mit der Dokumentation.

Das AVR Tutorial werde ich selbstverständlich nach und nach 
Durcharbeiten.


Vielen Dank für eure Infos im voraus!



Autor: Kernspalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nicht an den Fusebits rum spielst und dich an die anleitung im 
pdf file von pollin hälst, schießt Du nix ab. Hatte das selbst so 
probiert mit einem Mega 16 und Mega8

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Kernspalter!

ich hab mal das AVR Studio aufgemacht dummer Weise enthält es keine 
Beispielprogramme zum ersten testen.


Autor: Kernspalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal auf pollin.de zum Artikel des Board und lad Dir die zip datei! 
Da ist ein Beispiel programm als .hex drin + Bascom Source - ich denke 
zurm ersten probieren wird es reichen.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi! habe mal das Testprogramm von Pollin über PoyProg auf mein Board 
geladen und erfolgreich ausgeführt.

Weiss jemand ob es eine Möglichkeit gibt direkt aus AVR-Studio4 die 
Hexfiles zu übertragen speziell dieses Board von Pollin?

Oder ist der Umweg über PonyProg der einzige Weg?

Ich habs mal über ISP-Port versucht geht aber nichts.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das geht leider nicht direkt. AVR-Studio braucht den ogenol 
Atmel-ISP bzw. programmiert ATMEL-eigene Boards (STK-500). Den "Umweg" 
musst Du also in Kauf nehmen. Schneller als über das serielle getüter 
gehts aber, wenn Du Dir nen AVRISP-Clone Bastelst (siehe Tutorial). Der 
an der parallelen flasht den Controller viel schneller als der 
Pollin-on-board-ISP über seriell. Müsste ein SIProg sein.
Also: selbst bauen und spass haben.
http://rumil.de/hardware/avrisp.html
Der Stecker an der DIY-Variante ist praktischerweise so belegt, dass Du 
ihn direkt auf das Pollin-board auf die ISP-Buchse stecken kannst. Mann 
kann die Dinger aber auch für ein Paar Euro günstig bei ebay kaufen.

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thanks Thomas!

Hat Du vielleicht ein paar Beispielprogramme für nen Atmega32 in ASM 
oder weist ein guten Link.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dernixwois wrote:
> Hat Du vielleicht ein paar Beispielprogramme für nen Atmega32 in ASM
> oder weist ein guten Link.

Willst Du Programme sammeln oder willst Du lernen, Programme zu 
schreiben??

Falls Letzteres, dann leg' den Mega32 für später beiseite, besorge Dir 
einen Mega8 und arbeite das Tutorial auf dieser Seite durch.

Oder besorg' Dir einen Tiny15 und versuche mal das hier 
nachzuvollziehen:
http://www.hanneslux.de/avr/divers/index.html

Mit Mega32-Programmbeispielen kann ich nicht dienen, da ich nicht "mit 
Kanonen auf Spatzen schieße". Für kleinere Aufgaben benutze ich eben 
kleinere Controller.

...

Autor: rebs88 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Thomas
Kann ich mit dem ISP-Adapter dann über AVR-Studio programmieren?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rebs88 wrote:
> Kann ich mit dem ISP-Adapter dann über AVR-Studio programmieren?

Aus AVR-Studio heraus kannst Du die AVRs nur dann programmieren, wenn Du 
Programmierhardware benutzt, die von AVR-Studio unterstützt wird. Dazu 
gehört einerseits das AVR-ISP von ATMEL oder das STK500 (oder ein 
Nachbau), andererseits ein Programmer nach Appnote AN910. Beides sind 
intelligente Systeme, bei denen ein AVR das Programmieren übernimmt und 
die Daten vom PC per serieller Schnittstelle (auch über USB) 
transferiert werden.

Primitive ISP-Adapter ohne eigene Intelligenz, die nur aus einigen 
Widerständen, Dioden, Transistoren oder Bustreiber-ICs bestehen, also 
ohne eigenen Controller mit Programmier-Firmware, werden von AVR-Studio 
nicht unterstützt.

Weiteres erfährst Du im Menüpunkt "Help" des AVR-Studios.

...

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe das auch so wie Hannes,
ich hab auf mein Pollin Board mit einen ATtiny 2313 angefangen.
Du wirst überrascht sein, wie schnell Du einen grösseren Controller
aufsteckst.Ich habe mir zum Board noch ein paar Zusätze gebaut.
Unter WWW.Picht-macht-Licht.de/Hobby

Wigbert

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Leute für euere Beiträge!

Werde  mal mit etwas kleinerem Anfangen so wie Hannes es gemeint hat.

Hab mir mal das Datenblatt angeschaut vom AT Mega32 und da wird man ganz 
schön erschlagen damit.

Mir ist aufgefallen, dass das handling mit der  Ein-Ausgabe etwas 
kompliziert gehandhabt wird.

Z.B. muss zu erst Portdirection gemacht (DDBR ...) werden bevor man ne 
Ein oder Ausgabe macht.

So wie es Aussieht kann man nicht einfach sagen wie bei 8051er:

mov  P1,#0FFh

Im Tutorial wird eher sowas beschrieben

ldi r16, 0xFF       ; 0xFF ins Arbeitsregister r16 laden
out DDRB, r16       ; Inhalt von r16 ins IO-Register DDRB ausgeben

ldi r16, 0b11111100 ; 0b11111100 in r16 laden
out PORTB, r16      ; r16 ins IO-Register PORTB ausgeben

kann man hier nicht genauso

out PORTB, 0xFF      schreiben??   habs noch nicht ausprobiert

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann man hier nicht genauso

> out PORTB, 0xFF      schreiben??   habs noch nicht ausprobiert

Nein, kann man nicht. IN und OUT geht nicht mit Konstanten.

Aber tröste Dich, es wird noch lustiger, wenn Du Dich mit der 
Megax8-Serie befasst (Mega48/88/168). Da liegt nämlich ein Großteil der 
internen Peripherie im extended-I/O-Bereich und kann nicht mehr wie I/O 
angesprochen werden, sondern wie SRAM.

Das mit den DDR-Registern hat nicht nur Nachteile, sondern auch 
Vorteile. Die Ausgänge haben Pull/Push-Stufen, können also auch Lasten 
mit Vcc gegen GND treiben. Jede Medaille hat also zwei Seiten. ;-)

...

Autor: dernixwois (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AHA

Autor: Olaf Gladis (hwm-rocker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt auch so ein board vor mir liegen und muss mich für eine 
Projektarbeit in den Atmega16/32 einarbeiten.

ich habe jetzt den 16ner daheim und habe schon den controller geflashed 
und ein kleines "hello world" programm drauf geladen (das blinken einer 
led)

ich habe vor längerer zeit mal mit dem 80535 gearbeitet und dachte 
Microcontroller ist gleich Microcontroller, tja .. jetzt wollte ich 
wissen ob es so was wie ein tutorial für den atmega16 gibt (und dem 
board von pollin) damit ich sehe wie einfache ein / ausgaben mache (LED 
Summer Taster).

PS ich arbeite unter Linux, aber das macht glaub ich nichts zur sache 
den das compilen / draufladen geht ja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.