mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DS1820


Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, befor ichs falsch zusammen löte.

kann ich den DS1820 direkt an ein port von meinem controller hängen,
also einfach nur eine leitung auf ground, und die datenleitung ans
portpin?

Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo dieter, bitte beachte die unterschiedlichen anschlußvarianten des
ds1820, so kann dieser in parasit power supply betrieben werden, d.h.
GND&Vcc werden zusammengeschlossen und auf Masse gelegt, der DQ
(Datenausgang) geht an den entsprechenden PIN des MC´s, des weiteren
muss der DQ über einen Pullup-Widerstand geschaltet werden.
Das ist aber sehr gut im Datenblatt beschrieben.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiss, hab das im datenblatt auch gesehn. aber ich hatte irgendwo im
interent gelesen, daß man Vcc weggelassen werden kann. und der DS1820
über die datenleitung mit der nötigen power versorgt wird.
nun hab ich hier kein passenden wiederstand da, sonst wür ichs einfach
so machen.

da's scheinbar unterschiedliche anschlussvarianten gibt, wollt ich
wissen, welche den die einfahste für einfaches temp-messen wäre.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na gut, ums mal genau zu sagen. eigentlich benutz ich den DS18S20, hab
in die überschrift nur DS1820 geschrieben, weil den wohl mehr kennen,
und er ja baugleich ist.
also ich hab mich einfach mal für die schaltung entschloßen, mit der
extraversorgung.

nun meine frage. ich werde aus dem Vpu im datenblatt nicht schlau.
irgendwie muss ich das was überlesen haben.
was ist diese spannung Vpu?

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, hat sich erledigt, ich bin zu ungedultig.

ich geh mir jetzt erstmal nen wiederstand kaufen.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Mister Ungeduld :-)

Wie wird denn der Wiederstand so in der Schaltung benannt? PullUp
eventuell? Dann könnte ja Vpu die Spannung sein die den Bus über den
PullUp-Wiederstand auf 1-Signal zieht.
Ich weis auch nicht, manche können einfach 1 und 1 nicht addieren.
Bitte erst denken dann fragen.

MFG Uwe

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, bin halt blutiger anfänger. von nem pullupwiederstand hat ich bis
dato nix gehört.
nu weiss ichs.
man muss halt alles ein erstes mal gemacht haben.

nu is alles zusammengelötet, und morgen werd ich mal den MC
anschmeissen, und kucken, ob die temperaturen stimmen.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab mal einen Post hier im Forum, der berichtete, dass im Democode
für den DS18??? , die man sich von Dallas/Maxim runterladen kann, ein
Fehler ist, musst Du selbst suchen.

Im Parasite-Mode muss Vcc-Pin auf Gnd gelegt werden oder der DS18B22
verwendet werden. Schade, dass (zumindest bei diesem) auf dem driiten
Pin nicht der interne Kondensator rausgeführt ist, sodass man einen
größeren extern dranhängen könnte. Dann könnte man sich das üble
Strong-PullUp sparen. So muß man mindestens noch eine (Schottky-)Diode
spendieren.


Wenn das 1-wire am Anfanz zu schwer fällt: Dallas hat noch eine ganze
Reihe ähnlicher Sensoren und Thermostaten, z.B. DS1621
mit 2-wire (i2c) und DS1620 mit 3-wire (spi).
S.Wille hat in
http://www.mikrocontroller.net/forum-extern/read-1... dazu Code
gepostet.

Oder die Temperatur-Logger DS1615 / DS1616, die haben wahlweise 3-wire
oder V24-TTL mit 9600 bps, allerdings nur 0,5°C Auflösung.

Ein anderer vielbegangener Weg ist die Verwendung eines
1-wire-controllers DS2480 (V24 RS232) oder die Bridge nach USB
(DS2490).

Wichtig ist, nach der Ausgabe des Convert-Befehls die 1-wire-Leitung
aktiv auf High zu legen, also als Ausgang zu programmieren, weil der
Strom durch dem Pull-Up nicht zum Messen der Temperatur ausreicht.
Sonst gibt er nämlich tatsächlich den Wert 9999 oder fff aus.

Auf dem Servern von Dallas liegen Unmengen von sehr interessanten
Informationen, Datenblättern und Application Notes. Man muss sich halt
mal die Mühe machen und das alles suchen und lesen.

http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_numbe...
http://www.maxim-ic.com/evkit.cfm/pline_id/10,11
http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_numbe...
(Lüftersteuerungen)
http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_numbe...
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/2812

Weitere Links:
http://www.myplace.nu/avr/thermo/index.htm
http://www.ezl.com/~rsch/  (68HC11)

Autor: Florian Streibelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch ein paar Beispiele für den ds1820


Das Problem am ds18B20 ist, das er ein anderes Datenformat hat.

Ich habe gerade ein Programm angepasst dafür.

Das gibt es nach kostenloser registrierung bei
http://www.avrfreaks.com
als Project_125

viel Spaß !

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Datenformat ist nicht schlimm. Man muß nur das Meßergebnis
beim DS1820 3* nach links schieben und schon hauts hin.

Hier ein Beispiel, welches einen DS1820 in 0,5°C und einen DS18B20 in
0,1°C Schritten anzeigt:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-27035.html


In 0,01° Schritten anzuzeigen, hat beim DS18B20 wenig Sinn, da dann nur
krumme 1/16° Schritte rauskommen würden (0,00° 0,06° 0,12° 0,19° usw.)


Peter

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich weis, der Thread ist alt, habe ihn aber doch wieder gefunden und 
habe auch ne Frage zur Vpu:
Dass mir der Pullup-Widerstand die Leitung hochzieht ist klar, aber 
einen Wert für Vpu kann ich nicht finden.
Vdd und Vpu sind doch zwei verschiedene Spannungen (jedenfalls der 
Bezeichnung nach).
Wie hoch soll denn jetzt Vpu sein?
Mein Gedanke war noch, dass PU für Processing Unit stehen könnte, also 
die Versorgungsspannung meines AVR´s sein könnte...

Kann mir jemand helfen?

Grüße,

Patrick

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Letzten Endes sagt es, dass die Ruhespannung auf dem 1-Wire Bus bei 
parsitärer Versorgung nicht unter 3,0V fallen darf.

Mit PU = "Processing Unit" hast du das Kaffeesatzlesen etwas übertrieben 
;-).

Autor: Jörg X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Patrick (Leichenschänder! ;) )
Im Datenblatt vom ds18s20 steht diese Tabelle ("DC electrical 
characteristics") drin:
PARAMETER        SYMBOL  CONDITION       MIN     TYP   MAX   UNITS
Supply Voltage   VDD     Local Power     +3.0          +5.5  V
Pullup Supply    VPU     Parasite Power  +3.0          +5.5
Voltage                  Local Power     +3.0          VDD   V
 - VPU steht für Pull Up supply Voltage (Versorgungsspannung des 
Pull-Up)
 - VPU soll >3V und kleiner als 5,5V und kleiner gleich VDD sein

rtfm, Jörg ;)

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

jetzt, wo Du das so schreibst kann ich es auch finden! Wer lesen kann 
ich klar im Vorteil. Hab gesucht wie ein Wahnsinniger dabei stehts 
tatsächlich groß und breit im Datenblatt, wenn auch weit weit hinten ;-)
Da hätt ich mir die ganze Rätselraterei sparen können...

Vielen Dank für eure Antworten,

Patrick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.