mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem beim Flashen von AtMega-Controllern


Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um es vorweg zu sagen, ich bin relativ unerfahren in diesem Gebiet.

Um einen AtMega8 bzw AtMega16 (jeweils L) zu programmieren, habe ich 
folgende Schaltungen aufgebaut:

1. Den PonyProgCircuit für den ATM16

http://www.electronics-lab.com/projects/mcu/009/index.html

2. Diese Schaltung von S.Huehne für den ATM8

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-parallel.gif

Mit beiden habe ich versucht jeweils einen der beiden Chips zu 
programmieren, bzw erst ein mal die Fuse-Bits auszulesen. Ich bin mir 
sicher, dass beide Chips funktionieren. Jedoch meldet PonyProg immer
'Falsches oder fehlendes Device (-24)'.

Bei dem PPC geht die rote Program-LED wie gewünscht an, sobald ich etwas 
versuche mit dem Chip zu machen, sei es Fuse-Bits zu lesen, zu flashen 
oder zu erasen. Beim AtMega8 geht dies natürlich nicht, da ich dort 
keine LED habe und ich über den parallelen Port kommunizieren muss.

Ich bin langsam am Verzweifeln, da ich einfach keine Kommunikation mit 
den Dingern hinbekomme. Alle Leitungen (MISO, MOSI, SCK, RESET, GND) 
sind wirklich ordnungsgemäß mit den richtigen Pins am Controller 
verbunden, auch mit den richtigen Widerstandswerten, das habe ich auch 
schon mit einem Multimeter durchgemessen. Liegt es am Kabel? meins is 
max. 0,7m lang, muss man da zwingend etwas beachten?

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du in PonyProg das richtige Device und die richtige Schnittstelle 
eingestellt?

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop. AVR micro, atmega8 bzw 16. Schnittstellen sind auch alle richtig 
kalibriert und konfiguriert.


Edit: Ich sehe gerade, dass doch nur der 8er ein -L ist, aber das hat ja 
nichts zu sagen, oder?

Hm okay, dass mit dem richtig konfiguriert nehme ich auch zurück. Daran 
könnte es liegen, PonyProg sagt beim Testen immer: Test Fehler. Was 
brauche ich da für Einstellungen, bzgl Modus im BIOS, Baudrate, Stopbits 
etc.?

Autor: Kernspalter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Einstellungen bei dir auch so? siehe Anhang

Autor: Florian Glaser (suffix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bis auf API statt I/O ja. Ansonsten Danke für deine Hilfe ich versuch 
das mal, aber ich mein egal was ich da einstell kommt 'Test Fehler'

Hab die Baudrate mal auf 2400 runtergestellt von 9600, oder hat das eh 
nix zu sagen?

EDIT: hm bringt immer noch nichts, son mist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.