mikrocontroller.net

Forum: Offtopic programmieren


Autor: tracer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo...
nur ne kurze frage und zwar mit welchem programm sollte man starten ins 
visuelle programmieren mit c++?!
oder sollte ich eine andere sprache lernen??
welche programme könnt ihr mir empfehlen..
grüsse!!

Autor: Globus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst solltest Du deutsch lernen...

Autor: tracer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh mein Gott, es ist so wichtig in einem Forum ein schönes Deutsch zu 
verwenden!! Verstehst du mich sonst nicht? Und ausserdem schreibt man 
"du" klein aber egal.
Vielleicht hast du ja auch einen konstruktiven Beitrag zum Thread.
Falls du das Fremdwort verstehst oder sollte ich bei reinem Deutsch 
bleiben?

Autor: Browncoat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Java scheint momentan IN zu sein. Ansonsten könntest du die die 
Autoren-version von Microsofts C++ holen, die ist voll Funktionsfähig, 
kostenlos und lieg oft irgendwelchen C++ Lernbüchern bei. Es kommt nur 
eine kurte Meldung daß du die Autorenversion benutzt, das ist auch schon 
die einzige Einschränkung. Bei Win2k oder WinXP solltest du noch das C++ 
Servicepack installieren, gibts auf der Updateseite.

MfG BC

Autor: Blaubär-Imitat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach alter deutscher Rechtschreibung schreibt man das "du" groß.

Autor: Nörgler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nach der ganz neuen Rechtschreibung auch wieder!

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt VisualC++ auch als Download (430MB oder so) bei MS. Den Link 
hatte Rufus hier mal gepostet.
Diretk mit C++ sollte man sowieso nicht anfangen, ausser man kann total 
abstrakt denken.

Für Anfänger bietet sich BASIC definitv auch an. Allerdings mit einer 
Altersbeschränkung von 12 Jahren... ;-) (Eine Plattformbeschränkung gibt 
ews natürlich auch... aber die behalte ich für mich)

[OT]
Nach der allerneusten Rechtschreibung, schreibt man alles nur noch 
klein, Satz- und Leerzeichen, sowie der Sinn entfallen auch komplett.
[/OT]

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir auch C++ empfehlen. Der Umstieg auf java ist dann 
einfacher einfacher. Ansonsten hast du das problem, wie so viele 
Java-Umsteiger...
"Wie zum teufel funzt so nen Pointer "
:-)

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer steigt von C++ auf JAVA um?

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oh mein Gott, es ist so wichtig in einem Forum ein schönes Deutsch zu
>verwenden!!
Du sagst es! Wenn man mit Menschen interagiert versucht man ja schon in 
gewisser Weise respekvoll miteinander umzugehen. Wenn ich von Angesicht 
zu Angesicht rede, probiere ich klar und deutlich zu sprechen, meinen 
Gegenüber nicht anzuspucken und ihn auch nicht mit Mundgeruch zu 
belästigen. Ich könnte mich aber auch nur mit Zeichen und Grunzlauten 
verständlich machen.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da gibt es so einige ungläubige. Aber nun sag ich nicht mehr dazu. 
Sonst mutiert der Thread nicht nur zum "Rechtschreibung in Foren" 
Thread, sondern auch zur Diskussionsplattform "C++ versus Java". Da dies 
eh nicht zu einem ergebniss führen würde, schweige ich nun :-)

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich könnte mich aber auch nur mit Zeichen und Grunzlauten verständlich >machen.

Texaner?

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum gerade VisualC++? Als Compiler in Verbindung mit Qt oder wxwidgets 
etc. geht das zwar noch in Ordnung 
(http://qtnode.net/wiki/Qt4_with_Visual_Studio), aber wer sich Managed 
C++ (auch der Nachfolger C++/CLI ist imo nicht viel besser) antun will 
oder gar die ... MFC "benutzen" will...
Benutzeroberflächen unter Windows entweder C# + NetFramework >= 2 oder 
C++/Delphi + VCL (http://turboexplorer.com/), plattformübergreifend Qt, 
wxwidgets, FLTK, Java...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rahul,
kommen die nicht im Zweifelsfall ganz ohne Laute aus? Und wenn, dann 
sind es doch eher Jodellaute

Autor: tracer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welchen compiler würdet ihr empfehlen??

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zunächst solltest Du deutsch lernen...
Du solltest dies nicht als Beleidigung, sondern eher als guten Rat 
auffassen.
Du willst eine Programmiersprache lernen. Während bei einer normalen 
Sprache durch die sprachliche Redundanz der Sinn trotzdem noch sehr 
lange erkennbar bleibt und bei deiner Frage noch eindeutig erkennbar 
ist, ist dies bei Programmiersprachen nicht so. Sie sind extrem 
reduziert um Redundanz und Doppeldeutigkeiten zu vermeiden. Man muss 
lernen syntaktisch und grammatikalisch korrekt zu schreiben, sonst kommt 
etwas völlig anderes oder garnichts heraus.
Für die reine Oberflächenprogrammierung würde ich Dir Visual Basic 
empfehlen
da du schnelle Erfolge damit erreichen kannst und eine Oberfläche in 
kürzester Zeit damit zu programmieren ist. Darunterliegende Teile können 
je nach Vorliebe/Wissen auch in anderen Programmiersprachen entstehen. 
Du solltest Dir von vornherein angewöhnen nicht Oberfläche und 
darunterliegende Steuerung/Anwendung zu vermischen, sondern dies klar zu 
trennen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.