mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Aufwand für CE Messungen einer elektronischen Lampe ?


Autor: Peter Stark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine elektronische Lampe mit LEDs (enthält nur ein 
Schaltnetzteil und eine kleine Tastatur zur Bedienung der Helligkeit) 
entwickelt, und möchte dafür eine CE Messung bei einem Fremdlaobor 
durchführen lassen.

Die Lampe wird immer mit einem externen 12V DC Netzteil versorgt, 
welches bereits ein CE Zeichen hat.
Bevor ich mich jetzt bei dem Labor melde, wollte ich mich erst mal 
schlau machen, welche Messungen ich mit diesem Gerär überhaupt 
durcgführen muß, bzw sollte.

Kennt sich hier Jemand damit aus u. kann mir ein paar Tipps geben, wo 
hoch würden sich wohl die Kosten dafür belaufen, die rechnen ja glaube 
ich immer Stundenweise ab.

Vielen Dank im voraus.

Gruss

Peter




Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

Deine Frage an sich kann ich leider nicht beantworten, ich glaube das CE 
Zeichen darf man einfach so draufpappen, wenn man sich sicher ist dass 
die Bedingungen erfüllt sind. Das kann, betrachtet man so manchen 
Elektronikdreck aus Fernabseitistan, nicht sonderlich schwer sein. Das 
waren jetzt aber wirklich nur Halbweisheiten meinerseits.

Allerdings hast du denk ich ein viel ernsthafteres Problem:
Ich lese aus Deiner Anfrage, dass du ein Produkt entwickelt hast und es 
verkaufen möchtest. Dazu musst du Dich aber bei der stiftung-ear 
anmelden und einen Aufkleber mit der durchgestrichenen Tonne 
draufkleben, und das ganze ist relativ teuer. Hier im Forum gibt's auch 
einen (sehr langen) Thread, in dem das alles sehr ausführlich diskutiert 
wird.

Stefan

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein paar Stunden im Internet recherchierst, auf diversen 
CE-Seiten, dann weißt du schonmal alle Normen, die dein Gerät erfüllen 
muss bzw. worauf du testen musst. Das ist von Gerät zu Gerät 
unterschiedlich, da wirst du dir wohl die Arbeit machen müssen.

Oder du hast ein Labor, die sich schon darum kümmern, so habe ich das 
auch mal kennengelernt. Wir sind mit unserem Gerät hin und die haben 
sich um alles gekümmert, also die entsprechenden Tests ausgewählt und 
gemacht.

Hat etwa 4 Stunden gedauert und wir sind damals so um die 1400 DM 
losgeworden. Stundensätze liegen heute glaube ich bei 200-400 Euro.

An deiner Stelle würde ich vorab schonmal testen, was die 
Störabstrahlung angeht, was passiert, wenn du mit einer ESD-Pistole 
drauf schießt und ob das Gerät nicht irgendwie abstürzt (falls 
Prozessor), wenn Spikes über die Stromversorgung eingekoppelt werden. 
Das sind alles Sachen, die du mit recht einfachen Hilfsmitteln selber 
grob abschätzen kannst. Das hilft, viel Geld zu sparen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du CE draufklebst musst du auch die normgerechten Prüfberichte 
vorweisen.
Falls du die nicht hast, kann es grob teuer werden.
Wenn du das inkl. Stecknetzteil verkaufst, musst du für das Gesamtsystem 
geradestehen. Du musst dir also die Prüfberichte des Steckernetzteil 
zusenden lassen. Die Chinamänner haben sowas in der Regel aber nicht. 
Die kann man von hier nur schwer verklagen.
ear-Stiftung ist nicht so teuer aber langwierig (weil im moment 
überlastet)
und durchaus mit Risiko behaftet(Containerlotterie).
Dein Schaltnetzteil ist EMV-technisch sicherlich unangenehm.
Ich tippe auf Laborkosten von mindestens 3000 euro.

Zusammengefasst: Kleinserien kannst du aufgrund des Bürokratie, Normen 
und EU  Reglungswahnsinn vergessen.

Autor: Peter Stark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ist das denn wirklich so, dass man die Berichte haben muß?

Ich habe mal gelesen, dass das CE ja eine Eigenzertifizierung ist, d.h. 
man kann das durch Berichte untermauern, ist aber nicht zwingend 
notwendig.

Im Streitfall müßte man zwar beweisen, dass das Gerät sich CE Konform 
verhält, aber das könnte man ja immer noch dann machen, geht natürlich 
nur wenn es wirklich CE Konforem ist.

MFG

Peter

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegen den Kosten kannst du mal an einer technischen Hochschule oder 
Universität in deiner Nähe nachfragen. Die machen die Prüfungen auch und 
sind erheblich billiger als freie Laboratorien.
Ich lasse die Prüfungen an der Uni machen, Kosten je nach Gerät, das zu 
prüfen ist.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht CE sondern WEEE-Kennzeichnung nach (ElektroG) ist das Problem !

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht keinen Nachweis der CE Konformität, es reicht wenn man 
behauptet dass alle Grenzwerte der betreffenden Normen eingehalten 
werden.
Das bestätigt der "Inverkehrbringer" einer Sache durch seine 
Unterschrift auf der CE-Konformitätserklärung.
Allerdings ist im Streitfall ein Nachweis sehr wertvoll.

Leider ist schon das Heraussuchen der überhaupt zutreffenden 
Vorschriften eine Wissenschaft für sich, ohne Erfahrung kommt man da 
nicht weit.

Wir lassen alle (elektronischen) Geräte bei einem darauf spezialisierten 
Unternehmen prüfen und da kommen üblicherweise Sachen wie

abgestrahlte Störaussendung
leitungsgebundene Störaussendung
Festigkeit gegen eingestrahlte Störungen
Festigkeit gegen HF Störungen auf Leitungen
Burstimpulse auf Stromversorgung
Surgeimpulse auf Stromversorgung
und ESD Festigkeit vor

Mehr fällt mir im Moment nicht ein, aber das reicht sicher auch schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.