mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lötkolben kaputt


Autor: Stephan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mein Lötkolben wird nicht mehr warm.
Ich habe die Lötspitze mal abgenommen, dann ist Pulver/Flocken 
rausgefallen Graphit oder so.
Es ist ein ganz einfacher Lötkolben (siehe Bild).

Was kann ich da machen?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen neuen kaufen.

Autor: Lixor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir einen neuen, wenn dein Lötkolben einfach ist

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann dir die WELLER WTCP - Lötstattion empfehlen. Kostet kein Vermögen 
und ist 'ne Anschaffung fürs Leben. Jede Menge Zubehör und Ersatzteile 
sind auch erhältlich. Haben bei uns im Betrieb (Instandhaltung) welche 
seit den 70ern ohne Ausfall im Einsatz!

Autor: Kettensägenöler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir eine Ersa Analog 60 oder 80 empfehlen. Ist eine Anschuffung 
fürs Leben und kostet deutlich weniger als die Weller.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann versuch mal bei ERSA in 20 Jahren 'ne passende Heizpatrone zu 
kriegen. Kriegste bei Weller auch nach 30 Jahren noch! Das meinte ich 
mit Anschaffung fürs Leben.

Autor: Kettensägenöler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weder bei einer Ersa noch einer Weller, welche 20 Jahre alt ist, würde 
ich in eine neue Heizpatrone investieren.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tun aber tausende zufriedener Nutzer weil 'n verbrauchte Patrone oder 
Lötspitze billiger ist als eine komplette Station, ist aber wohl eine 
Frage der Gewöhnung.

Autor: Michael Iller (iller101)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Ersa und Anschaffung fürs Leben?
Von denen hab ich schon 2 tote hier liegen und einige meiner Bekannten 
hatten auch nur Probleme damit.

Da bin ich mit der alten Weller von meinem Dad welche bestimmt schon 
30Jahre
auf dem Buckel hat besser bedient und Ersatzteile bekommste auch noch 
:-)

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich benutze einen 15W Ersa Multitip für ca 17 Euro.
Das Ding läuft jetzt schon einige Jahre ohne Probleme, nur die Spitze 
hab ich mal für 2 Euro ausgetauscht. Löte damit auch smd.

Autor: Kettensägenöler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muß halt unterscheiden, ob man die Station privat oder gewerlich 
nutzt. gerade bei gewerblicher Nutzung laufen die Stationen of 8 Stunden 
am Tag durch, obwohl sie nur einmal morgens benutzt wurde. Es geht den 
Arbeitern einfach nicht in den Kopf, dass man die ruhig auch mal 
ausschalten darf. Hab deswegen schon einen versetzen müssen, weil er 
völlig ignorant war. Nun klappts aber, die schalten jetzt auch mal ihr 
Gehirn ein.

Autor: TragicHero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Kettensägenöler

...wäre doch mal ein nettes Projekt: Lötstation mit automatischer 
Abschaltung anch nicht-Gebrauch...
oder
Energiekostenaufsummierung und automatischer Abzug vom Lohn des Dussels 
;-)

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's schon! Ich habe im Geschäft die 'Dicke' von Weller (Lötkolben, 
Entlötsaugpumpe und Heißluftpencil), da kann man einen Timer einstellen. 
Nach der abgelaufenen Zeit fährt die Temperatur auf 150°C 'runter.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie der Kettensägenöler schon schrieb: Bei privater oder gewerblicher 
Nutzung wird oft nach anderen Gesichtspunkten optimiert:
Der private Nutzer schaut wahrscheinlich erst mal auf den 
Anschaffungspreis (und reitet womöglich noch auf der "Geiz ist 
geil"-Welle).

Der gewerbliche Nutzer schaut mehr so auf Verfügbarkeit (des Gerätes und 
später auch von Ersatzteilen) und stellt sich im Hinterkopf eher so die 
Frage: "Was kostet mich das, wenn ich es nicht zur Verfügung habe?"

Und nun schau mal in irgendwelche professionelle Elektronikbetriebe was 
die für Stationen auf den Tischen stehen haben. Ich schätze dort das 
Verhältnis Weller zu irgendwas anderes bei DEUTLICH über 50%.

Und nach meiner eigenen unerheblichen Erfahrung von 20 Jahren Löterei 
hat das seinen Grund!

Aber wie schon der alte Fritz sagte: "Es werde jeder nach seiner Facon 
seelig..."

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke für die Ratschläge.

Was meint ihr zu der WHS 40 von Weller?

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinungen zu der WHS 40 würden mich auch interessieren.

Autor: Funkamateur (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stephan,
ich war gerade auf dem Amateurfunkflohmarkt. Dort gab es einen Lötkolben 
für 5 Euro. Der OM alter Mann Väterchen Zeit und seine Frau Mutter Natur 
hatten den dort liegen und ich fragt was ist das und wie funktioniert 
das. Er sagt man legt ihn auf die Herdplatte und dann funktioniert er 
noch in 100 Jahren gut zum Löten. All das moderne Werkzeug wie Weller 
und Ersa sei unsolide und geht immer kaputt. Die wollen ja alle nur 
Gewinn machen und denken ja gar nicht an die Jugend und die Technik und 
die Zukunft.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.