mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Ubuntu parallel zu WinXP installieren


Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mal eine Frage an die Linux-Profis. Ich möchte Ubuntu 6.10 
parallel zu meinem bestehenden WinXP installieren. Folgende 
Partitionierung ist der Reihe nach vorhanden:

1. primäre Partition (NTFS) mit WinXP, 13,74 GB
2. unpartitionierter Bereich, 6,9 GB
3. erweiterte Partition mit
     Laufwerk D, NTFS, 1,95 GB
     Laufwer E, FAT32, 22,62 GB
     Laufwerk F, FAT32, 31,12 GB

Meine Frage ist, kann ich gefahrlos Ubuntu in den unpartionierten 
Bereich installieren, ohne die vorhandene WinXP-Installation bzw. die 
Daten in den log. Laufwerken zu gefärden? Ich benötige Ubuntu eigentlich 
nur, um ein HID-Device zu testen und ich gedenke nicht, damit 
ernsthafter zu arbeiten. Daher würde ich sagen, dass eine root-Partition 
sowie eine temp-Partition für Ubuntu ausreichen sollte. Ich habe leider 
relativ wenig Ahnung von Linux und es wäre schlecht, wenn nach der 
Installtion das XP-System nicht mehr zur Verfügung stehen würde.

Vielen Dank

MfG
Thorsten

Autor: Jan M. (mueschel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist kein Problem. Einfach die CD reinlegen. Der fragt dann 
schon, wo er es hinlegen soll. Darfst nur nicht auswählen, dass es alles 
löschen soll, aber das ist ja klar. Auch ein Bootloader wird automatisch 
installiert. Meistens bietet er Lilo und Grub an. Ich würde Grub nehmen, 
der konfiguriert sich meiner Erfahrung nach besser automatisch.
Ansonsten: Wenn du nur testen willst, braucht es dann wirklich eine 
Installation? Es gibt Distributionen, die können direkt von CD starten.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deinen Hinweis.

Die Installation war wirklich sehr einfach und bequem. Das neue Ubuntu 
ist live und install in einem, d. h. CD rein, Linux mit graf. Oberfläche 
starten und dort direkt die Installation durchführen. Hab noch nie ein 
Betriebssystem installiert und während dessen auf dem gleichen Rechner 
Threads auf www.mikrocontroller.net gelesen :)

Na jedenfalls wurde automatisch grub installiert und ich hab einfach 
gesagt, er soll den größten zusammenhängenden freien Bereich wählen. 
Viertel Stunde und alles war fertig. Nicht schlecht! Und mein XP und 
alles andere ist auch noch da!

> Wenn du nur testen willst, braucht es dann wirklich eine
> Installation? Es gibt Distributionen, die können direkt von
> CD starten.

Ist mir bekannt, ich wollte aber einfach mal ein Linux auf Platte haben. 
Wer weiß, was noch alles kommt.

Autor: arc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die nächste Installation noch ein Tip:
Da Windows gerne den MBR überschreibt (z.B. Neuinstallation/Reparatur), 
würde ich zumindest eine Kopie davon anlegen (falls nur eine Platte im 
System dd if=/dev/hda of=~/mbr.dat bs=512 count=1). Oder man kopiert den 
MBR vor der eigentlichen Installation (Live-CD), schreibt Grub nur in 
die Linux-Bootpartition und bindet diesen dann in den Windows-Bootloader 
ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.