mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software mA Signal Messen


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie messe ich eigentlich ein analoges mA Signal richtig?
Ein mA Signal wie z.B. 4-20 mA bei SPS Technik... benutzt wird.

Normalerweise sollte der Strom in Reihe gemessen werden, ein mA Signal 
läßt sich aber auch parallel zum Verbraucher messen, Wie kommt dies zu 
Stande?


Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Strom durch einen Leiter lässt sich nur in Serie (allenfalls noch 
induktiv) messen, ob der jetz kA gross ist, oder mA, spielt keine 
Rolle...

Beschreib mal genauer, wo man den ein "mA Signal" parallel zum 
Verbraucher misst?

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Normalerweise sollte der Strom in Reihe gemessen werden, ein mA Signal
> läßt sich aber auch parallel zum Verbraucher messen, Wie kommt dies zu
> Stande?"

Nicht 'sollte','wird'! Parallel zum Verbraucher geht eine Strommessung 
auf keinen Fall.Der gemessene Strom muss auf jedenfall durch die 
Messvorrichtung fliessen (induktive Messung mal ausgeschlossen).Was du 
meinst ist sicherlich die indirekte Strommessung über einen 
Messshunt.Das ist nix anderes als ein sehr kleiner Widerstand,dessen 
genauer Wert sehr genau bekannt ist.Dann kann man aus der Spannung über 
dem Shunt auf den Strom durch diesen schliessen (ohmsches Gesetz).

Autor: Marco Beffa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit nem Shunt geht das sehr einfach, wenn man den Shunt z.b. 1 Ohm 
"gross" wählt... dann entspricht die gemessene Spannung über dem Shunt 
nämlich genau dem Strom...

I = U/R...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

>>>Normalerweise sollte der Strom in Reihe gemessen werden, ein mA Signal
>>>läßt sich aber auch parallel zum Verbraucher messen, Wie kommt dies zu
>>>Stande?

ich denke in diesem Fall :
>>>"Ein mA Signal wie z.B. 4-20 mA bei SPS Technik... benutzt wird."
wird der Strom halt dem Meßgerät aufgedrückt und der Verbraucher geht 
"leer" aus...




Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also du brauchst entweder einen KLEINEN shunt oder du nimmst einen OP 
und lässt den I/U wandeln... ist im prinzip wie ein normaler 
invertierender verstärker nur halt ohne widerstand am eingang (der 
rückkopplungs-R bleibt)

der strom den du reinschickst muss dann vom ausgang über den 
rückkopplungs-R entgegengesetzt daherkommen damit sich das mit dem 
virtuellen 0-pkt ausgeht...

jetzt kannst dann mal rechnen

10-4=>6mA=>10V/6mA ist irgendwo um die 1.7k...

damit hast dann 4-10mA=> 6.7-16.7V.. dann noch das abziehn was zuviel 
ist (noch ein OP) und fertig

73

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 4-20mA wird man sicher nicht parallel messen können. Die Quelle 
versucht ja gerade immer den Strom konstant zu halten, z.B. auf 10mA.

Wird nun zum Verbraucher noch eine zweite Last parallel geschaltet, so 
fließen in der gemeinsamen Zuleitung immer noch 10mA (solange der 
Gesamtwiderstand nicht so hoch ist, dass die Ausgangsspannung der Quelle 
nicht mehr reicht).

Was du dann in deinem parallelem Messshunt misst, hängt vom Widerstand 
des anderen Verbrauchers und deinem Messwiderstand ab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.