mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik selten gebrauchte ICs, wo zu bekommen?


Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, kennt irgendjemand ein Unternehmen bei dem man seltener 
gebrauchte Ics bekommen kann?

Ich suche zurzeit z.B. einen >=10 Bit D/A Wandler (Optimal noch 
inklusive eines  A/D) für den I²C Bus. Ich habe zwar einige gefunden, 
allerdings bekommt man die bei Reichelt, Conrad, ELV, etc. (Firmen die 
an Privatleute liefern) nicht.

Ich bin schon fast zu weit einfach einen mega48 als D/A zu missbrauchen 
;)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du nicht weisst, welches IC du haben willst, werden die 
Unternehmen, bei denen du es bekommen könntest, es dir nicht liefern.

Wenn du es weisst, gibt es genügend Firmen, die dir jedes aktuelle, noch 
so selten gebrauchte, IC liefern.

Autor: mario001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Hans schon gesagt hat:

Such halt erst mal auf den Seiten der "üblichen Verdächtigen" (ich würd 
für D/A-Wandler mal bei Maxim - www.maxim.com - oder Analog Devices - 
www.analog.com - anfangen) nach einem passenden IC, wenn du einen 
gefunden hast dann solltest du den auch bekommen können (wenn du nur 
Einzelstücke brauchst, möglicherweise sogar als Samples).

Grüße, Mario

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ging mir mehr um allgemein um Unternehmen die seltene ICs beschaffen 
können.

Hier sind die ICs die für mich von Interesse sind (10 Bit D/A Wandler, 
I²C bus):
AD5338ARMZ
AD5338BRMZ
AD5347BCPZ
AD5347BRUZ
AD5432YRMZ
AD5433YRUZ
AD5338ARM
AD5338BRM
AD5432YRM

Ich brächte jeweils 5 ICs

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm doch den mega48, billiger und flexibler bekommst sicher nix anderes

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alfsch wrote:
> nimm doch den mega48, billiger und flexibler bekommst sicher nix anderes.

Da ich mehrere Kanäle (mindestens 4) brauch wollte ich die Platinen 
nicht randvoll mit Widerständen machen. Am Ende ist es natürlich eine 
Kosten/Nutzen Frage.

Wie schon gesagt interessiert es mich generell wo man seltenere ICs 
herbekommen kann (Für eventuelle zukünftige Projekte mit ICs die man 
nicht so einfach ersetzen kann).

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hier sind die ICs die für mich von Interesse sind (10 Bit D/A Wandler,
> I²C bus):

Sämtliche Händler, bei denen ich einkaufe, haben zumindest einige dieser 
ICs. Wo liegt das Problem? Kannst du Suchmaschinen bedienen?

Wenn du auf Lieferanten in Deutschland beschränkt bist, um Porto und 
Zoll zu sparen, kann man nichts ändern.

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mit ausländischen Händlern bisher keine Erfahrung gemacht, würde 
mich aber freuen wenn du mir einen oder auch mehrere empfehlen könntest.

Autor: alfsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche datenrate auf den dacs ?
mega kann wunnebar pwm, brauchst nur noch 1rc extern :-)

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Deutschland schau mal bei Farnell (liefern auch an Privat).
Ansonsten im Ausland z.B. bei Digikey. Da kriegst du wirklich alles.

Autor: romanua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@F. Kriewitz

Ich  habe mehrmals von www.mouser.com was bestellt. Es hat bestens 
geklappt.

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps, vor allem Farnell ist denke ich interessant, da war 
meine letzte Information allerdings das nur an Unternehmen geliefert 
wird. Aber danke für den Hinweis, da bekomme ich was ich brauche!

PWM+Glättung, ich hab es zwar nie selber Ausprobiert und mal mit einem 
Oszi geguckt, aber soweit ich da informiert bin bekommt man die Spannung 
nicht so sehr glatt wie mit einem richtigem DAC. Oft ädern wird sich die 
Spannung zwar nicht, aber sie sollte doch sehr konstant sein.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sie sehr konstant sein soll, nimm einen Festspannungsregler. Wenn 
sie bloß konstant sein soll, brauchst du mehrere Festspannungsregler, 
dann kann sie auch mal wechseln und ist nicht mehr so sehr konstant. Wie 
kommst du darauf, dass die Spannung mit einem richtigen DAC glatter ist? 
Meinst du nicht, das hängt von DAC und PWM ab?

Autor: F. Kriewitz (freddy436)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans wrote:
> Wie kommst du darauf, dass die Spannung mit einem richtigen DAC glatter ist?
> Meinst du nicht, das hängt von DAC und PWM ab?

Ich habe es hier im Forum gelesen das ein DAC gegenüber PWM doch besser 
für genaue Referenzspannungen geeignet sei. Mit Sicherheit hängt es auch 
von den verwenden Bauteilen ab.

Ich besitze selber noch kein Oszilloskop, kann mir dabei nur bei anderen 
das Signal genau angucken.

Ich lasse mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen, um wie viel 
Volt schwankt die Spannung eines typischen 10Bit mega8 PWMs den und was 
für eine RC Kombination führt zum besten Ergebnis?

Die Umschaltzeiten sind relativ unkritisch, die Spannung sollte nur so 
stabil wie möglich sein.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal eine Kombination aus 10 kOhm und Akku mit 1000mAh. In dem 
von dir verwendeten Frequenzbereich wird die Restwelligkeit wenigstens 
50% unter der Detektionsschwelle liegen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.