mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Zufallszahlen


Autor: Matthias Trute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

für richtig gute Zufallszahlen wird eigentlich
ein Stück Hardware benötigt (im Extremfall mit
radioaktiven Bestandteilen). Nun hat der AVR ja
hinreichend viele (jaja) AD Ports. Kennt jemand
eine Schaltung, die thermisches Rauschen in
AD fähige Werte umsetzen kann und ist gewillt, sie
(hier) zu veröffentlichen oder zu diskutieren?

Gruß
Matthias


Autor: antworter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Algorithmen für Zufallszahlen findet man im Netz zuhauf... und als Seed 
bietet sich der A/D mit 200x Gain an...

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den AD eingang einfach offen lässt floatet er richtig schön, ich 
denke das kann man dazu gut missbrauchen. Sonst so sachen wie 
versorgungsspannungsschwankungen die durch die CPU beim rechnen 
ausgelöst werden verstärken und dann auf den AD-Port geben.

Autor: KingKong (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ob das sinnvoll ist das problem so anzugehen ist die andere frage, 
softwaremässig realisiert zufallsgeneratoren kommen schon sehr nahe an 
den absoluten zufall ran... und vor allem, du hast keine probleme, es 
wäre z.b. nicht wirklich einfach zu überprüfen ob die zahlen vom weissen 
rauschen, die theoretisch wirklich zufällig sind, nicht noch irgendwo 
verfälscht werden...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Polyzähler heißt die Software-Variante. Mehrere Bytes (3 oder 5 oder 
mehr) werden als Schieberegister verknüpft, an ungeraden Bits irgendwo 
mittendrin abgeriffen, exklusiv-oder verknüft und wieder rückgekoppelt. 
Die Seed kann vom A/D stammen oder von sowiso im System laufenden 
Timern.

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es um eine sicherheitsrelevante Funktion (Verschlüsselung) oder 
"nur" umd das Verarbeiten von irgendwelchen Daten in einer zufälligen 
Abfolge oder ähnlich?

Ich denke, davon hängt auch ab, wie gut der Zufallszahlen-Generator sein 
muss.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gabs schon  mal einen Thread, ich habe ein paar Bilder dazu abgelegt, 
auch eine Tabelle für die Schieberegister-Rückkopplung
Beitrag "Re: Zufallsgenerator"

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link!

Autor: Matthias Trute (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee, den ADC Input als seed für einen
"klassischen" Zufallszahlengenerator zu nehmen,
hat was. Danke für die Idee.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.