mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Druckwerk/Belegdrucker


Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher, als ich noch jung war, gab es massenweise und preiswert diese 
kleinen Belegdrucker wie sie in Kassensystemen eingebaut sind. Als Nadel 
oder Thermo. Kann man die jetzt noch irgendwo regulär bekommen?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geben tuts Die noch. Epson bietet ne ganze Produktpalette von 
POS-Druckern an und zwar als Nadel-, Thermo- oder Kombigeräte. Sind 
eigentlich in jedem Supermarkt zu bewundern die Dinger. Werden seriell 
angesprochen soweit ich mich erinnere (müsste sonst nachsehen gehen) und 
brauchen eine 24V Versorgung. In Einige kann man eine Logodatei laden, 
die dann mit ausgedruckt wird. Aber besonders preiswert sind diese Teile 
nicht.

bye

Frank

Autor: Florian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn "nicht besonders preiswert"?
Und für Batteriebetrieb geeignet wäre mir auch lieber. So was wie in 
Taschenrechner eingebaut ist, fällt mir da gerade ein.

Autor: unsichtbarer WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man nur Zahlen ausdrucken will, kann man wohl so einen 
"Kaufmannsdrucker" zerlegen (die mit der Papierrolle).
Soll damit mehr passieren, ist ein POS (Point of Sale?) Drucker nötig.
Vielleicht kann man sowas auch bei Firmen bekommen (Ersatzteil, 
gebraucht), die Kassensysteme warten und verkaufen.
Hier in Kiel habe ich 2-3 Läden schon gesehen. Sonst kleben auch 
meistens in den Läden irgendwelche Service-Nummern / -Adressen auf den 
Geräten.

"Der Markt ist klein, also ist der Preis groß." (Fällt mir da gerade mal 
so ein...)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Händler für sowas dürfte nach wie vor die Firma Data Modul in München 
sein:

http://www.data-modul.com/products/printer_electro...

Autor: Andre S. (dg2mmt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf elektroniknet gibts ein paar Links:
http://www.elektroniknet.de/index.php?id=embedded_...

Ein Hersteller:
http://www.custom.it/deu/oem/01.htm

Autor: rayelec (Christoph) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe noch eine ganze Schachtel voll fabrikneuer, kleiner 
Nadeldruckwerke (Fabrikat Star Micronics). Druckbreite ca. 10cm. Leider 
habe ich keine Farbbänder und auch keine Doku dazu. Der Aufbau ist 
jedoch so einfach, dass es kein Problem sein sollte, den Drucker in 
Betrieb zu nehmen.
Bei Interesse mail an rayelec()stafag.ch

Gruss
Christoph

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..ich habe mir vor ein paar Monaten durch Beobachten und Auswählen bei 
ebay ein paar günstige POS Druckerchen gesichert. Man sollte sich aber 
(wie immer beim Bieten) ein starres Limit setzten und muss es dann halt 
öfter probieren. Es ist immer wieder erstaunlich, was manche Leute für 
Preise aufrufen oder bieten...

Batteriebetrieb wird bei Nadlern und Thermo eher schwierig sein, denn 
die genehmigen sich beim Schreiben ganz ordentliche Leistungen. Die 
meisten haben eine serielle Schnittstelle, meist auch mit RS232 Pegeln. 
Selten findet man auch mal welche mit paralleler Schnitte oder seriell 
mit TTL-Pegeln.

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jeweils einen Thermotransferdrucker DPU 414 und einen 411 von 
Seiko mit Batteriebetrieb (Strombedarf ca. 2A). Sowas kostet ca. 200 
Euro (neu)! Beide Geräte haben eine RS232- und eine 
Centronics-Schnittstelle. Die Papierbreite ist 112mm. Eine Rolle Papier 
ca. 2 Euro. Solche Drucker bekommst Du zum Beispiel bei:

http://www.rcf-shop-mall01.de

unter Industrie und Spezialdrucker


Von Data-Modul bekommst Du als Privater nichts. Ich habe das schon 
mehrmals probiert.

Ich habe den DPU 411 ausgebaut und in ein selbstgebautes Messgerät 
eingebaut.
Alle benötigten Ein- und Umbauteile habe ich selbst gefräst und gedreht.
Spannungsversorgung ist ein Akku mit 6Ah Kap. . Hält also ca. 3h Betrieb 
durch.

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, schau doch auch mal bei www.elkutec.de vorbei.

woosim (ja chinesische) oem-drucker fangen da bei rund 90€ an wenn ich 
mich richtig erinnere (Ansteuerung rs232 auf ttl gewandelt...)

Grüße,
HD

Autor: Joerg Miehle (Firma: TU Wien) (pinning)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da nur Drucker für ca. 90 Euro bei einer Abnahme von 50 Stück 
gesehen. ist aber ca. 6 Mo. her. Liefern die an privat?

Autor: jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt eine appnote zu solchen druckern bei wilke ('basic tiger')

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.