mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT89S53 und ISP


Autor: Enrico Schleske (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe mir auf einem Steckbrett einen AT89S53 in Minimalkonfiguration
aufgebaut:

Versorgungsspannung von +5V
und an XTAl1/2 habe ich ein Standardquarz 12 MHz Grundton (habe auch
schon 11.0592 MHz versucht) mit zwei 33pF Kondensatoren.
Die Pins von /EA, ALE u. /PSEN habe ich erstmal nicht angeschlossen,
wüßte jetzt auch nicht ob die auf High od. Lowpegel gehören.
Als RESET-Teil habe ich einen 10k Wid. an +5V und an an RES
angeschlossen. Davon gehe ich dann noch an den RES vom ISP-Adapter.
Hatte auch schon eine Variante mit R + C (100nF) an +5V und Masse und
Abgriff zwischen R u. C geht an RES vom µC.
Naja, noch schnell die ISP-Adapter Schaltung aufgebaut von

http://www.lancos.com/prog.html

und alternativ

http://rumil.de/hardware/avrisp.html

und auch

http://wiredworld.tripod.com/tronics/atmel_isp.html

und der nächste

http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-prog.htm

und letzlich für yaap

http://myplace.nu/avr/yaap/if_dongle.gif

HAT ALLES LEIDER NICHT FUNKTIONIERT!
Kennt jemand funktionierende ISP-Adapter und passende Software im
Internet?

So, habe dann PonyProg2000, Atmels AVR ISP, yaap und IC-Prog probiert
aber leider alles ohne Erfolg.
Atmels AVR ISP sagt, das Kabel ist falsch bzw. Schaltung nicht richtig
(sagt mir aber nicht wo ich ein richtiges Atmel ISP-Kabel herbekomme)
und PonyProg sagt Kalibrierung OK und Kabel TEST (parallel) OK jedoch
beim Zugriff auf µC "Device antwortet nicht".
Ich versuche das jetzt schon seit ein paar Tagen, ohne Erfolg. Hatte
mir den Einstieg in AVRs leichter vorgestellt, denn in der Zeit hätte
ich ja schon x-mal ein EPROM gebrannt und z.B. eine kleine
80C31-Schaltung aufgebaut. Wollte aber halt einen Flash-µC ;-)
Naja, jetzt heißt es wohl Fehlersuche. Ich denke mal, dass mein
LPT-Port i.O. ist, da eine alter Drucker funktioniert und auch ein
EPROM-Brenner. Die angelöteten Litzen am 25pol-Stecker habe ich alle
auf Durchgang geprüft und ist auch i.O. Also µC, Quarz oder was weiß
ich defekt, oder ISP-Adapter und Software passen nicht zusammen. Habe
schon mal gehört, dass Win2000 Probleme mit Freigabe auf par. Port
hat?
Komisch ist nur, das z.B. PonyProg auch ein Device liest und schreibt
(Prozentanzeige bewegt sich) auch wenn gar nichts am Par. Port
angeschlossen ist ?!? Sieht ja wohl nach Softwareproblem aus, denn wenn
nichts angeschlosssen ist, müßte mir das PonyProg ja eigentlich
mitteilen und nicht einfach ins Leere schreiben / lesen - oder?

Ich erwarte mit Spannung Eure Vorschläge bzw. Erfahrungen.

Enrico

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, ja, AVR??? Der 89S53 ist kein AVR! (Oder hast du dich vertippt???)
Guck doch mal, ob dein RESET-Pin während des Programmierens HIGH ist.

Autor: Enrico Schleske (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ist ein 8051-Derivat.
Das mit dem Reset-Pegel hängt ja von meiner Beschaltung ab. Mit nur
einem Widerstand habe ich die ganze Zeit High-Pegel. Und mit dem R + C
habe ich sobald PonyProg gestartet wird Low-Pegel am Reset-Pin. Der
Reset-Pin soll doch auch während der Laufzeit des µC auf High liegen -
oder auf Low?
Welchen ISP Adapter und welches Programm kannst Du mir denn empfehlen.
Ich müßte erstmal wissen, was 100%ig zusammenarbeitet (Kabel +
Programm) und dann kann ich mögliche Fehlerquellen eingrenzen. Dann
kann es nur noch direkt am AT89S53 (obwohl nagelneu beschafft), am
Quarz oder des RESET-Teils liegen.
Ich habe auch schon Programme auf DOS Ebene ausprobiert, wobei die
Programmierpins ohne Schnickschnack direkt an den par. Stecker
angebracht werden. Aber auch hier immer nur irgendwelche
Fehlermeldungen.

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, während des programmierens sollte der RESET High sein. Bei
normaler Funktion (ausführen des Programms) muß der Reset Low sein.

Den EA Pin solltest du auf VCC legen. Nur bei High-Pegel führt der
Prozessor den Code im internen Speicher aus. (Inwieweit sich das aber
auf das Programmieren auswirkt, weiß ich nicht.)

Weiß nicht mehr, wie die Software hieß, die ich benutzt habe. Muß ich
mal daheim nachschauen. War eigentlich ne ganz gute Software.

Autor: hoschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hast du schon AEC_ISP probiert?
Funtioniert bei mir einwandfrei!
Quarz + 2 Kerkos an die XTAL-Pins, EA an +5V, ISP-Leitungen
entsprechend.
Gemeinsame Masse zwischen PC und Controller nicht vergessen!

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, genau diese Software meinte ich. :-) Funktioniert bestens.

Autor: Enrico Sschleske (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Leute,

sieht so aus als hätte ich es mit Eurer Hilfe geschafft!
War also doch noch kein hiffnungsloser FAll ;-)
Ich habe mir AEC_ISP besorgt und das es ein DOS
Programm ist, ist ja nicht weiter schlimm. Denn ich hatte
ja nun wirklich schon ziemlich viele Programme versucht.
Naja, die Pinbelegungen von ISP-Kabel und Atmel sind
toll beschrieben und nun läuft endlich mein erstes Programm
im Controller. Blink - blink - blink ... :-)

Danke und bis zur nächsten Frage,
Enrico

P.S.: An alle mit den selben Startschwierigkeiten - einfach o.g. Datei
downloaden!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.