mikrocontroller.net

Forum: Platinen parasitäre Größe (Induktivität,Kapazität) durch Via, Pa


Autor: LED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich habe gehört, dass man beim Layout auf die parasitäre Effekte von 
Via, Pad, Leiterbahn beachten soll/muß.
Ich suche mir die Faustregel, um die parasitäre Größe durch solchen 
Layout-Bauelemente zu vermindern.
Kann jemand mir helfen?
LED

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kurze Leitung -> wenig Induktivität
grosser Abstand zu Masse/anderen Signalen -> wenig Kapazität
breite Leitung -> niedriger Ohmscher Widerstand

Das sind aber nur qualitative Aussagen. Wenns darum geht quantitative 
Aussagen zu machen (wieviel H, F, Ohm) muss man rechnen. Und dann ist 
immer ncoh die Frage, wieviel parasitäre H, F, oder Ohm ne Schaltung 
verträgt.

MFG
Falk



Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Hochfrequenz etwa ab UHF (>300 MHz) muß man diese Effekte 
berücksichtigen, könnte also für die neueren seriellen Datenleitungen 
schon zutreffen. Ein scharfer Knick der Leiterbahn wird von speziellen 
HF-Layoutprogrammen berücksichtigt. Ansonsten Faustregel für 
Induktivität: 1mm=1nH.

Die Leiterbahnbreite bestimmt für UHF den Wellenwiderstand, außerdem die 
Dicke und Dielektrizität des Materials. Auf dem üblichen FR4 Epoxid mit 
1,5 mm ist eine 50 Ohm Bahn 2,5-3mm breit, gegenüberliegende Seie 
Massefläche.

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem "scharfen Knick" ist ne Urban Legend. Das hat mal ein 
Kollege bis 2.5 Gbit/s nachgemessen, 45 GRad Winkel gegen 90 GRad 
Winkel. Kein messbarer Unterschied. Andere Quellen vermelden ähnliches, 
teilweise bis 10 GHz.

Und das mit den parasitären Effekt ist auch schon bei WEIT weniger als 
300 MHz von Bedeutung. Eingänge von OPVs in hochohmigen Messchaltungen, 
Oszillatorpins mit Lastkapazitäten etc. pp.

Ich kenn 50 Ohm Leitungen eher als

Breite = Abstand zur Massefläche.

MFG
Falk

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

@Falk: Was hat er gemessen bis 10GHz und mit welchem Equipment?

Grüße

Fasti

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gemessen hat er bis 2.5 Gbit/s, die 10GHz hab ich mal irgendwo im Netz 
gelesen. Gemessen hat er AFAIK mit Patterngenerator und Oszi 
(Augendiagramm). Welchen Oszi genau, keine Ahnung, ich nehme an ein 10 
GHz+ Modell von TEK.

MFG
Falk

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant dabei ist ja nicht die Auswirkung auf das Signal auf der 
Leiterbahn sondern die abgestrahlte EM-Leistung. Man kriegt da schnell 
ziemliche EMV-Probleme und wenn man ohne die passende Antenne misst, 
dann kommt auch nur Mist raus.

ciao

Fasti

Autor: LED (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Information, aber welche Auswirkung hat via? Macht er eine 
parasitäre Induktivität oder Kapazität?
LED

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@LED

Sowohl als auch. Aber für die meisten Schaltungen wohl vernachlässigbar, 
vor allem hier im Hobbybereich. AFAIK sowas um 1pF, 1nF.

MfG
Falk


Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Knick beeinflußt schon die Resonanzfrequenz von abgestimmten 
Leitungen im Mikrowellenbereich. Für Filterschaltungen mit 
Leitungskreisen muß er berücksichtigt werden. Es geht also mehr um die 
Leitungslänge, das kann man mit breitbandigen Datensignalen nicht sehen, 
bzw. es sollten ja gerade keine Resonanzen auftreten.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vias als Massezuführung von Mikrowellen-FETs haben vor allem induktive 
Auswirkung. Es kann für Frequenzen weit oberhalb der eigentlichen 
Betriebsfrequenz zu Resonanzen (Schwingneigung) führen, andererseits 
kann es auch eine Gegenkopplung sein, die man sogar nutzen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.