mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. FPGA-Anfänger, LED/Taster-Schaltung


Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich hab ein Digilent Sample Pack mit dem Spartan 3E bekommen. Da 
ich bisher mit FPGAs noch nie gearbeitet hab (komme aus der µC-Ecke), 
aber von Natur aus sehr neugierig bin, möchte ich auch was damit machen.

Leider ist die Ausstattung des SamplePacks eher dürftig, es sind nur 7 
LEDs drauf, mit denen man klimpern kann. Jetzt würde ich mir gerne zum 
Einsteigen ein Board basteln, welches 8 Taster und 8 LEDs aufweist.

Da ich dazu gerne nicht mehr mehr als acht der insgesamt 16 verfügbaren 
Pins "verschwenden" möchte, habe ich mir die Schaltung aus dem Anhang 
überlegt. Kann sich die bitte mal jemand angucken?
Kritik, Vorschläge usw. erwünscht!

Zur Schaltung:

Mittels IO0 und IO1 werden entweder jeweils 4 der LEDs bzw. 4 der Taster
an 3V3 bzw. GND gelegt.

IO2 und IO3 steuern den 74HC244, der entweder die LEDs ansteuert, oder 
die
Taster abfrägt.

Es ist möglich, die Schaltung sowohl statisch (bestens geeignet für 
Anfänger wie mich grins), als auch dynamisch, also per Multiplexing zu 
betreiben.
Natürlich ist im statischen Betrieb nur ein Viertel der Platine 
ansteuerbar, aber das reicht ja für den Anfang.

Und man kann eigentlich nix kaputt machen, sollten IO4-IO7 als Ausgänge
konfiguriert sein, und IO3 den 244 aktivieren, sollte über R25-R28 ein
ausreichender Schutz für den FPGA gegeben sein.

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Habe das Board schnell umgestrickt, damit die LEDs high-aktiv leuchten, 
und die Taster ein High zurückliefern. Ausserdem noch die Kondensatoren 
C4-C7 zur Tastenentprellung hinzugefügt, ist das so richtig? Oder müssen 
die Kondensatoren parallel zum Taster?

Ralf

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, ist das Board so schlecht, dass sich da nicht mal jemand drüber 
auslassen will?!? :-)

Ralf

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mir das mal grad angeschaut und denke, dass das so gehen dürfte.
was mir so einfällt ist, wenn du den ic1a in den tristate modus 
schaltest, dann wird über die led´s ein strom fließen, jenachdem wie 
groß der wiederstand des ic´s gegen vcc ist. die dimensionierung hab ich 
mir nun nicht genau angeschaut.
ansonsten würde ich sagen das es ok ist.
mfg

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi John,

wegen der LEDs, wenn du den Wert "3 State Output Off State Current" 
meinst, der ist max. 10µA, dürfte also die LEDs nicht "anregen". :-)

Ralf

Autor: John-eric K. (mockup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na den,
hatte mir das datenblatt des ic´s nicht so genau angeschaut.
mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.