mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit CD-Wechsler Emulator


Autor: Christian Luther (hugoderwolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mich vor einigen Tagen endlich einem schon lange in der 
Pipeline hängenden Projekt gewidmet, einem CD-Wechsler-Emulator für mein 
Autoradio (Seat Werksradio Alana, das ganze läuft über das 
Panasonic-Protokoll), damit ich meinen iPod über den Wechslereingang 
anschließen kann. Der Wechsleranschluss ist ein blauer Mini-Iso-Stecker.

Da gibt es ja ein paar Quellen zu im Internet. Ich hab also eine 
Schaltung mit einem ATtiny12 aufgebaut und ein entsprechendes Programm 
geschrieben. Ich müsste jetzt allerdings meine Freundin aus dem 
Tiefschlaf wecken, um den Quellcode zu bekommen und anzuhängen, kann ich 
bei Bedarf nachliefern. ;)

Im Wesentlichen ist der Code aber eine Übersetzung dieses 
PIC-Quellcodes:
http://www.k9spud.com/vwcdpic/devel/vwhack.asm (Login: i, Passwort: 
agree)

Nach viel Troubleshooting funktioniert das auch. Das Radio zeigt mir 
brav CD 1, Track 1, 0:00 an, wie es sein soll. Die Pakete werden also 
korrekt empfangen.

Allerdings höre ich nichts wenn ich meinen iPod anschließe und was 
abspiele. Hab das Kabel und die Stecker mehrfach überprüft, ist alles 
korrekt verlötet.

Hat jemand etwas mehr Erfahrung mit solchen Aktionen und kennt das 
Phänomen? Kann da jetzt noch irgendwas falsch laufen, so dass der 
Eingang doch nicht zur Endstufe durchgeschaltet wird? Immerhin scheint 
das Radio ja korrekt zu verstehen, was ich ihm sagen will.

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hatte das selbe Problem bei meinem A3 (Audi Concert II).
Probiere mal ständig folgendes zu senden:

//    disc  trk   min   sec
0x74, 0xBE, 0xFE, 0xFF, 0xFF, 0xFF, 0xCF, 0x7C

Autor: Christian Luther (hugoderwolf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Andreas!

Da kann man mal sehen, wie viele verschiedene Meinungen über die zu 
sendenden Bytes es gibt. Hatte fast die gleiche Folge wie du bis auf das 
vorletzte Byte. Statt 0xCF hab ich 0x8F geschickt. Weiß nicht mehr aus 
welcher Quelle das war.
Mit 0xCF funktioniert es jetzt auf jeden Fall ganz vorzüglich. Die 
beiden letzten Bytes scheinen echt ziemlich ausschlaggebend zu sein, 
obwohl scheinbar keiner so wirklich weiß, was die bedeuten. ;)

Gruß,
Christian

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wenn du deinen quellcode zur verfügung stellen würdest wäre klasse hab 
das geliche vor mit nem seat radio.

danke sven

Autor: Christian Luther (hugoderwolf)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Das wollte ich sowieso gerade machen, falls jemand den Thread später mal 
per Suchfunktion wiederfindet. ;)

Das Timing wurde mit dem Simulator ziemlich genau eingestellt bei einer 
Clockrate von 8MHz. Hatte ursprünglich einen 1MHz-Oszi drin, als ich auf 
Probleme stieß wollte ich das Timing genauer kriegen und hatte nur noch 
einen 8MHz-Oszi da. Bei einer geringeren Clockrate müsste man die 
Warteschleifen natürlich neu einstellen. Auch beim Clocksignal habe ich 
alles penibel so justiert, dass zwischen dem umschalten des CLK-Signals 
immer 4us vergehen. Ganz so genau muss es aber sicherlich nicht sein...

Gruß,
Christian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.