mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik µC-Einstieg


Autor: Markus Holzapfel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo *,
nachdem ich schon länger mit dem Gedanken gespielt habe, mich in die
Welt der µC's zu stürzen, habe ich nun den festen Willen, das Thema
endgültig anzugehen. Auslöser war nicht zuletzt die Beobachtung, daß
man als Hobbybastler eine recht große Gruppe Gleichgesinnter antrifft
und mit Problemen wohl nicht alleine dasteht. (Ich hoffe, ich irre mich
da nicht.)
Um nicht gleich beim ersten Anlauf zu zweifeln, ob ein Problem in
meinen Programmierkünsten oder beim Schwingen des Lötkolbens zu suchen
ist, wollte ich mir das STK500 von Atmel zulegen.
Unter www.w-r-e.de habe ich ein solches für 108 Euronen gefunden. Kennt
jemand von Euch eine günstigere Adresse für das Starter Kit?

Ach, und ich frage mich ein wenig, ob ich mit Win XP Probleme bei der
Programmierung bekommen könnte. Explizit habe ich bei Atmel keine
Hinweise zu der Benutzung von XP gefunden. Wie sind Eure Erfahrungen
hierzu?

Über eine Reaktion würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße,
Markus

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Markus,

benutze das STK500 unter XP Home und es läuft ohne Probleme. Allerdings
muß ich sagen, dass ich es meistens nur als Programmer mißbrauche und
den Rest meist auf einem Steckbrett aufgebaut habe. Wie wärs also für
den Anfang mit einem einfachen Programmer, wie es Ihn hier auf der
Seite gibt. Kostet ne ganze Menge weniger und man kann das gesparte
Geld in ein Steckbrett investieren. Ich würde es zumindest jetzt so
machen. Habe mir am Anfang auch gleich das STK gekauft, würde es
mittlerweile aber glaube ich nicht mehr machen. Was ich noch sagen muß
ist, dass ich bis jetzt nur die alten AVRs mit dem STK verwendet habe.
Ich denke aber, dass es bei den MEGAs auch keine Probleme geben sollte.
Zum programmieren und simulieren verwende ich das AVR Studio 3.55.

Viele Grüße,

Ralf

Autor: Mike Schultz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch vor einigen Monaten angefangen.
Ich arbeite bis jetzt auch nur mit einem Steckbrett und einem einfachen

Programmer für den Seriellen Port und bin mit dieser Methode
sehr zufrieden.
Das einzige was ich noch tun will, ist mir einen "besseren"
Programmer zu bauen.

Mike

Autor: Ratber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep,bei mir ähnlich.

Da ich ja schon länger Bastel sind Steckbretter und sonstiges ja schon
vorhanden gewesen so das ich mir nur den passenden Adapter (Handvoll
Euronen)gebastelt habe.

Die Megas sind prima so zu beschicken so das man die Kohle wirklich
besser in nen vernünftiges Steckbrett investieren sollte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.