mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI-Clock für MMC Card


Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte von einem kleinen AVR Meßwerte auf eine MMC Karte schreiben.

Da ich da nicht viel Speicher zum zwischenspeichern habe, habe ich die 
Idee die SPI Clock einfach sehr langsam zu machen sodass ich die 
Messwerte einfach rüberschiebe sobald wieder einer kommt.

Spricht da was dagegen oder gibts bessere Lösungen (außer einen größeren 
AVR nehmen)

Grüße
Walter

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie verstehe ich deine Logik nicht:
Wenn du wenig Zwischenspeicher hast, wiso machst du den SPI Takt dann 
nicht möglichst schnell, um die Daten möglichst schnell zu schreiben, um 
fertig zu sein, wenn der nächste Messwert ankommt ?

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die mmc Karte braucht ja mind 512 Byte für einen Sector,
meine Meßwerte sind aber nur 2 Byte pro Sekunde

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo ist jetzt das Problem ?

Ich weiß jetzt nicht auswendig ob eine MMC Karte ein Timeout hat, aber 
normalerweise müssten sich die Bytes auch einzeln an die Karte senden 
lassen, da die Karte einen Sektorgroßen RAM Puffer hat.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist ja kein Problem, ich wollte halt nur wissen ob ich die Daten 
beliebig langsam an die Karte senden kann.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meiner SD-Karte war das kein Problem. So wie ich das verstanden habe 
sind SD und MMC-Karte halbwegs kompatibel.

Tschüss
Martin

Autor: johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich finde das Thema hier passend und hänge meine Frage hier mal an...

ich muß eine mindestens 2,5 MByte grosse Datei mit mega128 uber http 
empfangen und in irgendeinem Speicher ablegen. Da hatte ich an 
Eternetcontroller ENC28J60 und eine SD Karte gedacht. Sie werden beide 
an SPI  angeschlossen und hier liegt das Problem. Ich kann die Datei 
nicht komplett am Stück empfangen da die zu gross ist, muss also mal den 
ENC unterbrechen und daten auf SD schieben. D.h. in dieser Zeit kann ich 
mit ENC gar nicht reden. Geht das ohne Verlust der http Verbindung?

Oder würdet ihr an dieser stelle andere Speicherung vorschlagen(richtige 
Flash?)

gruß johann

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ENC hat einen internen 8kB Puffer. Du musst mit dem nur sprechen, 
wenn du etwas aus dem Puffer auslesen willst. Zwischendrin kannst du 
natürlich fleissig irgendwas auf eine SD-Karte schreiben.

Autor: johann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann ich den SPI von ENC mit CS deaktivieren, so daß ich die gleichen 
Leitungen nutzen kann, ohne irgenwelche Latchs?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.