mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code usbprog - AVR USB Programmer ansteuerbar über avrdude & Co


Autor: Benedikt Sauter (Firma: embedded projects GmbH) (flopper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich an meinem neuen Rechner keine parallele Schnittstelle habe,
musste ich mir einen USB Programmieradapter basteln. (Kaufen kann ja
jeder ;-) )

So ich hab einen avrisp mkII Klon geschrieben, da Atmel zu ihrem Adapter
ein Dokument AVR069 mit dem Protokoll freigegeben hat.

http://www.ixbat.de/index.php?page_id=122

Dadurch kann man meinen Adapter eigentlich mit jeder Software die den
avrisp mkII unterstuetzt verwenden. (Gut man muss den Adapter meistens
in eine Config Datei schreiben, oder ein paar Quelltextzeilen
hinzufuegen, aber es ist nie viel da er 1:1 wie der AVRISP mkII
arbeitet)


Ich habe auf meiner Seite mal einen angepassten avrdude fuer Linux.
(Werd wohl mal mein Windows anschmeissen müssen, und avrdude dort auch
mal durch den GCC jagen, dann gibts auch eine .exe)

Um die Software auf dem USB Adapter leicht austauschen zu können, habe
ich einen Update Mechanismus über das Internet gebastelt. Man startet
eigentlich nur eine Anwendung und klickt dort auf einen Button "Update".
Dann wird über das USB Kabel die Firmware auf dem Adapter ohne extra
Kabel austauscht.

Evtl. wuerde ich mehrer Platinen aetzten lassen, ich denk da sollt man
mit ein paar (1-x) EUR pro Platine hinkommen (sind ja nur 2x4 cm oder
so). Wenn jemand interesse hat auch eine zu haben dann schreibt mir am
besten eine Email an sauter@ixbat.de

Evtl. kann auch jemand der mehr Ahnung von der E-Technik hat die Platine
mal ueberarbeiten.

Die Bauteile kosten ca. 10 EUR. Hier koennte ich evtl. auch eine
Sammelbestellung machen, wenn Interesse besteht.


Viele Gruesse
Benedikt

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht doch schon mal sehr schön aus. Ich hab gerade mal kurz übers 
Layout geguckt, ich würde dickere Leiterbahnen für die 
Versorgungsspannung nehmen, und auch ne Massefläche reinbauen.

Aber ich wäre auch an einer Platine interessiert.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glückwunsch an Benedikt! Ich sehe gerade, dass es dein USBProg in die 
Elektor Oktober 2007 geschafft hat. Ich habe das Heft gestern bekommen 
und erst kurz vorm zubettgehen überflogen. Mein erster Eindruck: ein 
überdurchschnittlicher und interessanter Artikel.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USBprog - universeller Adapter für Embedded-Programmierer
Zwerg am Drücker
von Benedikt Sauter
Erschienen im Linux-Magazin 2008/03

http://www.linux-magazin.de/heft_abo/ausgaben/2008...

Übrigens das Themen-Spezial ist in diesem Monat Embedded ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.