mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB & Geschwindigkeit & Prozessorlast


Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit per USB auf einen 
Mikrocontroller (ATMEL oder PIC) Daten zu übertragen. Die 
Übertragungsrate sollte hier schon bei ca. 1MBit liegen. Flusskontrolle 
und vor allen Dingen niedrige Prozessorlast auf dem PC (also schlanker 
Treiber) sind am wichtigsten...

Der FT245BM von FTDI ist leider nicht so gut geeignet, da man da mir 
Flusskontrolle die 1Mbit nicht hinbekommt und der Treiber auch recht 
lahm zu sein scheint.

Hat jemand eine gute Idee?

Danke schonmal!

Autor: Ssss Ssssss (sssssss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Mit nem FTDI FT245 und nem FPGA schaff ich konstant bis zu ~800kByte/s
(Thinkpad mit nem Celeron 1.2GHZ unter Linux. Unter Win mit >1.5ghz cpu 
nur 600 kByte/s)
Nur so als grobe Richtlinie ;)
Achja ich sende nur vom FPGA zum PC. Der FPGA schauffelt den FT fifo mit 
maximaler
Datenrate voll sobald was leer is.
Treiber unter linux ist libftdi und unter win die d2xx (also nicht per 
com emu)

Nur mal so aus neugier: Was soll das werden ?
Ach moment meinst du 1 MBit/s oder 1MByte/s ? 1 MBit/s ist kein Problem, 
1MByte/s (=8Mbit/s) hab ich noch nie erreicht.

Bye, Simon

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Datenblatt steht, dass man mit com emulation 3Mbyte schafft ... 
getestet hab ichs nicht und glauben kann ichs eigentlich auch nicht.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB fullspeed hat doch 12MBit/s, wie soll da 3MByte möglich sein ?

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

also ich will 1Mbit erreichen, nicht 1MByte.

Ich will aus diesen 1MBit 4 Signale machen, Übertragung über RS485. Also 
ähnlich wie DMX, nur etwas anders (Daten wiederholen sich nicht so 
oft,..).

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1Mbit ist mit FT232 kein Problem  auch im virtuellen COM Modus solange 
du einen kontinuierlichen Datenstrom hast. Bei Handshaking im Protokoll 
bricht es stark ein siehe Applikation note FTDI Datendurchsatz und 
Latenz.
Bei 8Mhz ist 1Mbit mit AVR durchaus erreichbar (auch in C) bei 16MHz 
sollte es kein Problem sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.