mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT8mega lässt sich mit AVR ISP mkII nicht programmieren


Autor: Birgit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr lieben!

Habe mir ein kleines Dev-Board (Crumb8USB) mit einem AT8mega gekauft, 
meinen Code im WINAVR geschrieben und compiliert und möchte nun mittel 
AVR Studio meinen µC programmieren.

Meine Vorgehensweise:
 - Connect AVR --> Dialog öffnet sich -->
   Einstellungen:
     -  µC: AT8mega
     -  prog. mode: ISP
     -  Flash:   Pfad des hex-Files
     -  EEPROM:  Pfad des hex-Files

     - und dann noch auf der Registerkarte "Board" die ISP-Frequ. von 
2MHz

Geh ich dann bei der Registerkarte "Program" auf Flash --> Button 
"program" dann öffnet sich folgende Fehlermeldung:
   "A problem occured when executing the command. ..."

Wo liegt denn das Problem? Ist die ISP-Frequ. vielleicht falsch 
eingestellt?

Bitte um Hilfestellung!!

LG,
Birgit


Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
läuft vielleicht noch der interne Osz. des Mega8 (1MHz)? Dann kannst du 
nicht  mit 2MHz SPI-Clock flashen.. Niedriger wählen.

Autor: Birgit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interne Frequenz: 14.7456MHz
dann müssten 2MHz schon OK sein, oder?

Autor: Birgit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interne Frequenz: 14.7456MHz
dann müssten 2MHz schon OK sein, oder?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Fuses auf internen Takt und Teiler /8 stehen kannst du mit max. 
250kHz flashen. Immer 1/4 des Taktes als ISP-Frequenz. Versuch's doch 
einfach mal niedriger und schau dir die Fuses an.

Autor: Birgit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!! Habs probiert und geht super!
Hab die interne Oszillatorfrequenz verwechselt (1MHz intern, 14.7Mhz 
extern).
Wenn ich jetzt die Fuses so umstelle, dass der interne Osz. sozusagen 
weggeschaltet wird, dann kann ich auch mit einer höheren ISP 
programmieren oder?

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wie gesagt: max. 1/4 der Oszillatorfrequenz.

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder genauer: max 1/4 der Frequenz mit der der Prozessorkern aktuell 
getaktet wird. ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.