mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kurzschlusstrom eines 7805er?


Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Die Sicherung in meinem Messgerät ist kaputt.

Ich kann mir noch nicht erklären, woran das liegen könnte.

Das einzige, wo mein Strom her kam, war nämlich ein MC7805er 
Festpannungsregler mit 1,5A Dauerstrom (betrieben ohne Kühlkörper).

Was produziert das Ding bei ausreichender Eingangsspannung und -Strom 
für einen Kurzsschlussstrom am Ausgang? Kann das meine 600V 16A 
Ultraflink Sicherung im Messgerät zerstören? Oder muss ich den Fehler wo 
anders suchen?

Ciao Tobias

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schafft der 7805 locker, der schaltet erst ab wenn er selbst zu heiß 
wird.

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss nicht der 7805 sein.
Hast die Spannung doch sicher mit men Kondensator (100-2000uF 
?)geglättet der bringt den Stom (sehr kurzzeitig) x-Fach hin.

MfG Matthias

Autor: Tobias H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, ich habe den 7805er Testweise komplett ohne weitere Beschaltung 
betrieben.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 7805 völlig ohne Beschaltung kann schwingen. Auch nicht gesund.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was hast du denn für ein messgerät, das ein 16A-sicherung hat? ...sei 
mir nicht böse, falls es nicht zutrifft: falls du ein multimeter hast, 
ist die sicherung 600 oder 800mA guck mal nach

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte es sein daß du das meßgerät im strommeßbereich direkt (ohne 
lastwiderstand) an den 7805 angeschlossen hast dann kannst du froh sein 
daß nur die sicherung den geist aufgegeben hat.

innenwiderstand des messgerätes ist bei strommessung sehr gering daher 
geht die stromstärke fast ins uferlose wenn du es direkt an die spannung 
klemmst.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die üblichen Multimeter haben 2 Messbereiche meistens in kleinen 
Abstufungen bis 200mA und dann nochmal mit 10 oder 20A dazu müssen aber 
die Messleitungen umgesteckt werden. (siehe Anleitung zu deinem 
Messgerät)

Das Multimeter darfst du auch nur in Reihe anschließen parallel erzeugst 
du durch den sehr kleinen Innenwiderstand einen kurzen. Der Größere 
Bereich der also meistens zw. 10 und 20 A leigt ist außerdem 
ungesichert. Wenn man da drüberkommt ist das Multimeter Schrott.

Autor: Hauke Radtki (lafkaschar) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man da drüberkommt ist das Multimeter Schrott.

Falsch. Ungesichert heist, dass der Strom nicht auf diesen Wert begrenzt 
ist.
Der feine bereich wird durch die im Multimeter vorhandene Sicherung 
geschüstzt. Beim 10A/20A bereich fließt der Strom einfach über einen 
Shunt und das wars, keine sicherung, kein garnichts.

Mein Vater hat mal probiert damit zu messen, vie voll die Autobatterie 
noch ist. also was macht man? 10A stellung rein und parallelschalten 
lol Naja die anschlüsse sind etwas geschmolzen aber es geht noch.

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt hat der 7805 ein "Short Circut Current Limit" von 1,6A.
Laut beigefügtem Diagramm würde ich vielleicht ein max. von 1,9A 
rauslesen.

Allerdings würde sich ein angehängter Elko nicht an dieses Limit halten 
müssen :) Und wie das Verhalten ganz ohne Elko ist kann ich nix zu 
sagen.

Hab grad noch ein anderes Datenblatt gefunden und da gibt es dann ein 
"Short Circut Peak Current" der allerdings auch nur bei 3.3A liegt.

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es gibt einige Multimeter, bei denen auch der "Hochstrombereich" mit 
einer Sicherung geschützt ist.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hauke Radtki: 10A, 20A oder was auch immer der hohe Bereich ist ja die 
Angabe des Herstellers wieviel da drüber darf, es kann gut sein das 
manche Hersteller hier ne Reserve haben aber wenn man das Miltimeter 
nicht riskieren will bleibt man halt drunter. Sicherlich gibts auch 
Multimeter mit einer Sicherung für den hohen Bereich, mir ist aber noch 
keins bis 200€ unter die Hände gekommen das dafür ne Sicherung hatte.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Fluke Multimeter haben auch eine Sicherung für den Hochstrom 
Messbereich und ich kenne auch noch andere Marken, die diesen Bereich 
absichern. Dass es bei Multimetern aus dem Baumarkt oder Bastlerversand 
nicht so ist, glaube ich gerne.

Ich finde es eher unwahrscheinlich, dass dieser hohe Strom durch den 
7805 geflossen ist. Vielleicht hast Du mit der Messleitung den 
Eingangspin am 7805 berührt?
Aber unmöglich ists wahrscheinlich auch nicht, wenn die Sicherung so 
ultra flink ist.

Autor: Markus 8051 (markus_8051)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Elko hat am Ausgang des 7805 nix zu suchen. Da gehört lediglich eine 
kleine Kapazität mit 10..330 nF hin.

Aber wenn in dem Multimeter tatsächlich eine ultraflinke Sicherung drin 
ist, kann auch das reichen. Hier gehen ganz wesentlich die 
Leitungswiderstände von Meßleitung, Steckern, Leiterplatte mit ein.

Gruß,
Markus_8051

Autor: Jörg B. (manos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ein Elko hat am Ausgang des 7805 nix zu suchen"

Im Datenblatt zum 7805 ist unter "Standard Application Circuit" ein 10µF 
Elko drin (zusätzlich zum 0,1µ direkt am Ausgang).

Autor: Knuddel Pudel (knopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 7805 begrenzt den strom  auf 1  oder 1,5 ampere. danach kann er nur 
durch Überwärmung zerstört werden. allerdings kann dann durchaus auch 
die volle betreibsspannung am ausgang liegen. wenn du hinter dem 7805 
ein elko angebracht hast kann dieser natürlich bei Kurzschluß schon 
einen ganz kräftigen strom liefern.

gruß

Ralf

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis der 7805 den Strom begrenzt hat könnte ja die Sicherung bereits 
durchgeschmolzen sein?

Ausserdem schrieb Tobias, dass er den 7805 nicht beschaltet hat (also 
waren keine Kondensatoren dran). Also kann es nur sein, dass die 
Sicherung im Multimeter durch den Strom von der Berührung des Ein- oder 
Ausgangs des 7805 durchgeschmolzen ist.

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bis der 7805 den Strom begrenzt hat könnte ja die Sicherung bereits
durchgeschmolzen sein?

In den Datenblättern gibts ja die internen Schaltbilder. Da ist direkt 
ein Stromshut drinnen, der einen Transistor öffnet. Ohne irgendwelche 
Zwischenglieder (Verstärker, ...)
D.h. sobald da ein zu großer Strom fließt sperrt das Ding.

Autor: wulf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
übrigens: mein Voltcraft Multimeter hat - wie oben geschrieben - die 
zwei Eingänge für die Strombereiche mit einzelnen Sicherungen für jeden 
Kreis.
Gekostet hat es mich ~70 EUR. Also nix mit unter 200...
Ist zwar kein Fluke aber messen tut es trotzdem sehr genau.

Autor: snowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum ganzen 7805: die LM317 sind ja ziemlich ähnlich und werden auch mit 
max. 1.5A Iout angegeben, kurzzeitig schaffen die aber locker auch mal 
4A über mehrere sekunden ^^ ...habs selbst schon feststellen müssen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.