mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software thunderbird vs outlook


Autor: constantin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ihr,

ich bin kurz davor von meiner "privat-sicherheitskopie" von outlook 2003 
nach thunderbird zuwechseln habe aber dennoch letzte zweifel deswegen.
ich wollt mal einfach so in die runde fragen wie die erfahrungen 
betreffend funktionsprobleme mit thunderbird (über outlook selbst 
brauchen wir glaub ich nicht sprechen :-)  ), erfahrungen mit 
kalenderfunktionen (sunbird u lightning) und kompatibilität zu outlook 
(terminfindung usw.).

wär cool wenn n paar erfahrungen zusammen kämen

gruß
constantin

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Outlook im Netz betreibst und via Exchange abgleichst, kommen 
die genannten Derivate nicht mit !
Wenn Du nur lokal damit hantierst gibt es einige Unterschiede sowohl in 
der Bedienung als auch Austattung.
Reicht aber für "normale" Termine usw. ;)

Autor: constantin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke schon mal für dein posting,

outlook nutze ich seit jahren und durch meine zeit bei bosch hab ich 
gelernt was das programm noch alles kann; war tiefbeeindruckt von dem 
was ich alles nicht bisher genutzt hatte... aber um diese 
terminabgleichungen, projektmagagement und besprechungen usw gehts mir 
im privaten bereich nicht.

wie schauts denn aus falls ich von thunderbird wieder zurück nach 
outlook wechseln will? hatte da mal erfahren dass es dabei 
schwierigkeiten gäb...

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Outlook legt seine Daten in einem proprietären Format auf der Platte ab 
(wie alles was mit MS zu tun hat), daher solltest Du das entsprechend 
lesbar exportieren.
Thunderbird legt alles wie unter Unix üblich als reine Textdateien ab, 
ist also in der Standardeinstellung mitm Texteditor les- und veränderbar 
!
Da beide Programme grundsätzlich anders mit internen 
Personendaten/Terminen usw. umgehen (Thunderbird mit LDAP und Outlook 
halt propietär) lassen sich die schlecht direkt inneinander überführen.
Das gilt für beide Richtungen !
Es gab' aber mal Konvertierungsprogramme, such' einfach mal mit 'ner 
Metasuche danach.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem jetzt einige Zeit vergangen ist: Wie ist eure Meinung inzwischen 
bezgl. des Vergleichs Outlook 2007 gegen den aktuellen Thunderbird?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Nachdem jetzt einige Zeit vergangen ist: Wie ist eure Meinung inzwischen
> bezgl. des Vergleichs Outlook 2007 gegen den aktuellen Thunderbird?

Thunderbird hat keine Termin- & Aufgabenverwaltung ;)

Ich nutz beruflich Outlook 2003 mit Exchange und hatte bisher keine 
Probleme. Kann alles was man von einem E-Mail-Programm erwartet.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich nicht viel verändert, beide können immer noch nicht kochen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.