mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Erratas beim ENC28J60


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beschäftige mich gerade etwas mit dem ENC28J60, und mußte 
feststellen, dass die Errata zur Chipversion 5 noch immer zahlreiche 
Fehlerbeschreibungen enthält.

Mich würde ja mal interessieren, ob solche Chips nicht vor der Serie 
ausreichend auf Herz und Nieren getestet werden. Es sind ja immerhin 
alles Bugs, die nicht nur unter extrem seltenen Umständen und nur bei 
ganz wenigen Exemplaren auftreten, sondern welche, die sich bei dem ganz 
normalen Einsatz und bei jedem Chip zeigen.

Also ich meine, hätte man da bei der Entwicklung des Chips nicht noch 
etwas mehr Aufwand treiben können?

Ich habe keine Ahnung, wie so eine Chipentwicklung abläuft und würde es 
gerne mal verstehen.

Hat da jemand Ahnung?

Naja und was bei dem ENC28J60 wieder auffällt, ist, dass Microchip sehr 
auf banking steht. Hätte man meiner Meinung nach auch anders lösen 
könnten.

Jens

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also ich meine, hätte man da bei der Entwicklung des Chips nicht
> noch etwas mehr Aufwand treiben können?

Hätte man. Aber ist total aus der Mode, funktionierende und fertige 
Produkte auf den Markt zu bringen.

Heutzutage reifen die Produkte bei den Kunden. Egal ob es Autos, 
DVD-Player, Betriebssystem oder elektronische Bauteile sind. Der Kunde 
ist doch ein prima und vor allem günstiger Beta-Tester. Warum darauf 
verzichten?



Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.