mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs BitSet Eclipse Plugin


Autor: Wilfried Holzke (ucontroller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ich entwickle meine Mikrocontroller Programme mit Eclipse und dem GCC. 
Was mir dabei noch fehlte ist ein kleines Programm in dem ich die 
Register zur Verfügung habe um nicht immer die Dokumentation 
(durch-)suchen zu müssen.

Das ganze hab ich mal als Plugin angefangen und schonmal die Register 
für den ATMEGA8 fast vollständig hinzugefügt.

Mehr Infos und ein JAR zum Testen gibts unter 
http://www.sourceforge.net/projects/bitset/

Weitere Ideen und Wünsche sind durchaus willkommen.

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt auch endlich eine erste Version des BitSet-Editors fertig, 
damit ist es relativ einfach neue CPU-XML-Strukturen zu erzeugen. Die 
XML daten können dann zunächst erstmal per Copy&Paste in das Plugin 
kopiert werden.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> damit ist es relativ einfach neue CPU-XML-Strukturen zu erzeugen.

Errm, du erfindest aber nicht etwa das Fahrrad neu?  Die Atmel-XML-Files
kennst du, oder?

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn die Atmel-XML files nicht...

Das Rad neu erfinden wollte ich nun nicht... wo finde ich die?

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach einem kurzen googeln habe ich den Eindruck das es sich um Projekt 
Dateien handelt, oder?

Ich erstelle XML-Strukturen für das oben genannte Plugin, wofür ich die 
Register Definitionen brauche. Damit kann man dann einfach die Optionen 
auswählen und sieht was man in ein bestimmtes Register eintragen muss.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Holzke wrote:

> Nach einem kurzen googeln habe ich den Eindruck das es sich um Projekt
> Dateien handelt, oder?

Nö, die sind auch XML, aber das ist es nicht, was ich meine.

> Ich erstelle XML-Strukturen für das oben genannte Plugin, wofür ich die
> Register Definitionen brauche.

Genau dieses bekommst du von Atmel (zusammen mit dem AVR Studio)
bereits frei Haus geliefert.  Guck mal in das Verzeichnis
PartDescriptionFiles (oder so ähnlich).

Du darfst die Files nicht 1:1 irgendwo veröffentlichen, aber du darfst
dich beliebig an den Informationen darin bedienen, so die Aussage von
Atmel auf Anfrage.  Du kannst dir also z. B. mit einem XSLT style
sheet deine eigenen XML-Strukturen da rausziehen.

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das ist ein Plan, aber mein Plugin ist ja nicht nur für Atmel 
Devices, somit hat das Programm durch aus seine Daseinsberechtigung. Ich 
könnte jetzt natürlich einen Import-Filter für die Atmel-XML files 
einbauen um dem User etwas tipparbeit zu ersparen =).

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt muss ich mich nur noch registrieren und mal wieder Windows booten 
;)... Was noch ein Grund war dieses Plugin zu schreiben =).

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir mal das AVR-Studio angeschaut, aber soweit ich das sehe, 
bekomme ich aus den XML-Files nicht die Informationen die ich brauche. 
Es sind zwar alle Register und Bits beschrieben, aber nicht wie sie 
zusammenhängen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilfried Holzke wrote:

> Es sind zwar alle Register und Bits beschrieben, aber nicht wie sie
> zusammenhängen.

Was heißt ,,zusammenhängen'' denn für dich?

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Optionen wie z.B. GIE die sind 1 Bit lang, es gibt aber ja auch 
optionen die sind 2 oder 3 Bit lang wo man Werte zwischen 0.3 bzw. 7 
einstellen kann. Oder man wählt über die Bits bestimmt Optionen. Bei 
meinem Plugin musst Du dann nicht die Bits anklicken, sondern kannst in 
einer ComboBox einfach die Einstellung wählen, die Registerwerte werden 
dann automatisch errechnet.

Z.b. bei "ISC01,ISC00" muss ich nicht überlegen welches Bit wofür 
zuständig ist sondern wähel einfach in der Box: "The rising edge of INT0 
generates an interrupt request", intern weiß das Plugin das es dann den 
Wert 0x11 an eine bstimmt Bitposition schreiben muss.

Schau Dir mal den zweiten Screenshot auf der Projekt seite an, das 
sollte das verdeutlichen was ich meine.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, verstanden.  Ja, das bekommst du aus den Atmel-XMLs so wirklich
nicht raus.

Autor: Wilfried Holzke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inzwischen hab ich mal die Register für den AT90S2333 und ATMEGA8 
eingetragen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.