mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232


Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hu leutz!

ist es möglich den "senden"-source( 
http://www.mikrocontroller.net/sourcecode/tutorial... ) und 
"empfangen"-source ( 
http://www.mikrocontroller.net/sourcecode/tutorial... ) aus 
dem avr-tutorial zu nehmen, den TXD und RXD der beiden uCs zu verbinden 
und somit daten auszutauschen? oder funktioniert der source nur auf 
pc-uC verbindung?


lg

Autor: irgendein Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte gehen.

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dankeschön!

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist es dann auch möglich    pc <-RS232-> mega8 <-RS232-> mega8   zu 
realisieren?

sprich, ich geben erst eine identifizierung durch, zB 1 oder 2 und 
jenachdem wird der  uC 1  oder uC 2 angesprochen.


lg

Autor: irgendein Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du in einem Mega8 zwei serielle Schnittstellen hast, geht das.
Hat der Mega8 aber nicht...

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde die RXD und TXD parallel anlegen:

PC |
   |------+------------+----- TXD
   |------|-+----------|-+--- RXD
          | |          | |
          | |          | |
        __|_|___      _|_|___
       |_Mega8__|    |_Mega8_|

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eher sowas

                                ++==TTL RX/TX==Atmega8 (1)
                                ||
PC ====RS232-Konverter TX/RX====++
                                ||
                                ++==TTL TX/RX==Atmega8 (2)

Softwareseitig sollte mit einem selbstgemachten Protokoll gehen, bei dem 
der PC explizit sagt für wen die Daten sein sollen. Und wenn die Atmegas 
Daten nur auf Anforderung seitens des PC senden.

Möglicherweise kannst du letztes vermeiden, wenn du a/ jedes Byte 
eindeutig einem Atmega zuordnen kannst (z.B. Bit7 gesetzt/nicht gesetzt) 
und anderwärtig z.B. über eine Handshakeleitung zwischen den beiden 
Atmegas gleichzeitiges Senden unterbinden kannst.

Hardwareseitig müsstest du die beiden TX Leitungen der Atmegas mit 
Dioden gegeneinander sperren und eine Inter-Atmega8 Kommunikation müsste 
über den PC geschleust werden.

Autor: michl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sag mir wenn ich mich irre, aber ich glaub so hab ichs gemeint :D

vielen dank für eure antworten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.