mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software AVR-Studio deinstallieren


Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
kürzlich hatte ich das AVR-Studio zu Hause installiert. Zusätzlich 
gleich noch den SP hinterher. Fakt war, dass es nicht funktionierte.
Also löschte ich das AVR-Studio um es anschließend neu zu installieren. 
Da es jedoch keine Deinstall Option gab, hatte ich einfach den ganzen 
Ordner gelöscht.
Bei der anschließenden Neuinstallation sagte mir dann mein PC, dass 
sich bereits eine höhere Installation auf dem Rechner befindet.
Meine Frage nun: Wie komme ich an die Registry Daten heran bzw. wie kann 
ich diese vernünftig modifizieren. Habe bisher noch nie so etwas 
gemacht.
Oder gibt es noch irgendwelche deinstaller (die ich vielleicht übersehen 
habe) für das AVR-Studio?

Danke schon im Voraus.

Gruß Roadrunner

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh Mann - Ordner löschen..... Hast Du noch nie was von Start
-> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software -> Ändern/Entfernen 
gehört?

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber echt...und dann mckern die, wie blöd Windows doch ist.

Autor: Wolfram (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie komme ich an die Registry Daten heran
regedit

solltest du von
> -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software -> Ändern/Entfernen
noch nichts gehört haben, dann lass es
oder erstell dir zumindest eine SICHERUNGSDISKETTE
Ergebnis ist sonst ein Windows das nicht mehr hochfährt.

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber echt...und dann mckern die, wie blöd Windows doch ist.

Naja, besser von Windows wäre aber schon ein Hinweis wie:

"Sie möchten einen Programmordner löschen. Hierbei kann es zu Problemen 
kommen. Der korrekte Weg wäre 'Start -> Einstellungen -> ...' "

Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Oh Mann - Ordner löschen..... Hast Du noch nie was von Start
-> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Software -> Ändern/Entfernen
gehört?"

Nein habe ich nicht. Wenn man noch nie Probleme mit so etwas hatte, kann 
man das ja auch nicht wissen. Darauf habe ich aber in meinm Posting 
hingewiesen.

Werde es aber heute abend ausprobieren und mich dann nochmal melden.

Gruß Roadrunner

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nein habe ich nicht.

Auch so einer der sein Windows mit Programmen
zumüllt ohne jemals was wieder zu löschen.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Deinstallieren von Programmen gehört zum Grundwissen eines 
jeden PC-Nutzers. Ob nun Windows oder Linux oder sonstwas, ist hierbei 
unrelevant. Sicher, jeder fängt mal klein an. Aber es soll auch Leute 
geben, die das Zündkabel an ihrem Moped ´rausziehen, um den Motor 
auszumachen, anstatt den Zündschlüssel zu drehen....

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre doch noch ein Verbesserungsvorschlag für Bill:

"Start -> Deistallieren von Programmen"

Das sieht jeder und es ist recht eindeutig.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, das hilft nicht, weil sich dann 50% der Computeranwender 
fragen werden: Wozu soll ich Programme deinstallieren, wenn ich lustig 
neue Programme einfach drüberbügeln kann? Außerdem habe ich doch eine 
große Festplatte....

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Start -> Deistallieren von Programmen"

Vorausgesetzt, sie finden den 'Start' Knopf.
Nicht lachen. Den findet wirklich nicht jeder.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt aber nochmal ´was konstruktives:

Roadrunner: installiere das AVR-Studio, welches Du gelöscht hast, 
nochmal genau so und an denselben Ort, wie Du es erst installiert 
hattest, bevor Du festgestellt hattest, daß es nicht geht. Dann 
de-installiere es nach meinem Vorschlag und dann müßte Windows 
eigentlich auch die alten Registy-Einträge löschen, die es ja für 
aktuell hält, so daß Du dann auch wieder ein älteres AVR-Studio 
aufspielen könntest. Probier halt, ob´s klappt.

Autor: J. p. R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorgehensweise:
 - Systemsteuerung-->Software-->AVR Studio-->Uninstall

Oder:
 - manuelles Löschen des Programmverzeichnisses (beispielsweise
   C:\Programme\Atmel\AVR Tools)

 - Entfernen der Registrierungseinträge:
   Windowstaste + R, Eingabe „regedit“
    Löschen von KEY_CURRENT_USER/Software/Atmel/
    Löschen von KEY_LOCAL_MACHINE/Software/Atmel/

 - Entfernen des Eintrags „AVR Studio“ unter
   Systemsteuerung-->Software
   Dazu muss der Windows-Explorer so konfiguriert sein, dass er
   versteckte Dateien und Verzeichnisse anzeigt
   Windows-Explorer-->Extras-->Ordneroptionen-->Ansicht-->Alle Dateien
   und Ordner anzeigen
   Anschließend kann unter C:\Programme\InstallShield Installation
   Information der Eintrag {D5D88F8F-FDA4-4CF4-9F3E-3F40118C2120} (=AVR
   Studio) entfernt werden.

Neuinstallation der neusten AVR Studio Version sowie anschließend des 
aktuellen Service Packs (Download: www.atmel.com/AVR --> Tools & 
Software)

Außerdem ist zu beachten, dass das AVR Studio auf Microsoft Dateien 
zurückgreift. Es ist also sicherzustellen, dass die neuste Version des 
Internet Explorers (inkl. Service Packs) auf dem Rechner installiert 
ist. Außerdem wird der Microsoft XML Parser (MSXML) benötigt (Download: 
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?Fa... 
)

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Außerdem wird der Microsoft XML Parser (MSXML) benötigt

Jetzt wird mir so einiges klar.
Auf meinem Uralt Laptop mit Win98 SE dauert
das Öffnen bzw. Anlegen eines Projektes eine
halbe Ewigkeit. Jedesmal dann wenn AVR Studio
eine Liste mit allen verfügbaren Prozessoren anzeigt
kann man in der Zwischenzeit eine rauchen gehen.

Autor: irgendein Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[OT]
>Also das Deinstallieren von Programmen gehört zum Grundwissen eines
>jeden PC-Nutzers.

Genau. So wie die nette Dame, die sich von einem Bekannten einen PC hat 
zusammen lassen, den sie eigentlich nur als Schreibmaschinenersatz 
benutzte - inzwischen macht sie damit mehr.
Damals hat er ihr die übliche Textverarbeitungssoftware unter Windows 
installiert und ihr auch den grundlegenden Umgang damit gezeigt.
Alle waren zufrieden.
Irgendwann rief sie bei ihm an:"Die Festplatte ist voll!"
"Wie? Kann doch gar nicht sein. Die hat 40GB, und du schreibst doch nur 
Briefe?!"
"Ja, mache ich auch nur, aber der PC sagt, dass die Festplatte voll 
sei."
"Na, das muß ich mir angucken."
Vor Ort stellt der Bekannte dann fest, dass sie sämtliche Dokumente auf 
dem Desktop gespeichert hatte - und der war voll...

Soviel zum Thema Grundwissen und PC-Benutzer...
Viele PC-Benutzer können den Kasten ohne Maus doch gar nicht (mehr) 
bedienen...
[/OT]

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt wird mir so einiges klar.
>Auf meinem Uralt Laptop mit Win98 SE dauert
>das Öffnen bzw. Anlegen eines Projektes eine
>halbe Ewigkeit.

Was´n das für´n Lappi? Nur mal so: ich habe auf einem Toshiba Libretto 
(PentiumI / 233Mhz)- WinXP installiert mit AVR-Studio4.12; geht ganz 
ordentlich. Nicht gerade Lichtgeschwindigkeit, aber zum Arbeiten 
reicht´s und zum Kaffeekochen (ich rauche nicht) ist die Zeit beim 
Projektanlegen definitiv zu knapp ;-) Vielleicht hilft Dir ein Upgrade?

Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Leute,
bevor sich hier die Diskussion verselbstständigt und ausufert, melde ich 
die erfolgreiche Deinstallation und (Re)Installation des AVR-Studio.
Es ging übrigens nicht über Systemsteuerung->Programm deinst. sondern 
ich musste den Registry Eintrag löschen.

Jetzt mal im Ernst. Ich habe bisher nie besonders viele Programme auf 
meinem PC installiert und falls ich mal eines entfernen wollte, war auch 
immer die Option des Deinstallers vorhanden. (Ich gehöre halt nicht zu 
den Power-Usern, die sich jeden Schnickschnack auf den PC drauf spielen, 
um es dann drei Tage später zu deinstallieren)
Woher sollte ich nun wissen, dass es die Option mit 
Systemsteuerung->Deinst.  gibt?
Denkt mal drüber nach (zumindest einige), bevor ihr mit 
besserwisserischen und arroganten Kommentaren eine ganz normale Frage 
demontiert.

P.s.: Vielen Dank, vor allem an die ersten Beiträge, die zu einer 
schnellen Problemlösung führten.

Gruß und Mahlzeit

Autor: tastendrücker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Woher sollte ich nun wissen, dass es die Option mit
> Systemsteuerung->Deinst.  gibt?
> Denkt mal drüber nach (zumindest einige), bevor ihr mit
> besserwisserischen und arroganten Kommentaren eine ganz normale Frage
> demontiert.

Jetzt wird's aber heftig.

"Einsteigen und fahren, woher soll ich denn wissen, dass man auch Öl 
nachfüllen muss" - oder wie? Vielleicht solltest Du das nächste Mal die 
Hilfe deines Betriebssystems zum Thema 'Deinstallation' fragen.

Bei Windows XP:
Start -> Hilfe und Support -> Suchbegriff 'deinstallieren'
erster Treffer: 'Ändern oder Entfernen eines Programms'  zeigt die 
vorgehensweise.

Deswegen hättest du das wissen sollen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.