mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kreisstromfreier Umkehrstromrichter


Autor: El Principal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade dabei eine Simulation für einen Umkehrstromrichter in 
Simplorer zu basteln. Als Last ein fremderregter Gleichstrommotor.
Frage: Wenn ich ein negatives Moment draufgebe(Antreibe) und der 
Stromrichter in den 2 Quadrant kommt muss ich den Stromrichter wechseln. 
Wie verschieben sich die Steuerimpulse für einen kreistromfreien 
Betrieb? Der Strom wird hierfür in der Zuleitung gemessen.
Und da es ja zwei parallele Stromrichter sind, muss ich beide jeweils 
gespiegelt anordnen. D.h. der erste mit (oben: 1,2,3 unten: 4,5,6) der 
zweite mit(oben: 6,5,4 unten: 3,2,1).
Die Ansteuerung einer einzelnen Brücke funktioniert. Wechselrichten 
auch. Das ganze hab ich dann kopiert und jetzt funktioniert halt die 
Steuerung für die verschiedenen Quadranten nicht richtig ... denke ich.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir reden von 6 Thyristoren und 3 Phasen ?

rene

Autor: El Principal (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei ein Bild vom Aufbau.
Wenn der Stromrichter wechselt, bekomme ich einen Sprung und die 
Drehzahl steigt oder sinkt stark, je nach voreingestelltem Zündwinkel.
Das mit dem gespiegelt anordnen ist dann Blödsinn, da ja die Differenz 
der von Zwischenkreisspannung und Eingangsspannung größer Null sein muss 
für Rückspeisen. Deshalb müsste dann einfach nur die Stromrichtung sich 
ändern, indem man das Ventil umdreht. Der Zündwinkel selbst sollte sich 
dabei dann aber nicht ändern, da das eine Auswirkung auf die 
Differenzspannung hat.

Autor: rene (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir wurden noch gelehrt (1980) dass eine Glaettungsdrossel unabdingbar 
sei. Die fehlt hier. Die Thyristoren sind je antiparallel. Sind wir uns 
einig, dass die DC Spannung der 6 pulsigen Bruecke vom Zuendwinkel 
abhaengt ? Wie schaut die Funktion DC in Abhaengikeit des Zuendwinkels 
aus ? Ferner sind wir uns einig, dass die Stromrichting von der 
Differenz (DC der 6pulsigen Bruecke)- (EMK des Motors) abhaengt ?

rene

Autor: El Principal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
induzierte Spannung Motor
Ui=cphi * w + Ia * Ra
Drehmoment
Mi=cphi * Ia
Spannung hinter Stromrichter
Ud=2.34*Us*cos(phi)
stationärer Strom
Ia=(Ud-Ui)/Ra

Durcheinandergewürfelt ergibt
w=2.34*Us/0.7*cos(phi)
phi=acos(w/(2.34*Us/0.7))

Eine Glättungsdrossel wird gebraucht, wenn beide Stromrichter 
gleichzeitig leiten. Aber da dies eine kreisstromfreie Beschaltung ist, 
braucht man keine Glättungsdrossel, welche den Kreisstrom begrenzen.

Unter 
http://www.user.fh-stralsund.de/~emasch/1024x768/U... ein 
feines Applet zur Veranschaulichung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.