mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Notebook startet nach BIOS Batteriewechsel nicht


Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Notebook: GERICOM Webgine 1120 XL
Nachdem ich die Lithium- Batterie gewechselt habe, lässt sich das 
Notebook nicht mehr einschalten. Nach dem Betätigen des EIN- 
Schalttasters leuchten mal kurz (ca. 0,5s) 3 grüne LED auf und das war 
es dann.
Hat jemand eine Idee, was hier zu machen wäre. (Brücke ziehen? oder 
?.... )
Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen
wolfgang

Autor: PCler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte einen Reset-Jumper geben, einfach mal ins Handbuch sehen und 
BIOS mit neuer Batterie resetten.
Wenn das nicht hilft überprüfen ob die Batterie auch wirklich der 
passende Typ ist und eventuell mal gegen die alte tauschen.
Und auch mal den Akku komplett rausnehmen und wieder einsetzen.
Mehr fällt mir jetzt dazu nicht ein ;)

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei einem meiner Notebooks wird seitens des Herstellers für den einen 
oder andren Fehlerfall empfohlen, den Akku rauszunehmen, und für 30sek 
den Einschalttaster zu drücken (ohne Stromversorgung of course)

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch 1: 1Min Einschalttaster gedrückt --> kein Erfolg
Batteriespannung gemessen --> 3V  i. O.
>Es sollte einen Reset-Jumper geben
keine Aussage im sogn. "Handbuch", nur Fachhändler fragen
MfG
Wolfgang

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mehrere möglichkeiten:

- Resetjumper suchen und Betätigen (davor alle batterien raus!)
- Alle Batterien und Akkus raus und nen Tag bis ne woche warten
- Neues Notebook
- Den Fachhändler fragen

sry für die teilweise dummen antworten, aber es ist schon spät und ich 
konnte es mir ned verkneifen

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehler vermutlich beseitigt,
nach dem Entfernen eines 256MB Arbeitsspeicherriegels startet das 
Notebook wieder.
Diesen entfernten Arbeitspeicherriegel habe ich wieder  eingebaut und 
jetzt läuft alles wie früher.
Was könnte die tiefere Ursache sein, dass ein Computer bei teilweise 
„defektem“ Arbeitsspeicher nicht startet?
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang

Autor: tomek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch bios batterie gewechselt. die alte ist fast leer. mit der 
neuen tut sich gar nichts am rechner. hast du irgenwelche tips?
vielen dank

geriom webboy PIII 1000, 256 RAM.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
evtl. mal Spannung der neuen Batterie im eingebauten Zustand messen

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

>nach dem Entfernen eines 256MB Arbeitsspeicherriegels startet das
>Notebook wieder.
>Diesen entfernten Arbeitspeicherriegel habe ich wieder  eingebaut und
>jetzt läuft alles wie früher.

da gabs auch immer so einen Trick, wo man den Prozessor rausnehmen, 
einen anderen einsetzten, einschalten, ausschalten, den alten wieder 
einsetzten und wieder einschalten musst, damit der PC wieder ging. Das 
liegt daran, weil neue (Standard-) Einstellungen (für diese Hardware) 
geladen werden, wenn sich an der Hardware was verändert hat. Nach dem 
wechsel zum alten Prozessor, werden auch seine Standard-Einstellungen 
wieder neu geladen (CPU-Spannung,...) und es funktioniert wieder. Das 
geht aber nur, wenn ein Fehler in der Einstellung der betroffen Hardware 
im BIOS vorliegt.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie rausnehmen, einschalten: Großes Geheule vom BIOS: "Hardware 
Configuration Failure!" Press F1 to continue.
Jetzt NICHT F1 pressen, sondern Kiste ausschalten, Batterie wieder rein.
Kiste einschalten: Fehlermeldungen dito, aber jetzt F1 pressen. Da 
spricht
er: "Loading BIOS-Default Settings" und fährt wieder hoch. Danach kann 
man im BIOS seine alten Werte wieder eintragen.

MfG Paul

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.