mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik mobile Spannungsversorgung


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
im Rahmen eines Projektes entwickeln wir gerade ein Projekt mit einem
Li-Ion Akku, einem ATMega8L, einer Mini-USB Schnittstelle und einer SD 
Karte

So bei dem Problem geht es um die Spannungsversorgung der SD Karte.
Wir haben vor die SD-Karte nur zeitweise einzuschalten, nämlich dann, 
wenn Daten geschrieben werden sollen, damit unser Akku möglichst lange 
hält...
Laut dem Datenblatt des ATMega 8L, kann dieser Pro Port 40mA Strom 
liefern,
aber unsere SD Karte bräuchte folgende Strome:
Schreiben: 75mA
Lesen:     65mA
Sleep:     250uA

Wobei wir uns natürlich das Sleep sparen wollen

Dann hatten wir vor die Spannungsversorgung auf mehrere Ports zu legen, 
damit ein Port nicht zu sehr belastet wird, dann könnten wir auch die SD 
Karte ein/aus schalten...

Wie würdet ihr die Sache gestalten ?
Würdet ihr diese Vorgehensweise empfehlen, oder lieber anders ??


Danke

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wie wäre es mit einem npn-Transistor in Kollektorschaltung um die 
Spannungsversorgung der SD Karte zu/ab-zuschalten..?

Gruß
Matthias

Autor: Christian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
danke für Deine rasche Antwort Matthias...

Habe mal die Schaltung aufgebaut, soll das in
etwa so wie im Anhang aussehen ?
Pinbelegung SD Adapter
3 VSS1 (GND)
4 VDD  (+2,9 - 3,6V)
6 VSS2 (GND)

Ich hoffe, dass ich das so richtig habe

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:(

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian

Wenn ich es richtig deute, dann schaltest Du GND weg?

Besser wäre, wenn die 3,3V abgeschaltet werden,

aber aufpassen,

dass die anderen Pins des µC nicht die Karte mit Strom versorgen.


Bernhard

Autor: Hans-Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, du musst dann auch noch die Datenleitungen unterbrechen, sonst 
wird die SD-Karte parasitär über diese Leitungen versorgt (gar nicht 
gut).
Nimm dafür z.B. einen 74HC126.
Funzt hier prima :)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, danke für den tollen Tip mit dem 74HC126,
nur da wäre ein Problem, den gibts nicht als SMD bei Recihet :(
kannst Du mir was anderes empfehlen ?
Es muss unbedingt nen kleines SMD Bauteil sein,
hab nicht mehr so viel Platz zu vergeben...

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu unterbrechen? Es reicht aus, wenn sie den richtigen Pegel haben 
oder als Eingang programmiert sind.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum nimmst du nicht einfach einen pnp transistor und schaltest damit 
3,3v weg? oder halt kollektorschaltung.

die input pins weg schalten ist nicht so einfach wenn am spi bus noch 
was anderes hängt

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ja genau so habe ich das ja auch schon in meiner Schaltung, mit dem pnp
transistor...
sollte doch reichen, oder ?
softwaremäßig kann ich die Datapins dann ja immer noch auf GND oder 
+3,3V ziehen

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die schaltung die du angehangen hast ist mit einem npn... bei npn geht 
der pfeil nach außen (die positiv leitende schicht leitet einen strom 
von der basis zum kollektor des transistors).

bei der schaltung die du bis jetzt angehangen hast solltest du wenn du 
masse weg geschaltet hast die pins falls möglich auf 3,3 volt ziehen 
damit nirgendswo "masse in die karte kommen kann" :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.