mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Duale Spannungsversorgung erzeugen


Autor: Gary (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist ein Schaltregler die einzige Möglichkeit aus +14V eine Duale 
Spannungsversorgung von +/-10V zu erzeugen?oder gibts da noch irgendwas?
danke
gary

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei kleinen Strömen geht es auch mit Ladungspumpe (ICL7662 z.B.). 14V 
auf +10V stabilisieren, anschliessend einen Inverter auf -10V.

Autor: Gary (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sind so +/-240mA ich guck mir mal die ladungspumpe an.danke

Autor: Falk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naaa, bei 240mA geht kein Weg an nem Schaltregler vorbei.

MFG
Falk

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauber: MC34063 sollte für deinen Fall reichen 2 Stück auf 15V Stepup 
mit DCDC, dann Invertieren + 7812 & 7912 und du hast eine Stabile +/-12V 
die ca. 500mA pro seite schaffen

Schmutzig: einfach nur DCDC auf 12V und dann Invertieren.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS.:
@Falk: Es gibt sehrwohl Ladungspumpen die auf bis zu 1A Raufgehen, nur 
für den 0815 Bastel benutzer wirds sowas nie geben.

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

@Jankey: soviel Aufwand?

+10V aus den 14 V mit 7810 auf +10V und von 14V auf -10V mit dem MC34063 
sollte doch reichen?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja kommt drauf an was du machen willst, wenn du etwas Professionelles 
machst wo du ganz Genaue Spannungen brauchst, zb für OP schaltungen zum 
messen wo dir Ripple auf der Leitung deine Messergebnisse verfälscht ... 
steht es wohl auser frage, wenn du jedoch nur einige Leds zum Leuchten 
bringen willst, is es Egal... auch wenn du etwas Audio daherzaubern 
willst, kommt halt auf die Genauigkeit des Systems an die Versorgt wird.

Autor: Sonic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf älteren Baugruppen der Fa. Siemens wird mittels Z-Diode(n) eine 
virtuelle Masse erzeugt, d.h., die Kathode der Z-Diode ist dann die 
Masse (Bezugspotential), die Anode an der Versorgung. Je nach 
Stromaufnahme der Schaltung wird natürlich einiges an Leistung 
verbraten. Bei kleinen Strömen kann man auch mit einem OP eine virtuelle 
Masse erzeugen, gab's mal 'nen Bausatz beim Claus (Conrad).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.