mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit Atmel 89ISP und AT89S52


Autor: Ronald Cerves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo erstmal,

als Neuling auf dem Gebiet verzeiht mir bitte mein fehlendes 
Fachvokabular.

Es geht um fertige industrielle Platinen mit kompletter Beschaltung 
(inkl. stabilisierter Spannungsversorgung 5V) eines AT89S52. Alle 
benötigten Kontakte für das AT89ISP Kabel sind ordnungsgemäss auf einen 
Stecker herausgeführt (mehrfach kontrolliert).

Nach anlegen der Versorgungsspannung nimmt der Mikrocontroller seine 
Arbeit auf, wenn ich das ISP Kabel anstecke stoppt das Programm (LEDs 
gehen aus, Relais schalten ab usw.).

Dennoch ist es nicht möglich über die mitgelieferte Software (Typ und 
Taktfrequenz richtig eingestellt) eine Verbindung herzustellen.
Fehlermeldung: "The device could not be initialized correctly."

Ich habe leider keine "leeren" Controller zum probieren, ich muss im 
Moment die vom Zulieferer beschriebenen verwenden, ist das die mögliche 
Fehlerquelle?

Vielen Dank im voraus

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möglicherweise wird der Reset Pin schon beim Einstecken auf GND gezogen 
und oder an den Programmierpins hängen noch andere Komponenten die nicht 
genügend entkoppelt sind.

Autor: Lars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

handelt es sich um einen org. Atmel ISP Adapter oder um einen der div. 
Nachbauten ?

Gruß Lars

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meines Wissens nach gibt es keine 100% zuverlässige Lösung für 
ISP-Programmierung über den LPT-Port.

Es ist immer stark von der Hardware und vom Betriebssystem abhängig, ob 
überhaupt und wie gut es geht.


Mein Tip daher, gönne Dir einen AT89C51ED2, stecke ihn auf das Board und 
programmiere in über die UART (Atmel Flip Software downloaden).

Meines Wissens nach geht das immer (sogar Linux-Flip gibt es).

Ein MAX232 (UART-COM Pegelwandler) sollte ja auf dem Board schon drauf 
sein.


Peter

P.S.:
Ohne Gewähr, lade mal userport.exe runter, kann manchmal LPT-Probleme 
lösen.

Autor: Ronald Cerves (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten.

@Jörn:
Die Bauteile, die an den Programmierpins liegen, habe ich auch schon 
weggelassen, brachte keinen Erfolg.

@Lars:
Es handelt sich um das Originalkabel.

@Peter:
Den Pegelwandler habe ich zwar nicht am Board, aber ich habe einen 
Adapter zum Anstecken gebaut. Ich werde mal die Flip Software 
downloaden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.